Fluoreszierende Briefmarken

  • Hallo,


    ich bin neu im Forum und auch neu als Briefmarken-Sammler. Kann mir jemand erklären, wie ich fluorszierende Briefmarken erkenne kann und ob und ggf. welche Geräte ich hierfür haben müsste.

  • dafür gibt es verschiedene UV-Prüflampen.

    Ich bin immer auf der Suche nach Tauschpartnern. Schaut euch doch mal meine Fehl- und Dublettenlisten an, vielleicht ist ja was dabei!


    Bei BRD: 90% von dem, was nicht in der Fehlliste auftaucht, habe ich mehrfach. Falls Interesse, einfach melden!

  • Wenn es nur ein paar Marken sind, empfehle ich dir, einfach eine Schwarzlichtlampe aus einem Baumarkt zu holen. Das ist deutlich billiger und damit kannst du fluoreszierende Marken auch sofort erkennen.


    Gruß carolinus

  • Zitat

    Original von Brigadier
    warum sollte man die erkennen, aus welchem Grund?


    Weil es Marken mit Floureszenzunterschieden gibt, Farbunterschiede, die nur unter UV-Licht festgestellt werden können oder angesetzte Zähne durch die optischen Aufheller im Papier leicht zu erkennen sind, um nur einige Beispiele zu nennen.


    Hier noch ein paar konkrete Marken-Beispiele:
    -Bund Mi.-Nr. 1538 mit und ohne Floureszenz (0,70 Euro bzw. 35,00 Euro)
    -Bund Block 56 weiß floureszierend oder gelb floureszierend (5,00 Euro bzw. 60,00 Euro)
    -Alliierte Besetzung Gemeinschaftsausgaben Mi.-Nr. 934: Farbe b, ba, bb unterscheiden sich nur eindeutig unter Prüflampe (150,00 Euro, 4,50 Euro oder 30,00 Euro)
    -Dauerserienspezialisten unterscheiden verschiedene Floureszenzen bei der Bund Dauerserie Burgen & Schlösser
    -usw.


    Gruß
    Phila_Tom