Philatelisten bieten wieder Sonderstempel

  • PFERDEMARKT / BRIEFMARKENSAMMLERVEREIN HAT ZUM ZWEITEN MAL EIN VIERECKIG GESTALTETES PFERDEMOTIV IM ANGEBOT



    Weitere Besonderheit: Zum 500-jährigen Rathaus-Jubiläum gibt es Briefumschläge mit Erker-Aufdruck


    [Blockierte Grafik: http://images.suedwest-aktiv.d…FDRUCK4C_X74636188X_1.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://images.suedwest-aktiv.d…ARKESWSW_X74638548X_0.jpg]


    Der örtliche Briefmarkensammlerverein ist auch in diesem Jahr wieder auf dem Bietigheimer Pferdemarkt präsent. Geboten werden über das erste September-Wochenende ein viereckiger Sonderstempel auf Briefumschlägen sowie postfrische, ungestempelte Plusbriefe.


    Für die Philatelisten und Briefmarkensammler sind Sonderstempel auf Briefumschlägen nach wie vor beliebte und gesuchte Sammelstücke. Viele Besucher des Bietigheimer Pferdemarktes lassen sich durch diese Belege an diese Veranstaltung erinnern. Vielfach grüßen sie damit Freunde, Verwandte und Bekannte in der Umgebung oder in der Ferne.


    In diesem Jahr bietet der örtliche Briefmarkensammlerverein (BSV) zum zweiten Mal einen viereckigen Sonderstempel auf dem Bietigheimer Pferdemarkt an. Damit wollen die Philatelisten viele Gleichgesinnte ansprechen, weil diese Art von Sonderstempel in der Vergangenheit auf anderen Veranstaltungen noch selten ausgegeben bzw. auf Belegen verwendet wurde.


    Als Stempelmotiv entschied sich der BSV für drei Pferde auf der Weide. Auf dem einen Umschlag werden dieselben drei Pferde auf der Weide und auf dem anderen ein Riesenrad, das sich vor dem Viadukt auf der Enz spiegelt, abgebildet sein. Als Briefmarken können die Zuschlagsmarken "Springreiter" der Post verwendet werden.


    Erhältlich sind die Belege auch mit den Briefmarken "Enzviadukt in Bietigheim". Diese Briefmarken werden in diesem Jahr zum letzten Mal auf dem Bietigheimer Pferdemarkt zu haben sein. Sie sind nämlich seit längerer Zeit bei der Post ausverkauft. Der BSV hat jedoch noch einen Rest erwerben können und verwendet sie als Marken auf Briefumschlägen.


    In diesem Jahr wird das Bietigheimer Rathaus 500 Jahre alt. Zu diesem Anlass hat sich der Briefmarkensammlerverein etwas Besonderes einfallen lassen und bietet als besonderen Leckerbissen zwei postfrische bzw. ungestempelte Ganzsachen, auch Plusbriefe genannt, auf dem Pferdemarkt an. Der eine Plusbrief trägt als Aufdruck die oben genannte 55-Cent-Marke, die zum 150-jährigen Jubiläum des Enzviadukts 2003 erschienen ist. Von dieser so genannten "Sonderganzsache" oder Plusbrief mit diesem Markenaufdruck gibt es bis jetzt nur zwei Ausgaben. Die erste Ausgabe erschien 2004 zur Internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen.


    Die jetzige zweite Ausgabe gibt es ungestempelt bzw. postfrisch auf dem diesjährigen Pferdemarkt und am 22. September 2007 auch mit einem anderen Sonderstempel im Bietigheimer Rathaus. Als Zudruck auf dem Briefumschlag zum Rathausjubiläum wird der Rathauserker mit der Uhr abgebildet. Diese Belege können den Sonderstempel tragen.


    Seit dem 1. Februar 2007 können aber auch Firmen, Verbände und Vereine bei der Post AG die neuen personalisierten Ganzsachen "Plusbrief Kreativ" bestellen. Die briefmarkenähnlichen Abbildungen können die Kunden in einem bestimmten Rahmen selbst gestalten. Die "Plusbriefe Kreativ" werden von der Post als "Freimachungsvermerk mit briefmarkenähnlicher Abbildung" verkauft. Das heißt, es ist für die Post also kein Postwertzeichen. Die Entwertung des "Plusbrief Kreativ" kann deshalb nur mit dem Tagesstempel durch Postfilialen und mit Maschinenstempel in Briefzentren erfolgen, nicht aber mit einem angebotenen Sonderstempel.


    Als Motiv der briefmarkenähnlichen Abbildung hat der BSV das "Männle" am Rathaus gewählt. Als Zudruck auf dem Umschlag ist das Bietigheimer Männle mit der Rathaus-Uhr abgebildet.




    Zitat

    Quelle / Artikel: