Jede könnte ihre eigene Geschichte erzählen...

  • "Jede von ihnen könnte ohne Zweifel ihre ganz eigene Geschichte erzählen. Wenn sie sprechen würde. Denn hinter jeder Marke steckt eine Geschichte."


    Wenn Wilfried Friesel Briefe aus Bethlehem, am 24. Dezember abgestempelte Karten mit der Geburtskirche Jesu oder andere Briefmarken mit weihnachtlichen Motiven aus aller Welt in die Hand nimmt, dann geschieht dies mit dem gebotenen Respekt, den echte Briefmarkensammler ihren Marken und den ihnen innewohnenden Botschaften entgegenbringen.


    Denn jeder noch so kleine Zacken oder Fehler ist für den wahren Sammelfreund von Bedeutung. Fehldrucke, die in Farbe, Druck oder Zähnung vom perfekten original abweichen, sind nämlich die begehrtesten Sammlerstücke. Sammler-Logik: Da sie eher selten sind, zählen sie zu den wertvolleren Marken.


    Wilfried Friesel begann als Kind die faszinierende Welt der Briefmarken zu entdecken und sammelt intensiv seit 22 Jahren.


    Weihnachtsmotive sind auch für ihn schon besondere Motive: "Es ist immer wieder beeindruckend, dass und wie Weihnachten auch in entlegensten Ländern der Erde ein wichtiges Thema ist. Selbst in solchen Ländern, die nicht christlich geprägt sind."


    Besonderheiten sind natürlich Marken aus dem Heiligen Land, von "Christmas Island" im Indischen Ozean oder solche aus der Mongolei, die Maria mit dem Jesuskind zeigen. Das Tüpfelchen auf dem "i" des Sammlers ist es, wenn frankierte Briefe auch tatsächlich "gelaufen" sind, sprich auf dem Postwege unterwegs waren. Wilfried Friesel: "Weihnachten ist und bleibt etwas Besonderes."



    Quelle / Artikel: