Motoclub verewigt auf einer Briefmarke in Paraguay

  • Die Opel Motoclub war ihrer Zeit so weit voraus, dass Paraguay sie 1985 auf einer Briefmarkenserie zum hundertjährigen Bestehen des Motorrads verewigte. Neben der BMW RT 100, dem damals wohl modernsten Motorrad der Welt, stellte man den Höhepunkt des Rüsselsheimer Motorradbaus auch in eine Reihe mit dem Daimler-Reit-Wagen, dem ersten Motorrad der Welt. Es war lange Zeit unklar, ob die Motoclub-Modelle wirklich, wie in den Prospekten abgebildet, mit Reifen aus rotem Gummi ausgeliefert wurden. Vor einigen Jahren tauchte jedoch in Dänemark eine Motoclub auf, die noch einen roten Vorderreifen besaß. Jürgen Nöll, Ingenieur bei Opel und Spezialist für Zweiräder aller Art made in Rüsselsheim, hat in jahrelanger akribische Recherche in Museen, Stadtarchiven, Bibliotheken und Privatsammlungen die Geschichte des Opel-Motorradbaus erforscht. Er hat zahlreiche alte Opel-Motorräder, darunter auch verschiedene Rennmaschinen, aufwändig restauriert. Sein Wissen hat er in einem Buch dargestellt. Jürgen Nöll: „Im Schatten des Automobils – Opel-Motorräder aus drei Jahrzehnten“, erschienen im Heel-Verlag, ISBN 3-89880-012-1.



    Quelle / Artikel: