Geerbt was nun ? ? ?

  • Zuerst einmal ein frohes neues Jahr !


    Da ich wirklich kaum Ahnung von Briefmarken habe, suchte ich nach einer kompetenten und bequemen Möglichkeit meine Fragen bezüglich des Themas los zu werden, daher hoffe ich im richtigem Forum gelandet zu sein.


    Ich habe mehrere Briefmarken geerbt, weiß aber nicht was diese Wert sein könnten. Der Weg zum Fachhändler ist mir momentan aufgrund einer Erkrankung nicht möglich, daher hoffe ich hier um etwas schlauen Rat.


    Es sind vorwiegend sehr alte Marken, aus allen Teilen dieser Erde. Beginnend von 1840 - 1945. Auch viele Deutsche sind dabei.


    Ich habe mir bereits einen Katalog für Deutschland geholt, doch fände ich es übertrieben für jedes Land/Region einen eigenen Katalog zu kaufen.


    Was kann ich tun, wenn ich die Marken verkaufen möchte, aber auch einen "fairen" Preis erhalten möchte ?


    Vielen Dank im Voraus für Ihre Zeit.

  • Hallo erstmal,


    Briefmarken zu einem guten Preis zu verkaufen ist für eine
    Laien nicht einfach. Da du schon einen Katalog hast
    mach Dich mal ran und guck erstmal ob anhand der
    Katalogpreise etwas ordentliches dabei ist
    Ist schon nicht schlecht, wenn man ungefähr weiß ob
    bessere vorhanden sind.
    Dann kannst du auch mal verschiedene Händler aufsuchen
    und abchecken ob überhaupt jemand Interesse hat.
    Bloß nicht bequatschen lassen.
    Und dann wäre noch die Möglichkeit alles zu einem
    Auktionshaus zu bringen, die können es sich nicht leisten
    die Kunden über`s Ohr zu hauen.
    Bei Dir z.B. das Auktionshaus Felzmann.
    Bloß keine Hektik aufkommen lassen, erstmal alle Varianten
    durchspielen.
    Oder selbst anfangen zu sammeln!!


    Gruß kauli

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • Danke erstmal.


    Naja, mit dem zum Händler geht leider nicht, da ich nicht mobil bin.


    Es sind halt teilweise echte exoten dabei, wie die erste Briefmarke aus Jamaika.


    Meinst Du es wäre sinnvoll, ein Teil der Marken digital abzufotografieren, und hier mal reinzustellen ?

  • Wenn Du Klassik-Marken hast, dann unbedingt hier (oder in einem anderen Forum) herzeigen. Wenn Deine Sammlung gut ist, werden die Infos welche Du aus einem Michel über klassische Marken erhältst, sicher unzureichend sein.


    Wir werden sicher nicht jede Spezialität erkennen können (online ist nicht alles möglich), aber ein Überblick reicht oft, um eine Sammlung einzureihen.


    Frag´ nocheinmal nach, ob der ehem. Sammler auch Literaturbestände hatte. Wenn nicht.....ist das meist schlecht. Gute Marken kann man kaum ohne Literatur sammeln. Sehr gute Sammler würden lieber 99% ihrer Marken verkaufen, als die "Bibliothek" aufzulösen.


    Also mach´ ein paar Digi-Bilder und zeig´ her, was Du hast.

  • Du kannst mit einem Auktionshaus auch einen Termin vereinbaren,
    die machen auch Hausbesuche. Meist auch unentgeltlich.
    Bei Händlern weiß, das die Geld nehmen für Hausbesuche,
    und nicht wenig.
    Aber mach erstmal Bilder, vielleicht kann man sich
    einen Überblick verschaffen.
    Experten gibt es hier genug


    kauli

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • Erstens es lohnt sich, sich ein bißchen Schlau zu machen.


    1. Der Verkauf der Marken 'zu einem fairen preis' erzielt meist weniger als wenn man die selben zur Versteigerung gibt.


    2. Die besten Auktionshäuse sind die, die einfach die Marken versteigern lassen. Sie können sicher davon ausgehen, wenn sie es versuchen die Marken einzukaufen, haben sie was schönes entdeckt, und machen damit ein besseres Gewinn. Damit sind Sie nicht bestens bedient.


    Provision und Spesen können Sie meist vereinbaren.


    Vorab die Marken sich zur Versteigerung eignen. Hierbei spielen Erhaltung, Rarität, Popularität ihre Rollen.


    Die erwähnten Erstausgaben aus Jamaika sind gebraucht keine Seltenheiten. Ungebraucht dagegen sind die besser. Bei gebrauchten Marken diese Ausgabe muss man auf die Entwertung genaustens achten. Welcher waren auf der Kaiman Insel entwertet. Solche haben das 100 facher Wert der normalen Marken.


    mfG


    Nigel