Wie man die Übersicht behält - Ein Katalog

  • Was für einen Katalog besitzt ihr? 0

    1. Ich besitze keinen Katalog (0) 0%
    2. MICHEL (online) (0) 0%
    3. Einen anderen (0) 0%
    4. Philotax (PC) (0) 0%
    5. MICHEL (PC) (0) 0%
    6. Philotax (0) 0%
    7. PHILEX (0) 0%
    8. MICHEL (0) 0%

    Ein Briefmarkenkatalog ist natürlich eine feine Sache, weil er einem auch den Wert der Briefmarke nennt.


    Das ist ganz besonders spannend bei den Briefmarken, die man auf älterem Briefumschlägen und Postkarten gefunden hat oder die einem Freunde oder Verwandte geschenkt haben.


    Kataloge gibt es für jedes einzelne Land. Und wenn ihr in einen Deutschlandkatalog guckt, dann seht ihr, wieviele Briefmarken bereits in einem einzigen Land herausgekommen sind. Am besten also, man steckt die Briefmarken in seinem Album in der Reihenfolge in der sie auch der Katalog zeigt. Alle doppelten Briefmarken oder Briefmarken aus ganz anderen Ländern und Zeiten steckt man am besten in ein Extra-Album oder man macht für jedes Land noch ein eigenes Album. Vielleicht kann man ja gerade Briefmarken, die man mehrfach hat, mit einem Briefmarkenfreund tauschen und bekommt dafür Marken, die man noch nicht besitzt.

  • Habt Ihr den ANK vergessen oder läuft er unter "andere"? Das wäre ja
    arg, den der ANK ist einer der Besten so wie der Michel jetzt in Farbe und für Österreich Sammler der Katalog schlecht hin !!!

  • Das sind halt die gebräuchlichsten Kataloge für das deutsche Gebiet.
    Sonst müsste man auch noch für die Schweiz den SBK (Schweizer Briefmarkenkatalog) oder den Zumstein einfügen. Was der Michel für Deutschland ist der Zumstein für die Schweiz.


    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Naja die Angaben über mein Sammelland CSSR sind auch recht dürftig was Michel betrifft. Daher sammle ich meist nach dem CSSR Spezialkatalog den es in der CSSR dafür gibt. Zugegeben wenn ich in Deutschland Dt.Reich sammeln würde wäre auch die Literatur darüber auch entsprechend vorhanden (Großteils). Bis jetzt hab ich noch keinen Michel Spezial CSSR gesehen. Solange es diesen icht gibt halte ich mich an den betreffenden Kataloginformationen des betreffenden Landes fest.

    Wer Schreibpfähler findet ,darf sie behallllten und selber anwändeeen.


    Fehliste CSSR Postfrisch,CSSR Postfrisch (Abstimmungsgebiet Ostschlesien) ,Böhmen und Mähren vorhanden (Datenbank,siehe Forum). Einfach mal reinschauen .

  • Für Polen ist der Fischer der Katalog. Alles in Farbe, viele Infos und das alles zu einem unschlagbaren Preis!

    Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.
    (George Bernard Shaw Irischer Dramatiker, 1856-1950)

  • alsu


    Der ANK ist sicher besser, als der Michel was Österreich betrifft. Aber diese Länderspezifischen Details wirst Du auch beim Zumstein, Yvert-Tellier, Ceres, Sassone, Scott, Stanley Gibbons, usw. finden.


    Für Österreich bist Du mit dem ANK vorerst gut bedient. Später (wenn Du Klassik machst) empfehle ich Dir den Ferchenbauer und den Huber/Wessely. Andere Literatur wird dann automatisch dazukommen.

  • Ich bin schon immer der Meinung man sollte die, wenn vorhanden, eigene Landesliteratur verwenden. Michel oder SG sollten nur zur Hilfe beistehen, bis man mit der Landessprache klar kommt.


    Das Wissen was man hierdurch aneignet, ist im Endeffekt unbezahlbar.


    mfG


    Nigel

  • Zitat

    Original von doktorstamp
    Ich bin schon immer der Meinung man sollte die, wenn vorhanden, eigene Landesliteratur verwenden. Michel oder SG sollten nur zur Hilfe beistehen, bis man mit der Landessprache klar kommt.l


    da bin ich ganz deiner meinung. beispiel columbussatz der fängt im Michel wenn ich es richtig im kopf habe mit nummer 93 an und im scott mit 214 da scheint ja was im Michel zu fehlen X(.
    genaus ist das bei ebay deutsche marken kauft man besser bei ebay.de da sind die nummern nach Michel marken aus den usa kauft man besser bei ebay.com dort sind die marken nach scott. wie soll man da eine fehlliste aufstellen wenn man kein scott katalog hat und nicht weiß was man kaufen soll. auserdem muss der im land ansässige verlag sich ja wohl besser mit seinen heimischen marken auskennen als der aus dem ausland oder?

  • Zitat

    Original von rothilo
    beispiel columbussatz der fängt im Michel wenn ich es richtig im kopf habe mit nummer 93 an und im scott mit 214 da scheint ja was im Michel zu fehlen X(.


    Die Nummerierungen sind oft unterschiedlich und beispielsweise die alphanumerische (Ziffern und Großbuchstaben, z. B. 9N5) von Stanley Gibbons ziemlich gewöhnungsbedürftig. Aber man erkennt ja auf Abbildungen meistens an der Wertziffer, Farbe usw., welche Marke es ist.

    Zitat

    Original von rothilo
    genauso ist das bei ebay deutsche marken kauft man besser bei ebay.de da sind die nummern nach Michel marken aus den usa kauft man besser bei ebay.com dort sind die marken nach scott. wie soll man da eine fehlliste aufstellen wenn man kein scott katalog hat und nicht weiß was man kaufen soll. auserdem muss der im land ansässige verlag sich ja wohl besser mit seinen heimischen marken auskennen als der aus dem ausland oder?


    Bei ebay.com kommt uns als Euro(päer)-Besitzer noch der recht günstige Dollarkurs zugute. Denn oft stimmen die Dollar-Katalogbewertungen auch nicht mit den Michel-Euro-Wertangaben überein, also z. B. CV (catalog value = Katalogwert) US-$ 100.00, aber Michel-€ 120,- und das wäre aktuell umgerechnet dann sogar nur € 80,-. :D


    Obwohl die MICHEL-Länderkataloge ja auch nicht gerade spottbillig sind, sind die ausländischen in vergleichbarem/r Umfang/Ausführlichkeit meistens noch viel teurer. :(

  • Zitat

    Obwohl die MICHEL-Länderkataloge ja auch nicht gerade spottbillig sind, sind die ausländischen in vergleichbarem/r Umfang/Ausführlichkeit meistens noch viel teurer.


    da hast du recht. zb. scott für die länder mit dem anfangsbuchstaben a-b kostet 64€ das nur bei a und b es aber noch 24 andere buchstaben bei den preisen pro katlog :O_O: da ist man ein halbes vermögen los. es zwar jetzt nicht so das in jedem katlog nur zwei buchstaben sind aber trotzdem da ist der Michel schon billiger

  • ich habe eine Menge Kataloge von Michel, der Grossvater gekauft hat. Ich schleppe vom der Wohnung zu umziehen, weil schon solange gestorben war.
    Ich finde schrecklich, dass zuviel mitzunehmen....aber sind alle die Jahrgang von 1990 bis 1998, alten Bücher.

    Mit dem Schreibstill ist nicht so perfekt wie jeder sich zu verstehen, weil ich gehörlos bin, okay?

  • Am besten finde ich bis jetzt die 3 die folgendes angekreuzt haben: "Ich besitze keinen Katalog"


    Ist das ernst gemeint ?(



    Ich kann nur für das Sammelgebiet "Deutschland" (allgemein) sprechen, hier ist der Michel (Spezial!) auf alle Fälle ein sehr guter Einstieg. Niemand der anfängt zu sammeln steigt (eigentlich) sofort "richtig" in der Tiefe ein ...
    Wenn man dann aber "ein paar Tage" dabei ist, empfielt es sich immer für sein Sammelgebiet weitere Literatur zu kaufen.
    Ich bin z.B. bei den DDR-Marken den "Abarten" und "Besonderheiten" verfallen (bitte rettet mich nicht, bis jetzt bin ich mit dieser Art von Sucht sehr zufrieden ;) )
    Hier ist dann unentbehrlich:
    Schantl Plattenfehlerkatalog und Richter "Spezial-Katalog" Teil1 und 2


    ... weiters "in die Tiefe gehen" mit weiterführender Literatur in der Zukunft nicht ausgeschlossen :D


    Das war jetzt für 1 Woche mein letzter Kommentar ... ab nach Italen.


    Viele Grüße
    Swen

  • Für den Österreichsammler kann ich den ANK-Spezialkatalog empfehlen.


    Ich persönlich besitze den ANK Österreich-Spezialkatalg 2004/05 und habe mir vor ca. einem Jahr auch den Michel Österreich-Spezial 2006 zugelegt.


    Diese Investition hat sich gelohnt, denn beim Vergleich beider Kataloge wird man feststellen, dass zB etliche Plattenfehler im Michel angeführt, jedoch im ANK nicht zu finden sind. Außerdem wird im Michel auch das Thema Österr.-ungar. Post in China behandelt was wiederum im ANK nicht der Fall ist.


    Meine persönliche Meinung ist, wer einen ANK besitzt sollte sich auch einen Michel als Ergänzung zulegen.


    Liebe Grüße


    Bernhard ;)

  • Zitat

    Ich besitze keinen Katalog 3 2.94%


    Das ist ja schon traurig! Können ja Nichtsammler sein, aber da glaube ich nicht dran. Man kann mir jetzt vorhalten, das jemand wenig Geld hat, aber durch eine Spende oder mit 1- 3€ bekommt man wenigstens einen alten Katalog.

  • Danke für den Tip mit dem Michel Österreich, hätte mir nicht gedacht das so gravierende unterschiede sogar im umgekehrten Verhältnis ist. Dachte das der ANK Spezial eben das Maß aller dinge sei!
    Tja man lernt nie aus(toller Nebeneffekt beim sammeln).