• Es gibt ein Fachbuch über diese M-Heftchen. Werde morgen nachschauen.


    Ich füge nur hinzu, solche Heftchen sind Eigentum der Royal Mail, und dürften eigentlich nicht in den Privathandel (besitz) gelangen.


    Vorgedacht sind sie um die Funktion der Markenheftchenausgeber zu überprüfen. Also glatten Verlauf der Vorrichtung. Denn es geschah ab und zu mal, dass die Maschinen vermasselte Hefte rausgaben.


    Sie sind in zehner Packungen an den verantwortlichen Betriebspersonal gegeben worden.


    mfG


    Nigel

  • Danke erstmal für die Information.
    Hoffentlich bekomme ich es jetzt nicht
    mit James Bond zu tun!


    Gruß kauli

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten