Broschüre „Sammeln – Gestalten – Ausstellen“ der DPhJ

  • Was gehört alles in eine Briefmarkensammlung? Wie kann ich meine Sammlung aufbauen? Was muß ich tun, um mein Exponat auf einer Ausstellung zu zeigen? – All diese Fragen beantwortet die neu aufgelegte Broschüre der Deutschen Philatelisten-Jugend e.V. Jugendliche Sammler, Jugendgruppenleiter und jeder am Briefmarkensammeln Interessierte findet auf 60 Seiten mit vielen Farbabbildungen hilfreiche Anregungen für die eigene Sammlung.


    Axel Brockmann und Adina Hinneberg geben als Jugendpreisrichter und Autoren im philatelistischen Teil viele praktische Tips und Hilfen. Umfangreich beschreibt Heiner Schrop den Computer als Hilfsmittel beim Sammlungsaufbau.
    Die letzte Ausgabe dieser Broschüre erschien vor über 20 Jahren. Autor war seinerzeit Heinz-Otto Vervoort, langjähriger Vorsitzender der Deutschen Philatelisten-Jugend. Damals wurden Briefmarkensammlungen noch mit Schablone oder Schreibmaschine gestaltet. Den Veränderungen im Sammeln, bei der Gestaltung von Exponaten und den Hilfsmitteln trägt die neue Ausgabe besonders Rechnung.


    Mit dieser Broschüre will die Deutsche Philatelisten-Jugend neuen Schwung ins Briefmarkensammeln bringen und junge Sammler begeistern, an Ausstellungen teilzunehmen. Sie kann zum Preis von 5 Euro (zuzüglich Porto) beim Verlag Junge Sammler, Postfach 13 53, 52503 Geilenkirchen bezogen werden.



    [Blockierte Grafik: http://www.michel.de/allgemein…1136361752-BroschDPhJ.jpg]


    Quelle / Artikel: