Aufbau einer Sammlung von Marken aus Deutschland

  • Hallo,
    bei der Durchsicht meiner Marken aus Deutschland (die kenne ich als Schweizer nicht besonders gut) ist mir eine Idee gekommen, wie ich die Sammlung aufbauen könnte: Gliederung nach Motivfeldern!
    a)grosse Namen (berühmte Deutsche)
    b)Motive aus dem Sport
    c)Blumen
    d)Tiere
    e)Jubiläen
    f)Landschaften und Städte
    g)Kathedralen, Kirchen und Gebäude
    h)Bilder einer Stadt: Berlin
    i)Autos
    j)Flugzeuge und Raumfahrt
    k)Eisenbahn
    l)Schiffe
    m)Kinder/Jugend
    n)Tag der Briefmarke
    o)Europa (CEPT)
    p)Gemälde und Kunst
    q)Film, Theater und Kunstgegenstände
    r)Humanitäres
    s)Staat und Regierung
    t)berühmte Personen (nicht-deutsche Staatsbürger)
    u)Technik und Naturwissenschaft
    v) typisch Deutsch
    Es geht um eine eigentliche Motivsammlung, mit der Idee, dass ich die Marken, wie ich sie hin und wieder bekomme, sinnvoll einordnen kann. Es wird keine Vollständigkeit angestrebt, eher eine "Lust und Laune Sammlung".
    Freundliche Grüsse
    Heinz

  • Hi,


    gute Idee, mich würde dennoch interessieren, was du in die Kategorie "Typisch Deutsch" einordnen würdest ?


    Marken zum Thema "1000 Jahre Sauerkraut" oder ein Komplettsatz "Deutsche Tugenden" existieren meines Wissens nicht :D

  • Hallo,
    da wäre mal eine Marke: "100 Jahre deutsche Skatkongresse" (1986); die könnte ich auch unter "Juibiläen" einordnen, Skat scheint mir aber eher "typisch deutsch".
    Freundliche Grüsse
    Heinz

  • astromarke, wenn du so sammelst wie du hier erläutert hast,
    sammelst du eigentlich alles und nichts,


    eigentlich ist das schade, vieleicht ändert sich das ja noch,


    klaus

  • Hallo Klaus,
    das ist schon so, wie du schreibst; mit der Zeit wird sich dann ein Schwerpunkt ergeben, da bin ich sicher. "Grosse Namen (berühmte Deutsche)" und "Technik und Naturwissenschaft" liessen sich z.B. miteinander verbinden.
    Freundliche Grüsse
    Heinz

  • Also entweder sammel ich Deutschland z.B. nach 1945 und dann alles in der reihenfolge der Ausgabe oder ich lasse es sein...alles andere macht doch wenig sinn..es sei denn man steht auf bunte bilderchen...
    Sorry wenn ich konservativ bin aber so zu sammeln ist wie das kind im supermarkt schreien zu lassen weil es sich frei entfalten müsse..
    Ich bin eher für durchstrukturierte Ordnung mit hand und fuss

  • Hallo Jukdo,
    vollständig sammle ich zum Beispiel die "Pro Patria" Bundesfeiermarken aus der Schweiz, von denen es jedes Jahr einen Satz (in der Regel vier Marken) gibt, die ersten erschienen so um 1938.
    Was mache ich aber mit "philatelistischem Treibholz", also Marken, die mich vom Motiv und vom Herkunftsland her ansprechen, die ich aber nicht möglichst komplett haben will, sie auch nicht gern weggebe? Die ich "liebevoll" aus dem Brief geschnitten und im Wasserbad abgelöst, dann getrocknet habe? So ist meine Sammlung der Versuch, einen anderen Weg zu gehen.
    Freundliche Grüsse
    Astromarke

  • Für mich zum Beispiel gibt es kein philatelistisches treibholz....für mich sind alle marken gleichermassen ansprechend...weil es ist das gezähnte meisterwerk was mich fasziniert. Also sammel ich was mir in die Finger kommt und meine speziellen gebiete sehr intensiv. Sind abgeschlossene gebiete befüllt widme ich mich weniger intensiv behandelten...so z.B. Österreich oder die Schweiz...USA oder auch Jugoslawien.


    Jeder muss seinen Weg mit der Marke finden!

  • Eine kleine Kritik, Astromarke, wenn Du mir erlaubst:


    Angenommen Du steckst fortan Deine Deutschland Dubletten nach den vielen aufgezählten Kriterien ab, dann wäre es eigentlich auch schon egal, wenn Du gleich eine Katalognummern-Sammlung einrichten würdest. Mir kommt dabei in den Sinn, daß Du irgendwann feststellen könntest, daß eigentlich fast jede Sondermarke angesammelt wurde und vielleicht nur ein paar wenige aus einem Satz, oder Jahrgang fehlen.


    Ist Dir das jedoch egal, weil Du sowieso keinen Katalog für D besorgen willst, dann wird die Sache ein reines Anhäufen von eben den genannten Kriterien. Ebensogut kannst Du das Zeug nach und nach in Schuhschachteln werfen. Damit ersparst Du Dir zumindest die Alben und das permanente Umstecken, wenn der 300ste Leuchtturm in Dein Haus flattert.


    Daher mein Tip: wenn schon Motiv, dann eines mit einer Idee und Interesse dahinter. Den Überschuß an anderen Marken kannst Du dann für genau jenes Material eintauschen, welches Dich tatsächlich fasziniert. Weiters solltest Du versuchen andere Sammler kennen zu lernen (vielleicht in einem Verein), oder bei Ausstellungen ein bisschen schnuppern, um zu sehen, wie andere Leute ihre Sammlungen aufziehen.

  • Hallo Astromarke,


    ganz offen und ehrlich, ich hatte vor dem Schweizer Vorbild zu folgen :ups: und Wohlfahrtsmarken evtl. auch wieder beschränkt auf Jugend oder Wohlfahrt zu sammeln ;).


    Das Probelm bei deiner Einteilung ist die Einschränkung. Angesichts des Umfangs des Sammelgebiets Deutschland ist meines Erachtens eine Beschränkung schon sinnvoll, wenn diese Sinn hat (und man wieder Lust verspürt Neuheiten zu sammeln).


    Deine Einteilung ist wie Nimrod ausführte nur eine Art Sortierschema ohne Begränzung.


    Ich persönlich werde erst die alten DM Werte ins Album stecken.


    Gruß


    Thomas

  • :bier: Hi Astromarke


    Sammle doch Motiv Briefmarken mit dem Überschallflugzeug Concorde.


    Es gibt traumhafte Motive auf Briefmarken. Da die edlen Briefmarken nicht wie Sand am Meer herumliegen ist auch ein Erfolgserlebnis vorhanden, wenn die Jagd erfolgreich ist. Man kann sehr gut einen Bezug zur realen Concorde aufbauen. Wenn Du Dich mal mit der "donnernden Schönheit" auseinander gesetzt hast, wirst Du feststellen, dass der Kult um das schnellste und schönste Passagierflugzeug der Welt seine Berechtigung hat.
    :jaok::P Das Wechselspiel zwischen der realen Concorde und der Concorde Philatelie ist hammerstark, lebendig, farbig und sehr faszinierend.
    Dieses Wechselspiel zwischen der "realen Welt" und der Philatelie findest Du in diesem Masse nur noch bei der Zeppelin Philatelie.


    Schau Dir mal meine Concorde Briefmarken unter an....... :ups: Ist zwar nicht mehr auf dem letzten Stand...aber ein kleiner Einblick in die Concorde Philatelie Welt gibt sie schon....)


    Mit fliegerischen Grüssen aus der :schweiz::concorde:

  • Was ich mich frage: Warum möchtest Du die Sammlung nach Motiven gliedern?
    Gruß
    Uli

    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!


    Meine Tausch- und Verkaufsangebote im Philaforum:  Ulis Flohmarkt

  • Hallo Astromarke


    Deine Idee hatte ich vor etwa 20 Jahren auch. Mir wurde einfach das Vordruckalbum Bund zu langweilig, deshalb strebte ich nach einer Alternative. Angeregt wurde ich damal durch einen Artikel in irgendeiner Briefmarkenzeitung "Bundsammlung einmal anders".


    Ich habe mir dann ein paar Themen, ähnlich Deiner Auflistung, ausgesucht, und einfach mal angefangen. Blankoblätter, Schablone und Stift waren schnell gekauft, Dubletten, die keiner haben wollte, hatte ich massenhaft. Daraus entstanden sind 3 Drehstabringbinder Deutschland, denn bei der thematischen Zusammenstellung konnte ich zusätzlich auch Berlin-, Saar- und DDR-Marken verwenden.


    Aus Zeitgründen ruht die Sammlung, es macht mir allerdings weit mehr Spaß darin zu blättern, als in meiner Vordrucksammlung. Irgendwann wird sie wieder aktiviert!!!!


    Kleine Beispiele im Anhang!


    Viele Grüße
    Rolf

  • Hallo,
    die Diskussion erinnert mich an das, was bei den Bibliotheken als Thema gekommen ist,nämlich, ob man die Bücher nach althergebrachtem Schema aufstellen will (z.B. alphabetisch für Belletristik und nach Nummern für Sachbücher) oder ob man nach Themen aufstellt, so, dass z.B. ein Sachbuch über die Geschichte des Flugzeugs neben einem Roman über einen Piloten und einer Biografie von Lindbergh steht. Beide Methoden können berechtigt sein.
    Was Thomas und Nimrod schreiben, nehme ich gerne mit, eine Beschränkung auf einen bestimmten Themenkreis drängt sich auf, damit nicht alles gesammelt wird und die Menge sehr unübersichtlich wird. Rolfs Beispiel ermutigt mich, mit Blankokarten eine eigene Sammlung aufzubauen, da wäre dann auch Platz für Briefe (FDCs) und ev. Texte.
    Jedenfalls habe ich Lust bekommen, mich intensiver mit den Marken auseinanderzusetzen und auch einen älteren Michel (94/95) besorgt, damit ich mich besser orientieren kann.
    Freundliche Grüsse
    Heinz

  • @ rolfnr


    Ich finde die Idee ganz toll. Für mich könnte ich mir noch vorstellen, zu verschiedenen Themen auch Texte zu erstellen und ein Blatt draus zu machen. Fände ich auch interessanter, als die Marken nur im Album liegen zu haben.

  • Zitat

    Original von Bios
    Fände ich auch interessanter, als die Marken nur im Album liegen zu haben.


    anne


    alben niemals legen, immer stellen, damit luft zirkulieren kann,
    ( STockflecken usw. )
    ergo - auch die briefmarken stehen und liegen nicht,


    aber du hast dich sicher nur etwas unbeholfen ausgedrückt oder ?

  • Meine Meinung ist: Entweder sammele ich Deutschland als Ländersammlung oder irgend ein Motiv. So wie Du es vor hast, wirst du Dich mit der Zeit verzetteln.

  • Ich nehme ja die Ländersammlung nicht auseinander. Die bleibt bestehen. Aber zu bestimmten Themen, die mich interessieren, kann ich mir auch die andere Variante gut vorstellen.

  • Hallo Anne


    Ich nehme ja die Ländersammlung nicht auseinander. Die bleibt bestehen. Aber zu bestimmten Themen, die mich interessieren, kann ich mir auch die andere Variante gut vorstellen.


    Genau das ist der Punkt, man muß sich in der Philatelie nicht an starre Strukturen halten. Jeder soll mit viel Freude und Spaß sammeln dürfen.


    Sicherlich kommt der Ländersammler auch auf seinen Spaßfaktor, wer aber erweiterte Wege gehen möchte, sollte dies auch tun.


    Als Aufmunterung hänge ich mal noch 5 Seiten an. Ich habe mir damals das Abo 50 Jahre Bundesrepublik bei der Post gegönnt. Auch wenn es sich um sogenannte Kartonphilatelie handelt, für mich war das Thema interessant, und ich habe einige Seiten in ähnlichem Layout ergänzt.


    Alles zusätzlich zur Ländersammlung Bund **.


    Viele Grüße
    Rolf