Dauerserie Machin aus Großbritannien

  • Die Idee war ja auch gewesen, für "Freimarken" ein Forum aufzumachen, genau wie für "Motivmarken", mit Unterforen nach Ländern. Da hätte man Grossbritannien mit seinen Machins, Wildings usw. leichter gefunden.
    Leider wurde die Idee nur halb umgesetzt ... aber besser als gar nicht.
    Gruss
    Jean Philippe

  • Wenn wir die neue Europa-Aufteilung im Forum haben bekommt die Machin-Serie natürlich in Großbritannien ihr Zuhause. Bitte daher diesen Platz nur als Übergangslösung sehen. Ich hoffe doch sehr dass es klappt.


    Ich habe mal mein ganzes unsortiertes Material an Machins auf meinen Fußboden verstreut. Da kommt was in de nächsten Wochen auf mich zu!


    Grüße BB

  • Braunbear,
    zuerst mal danke für die schnelle Reaktion.
    Da hast Du natürlich ein Dilemma. Die Machins kann man sowohl unter Grossbritannien als auch unter Freimarken einordnen. Aber das gleiche gilt natürlich für die meisten "sonstigen" Kategorien, die im Prinzip ja auch zu einem Land gehören. Kommt ein Beitrag zu einer US-Steuermarke unter Amerika oder unter Steuermarken, usw. ?
    Gruss
    Jean Philippe

  • Hallo BB,


    Genau ,so sieht das bei mir auch aus ! Alles gut vorsortiert und zum
    Start bereit . Nun muss ich nur noch Zeit haben !


    Mfg Winnir


    Ps: allen einen guten Rutsch .

    Winnir

    Suche Tauschpartner für Berlin, DDR , BRD gestempelt . 


    Lg winnir

  • Wie wahrt man solche Teile eigentlich auf?


    Vielleicht passen die in Ansichtskarten-Folien rein. Die gibt es auch in weichmacherfrei.


    Normal-Größe =15 x 10 cm
    Übergröße = 15 x 11 cm


    Gruß kartenhai

  • Hallo Kalle ,


    Hier im Thread ab Seite 1 gibt es Antworten !



    Machin

    Was sind das für Punkte auf den Marken?


    Habe bis jetzt noch keine Richtige erklärung bekommen
    kauli hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:


    MfG Winnir

    Winnir

    Suche Tauschpartner für Berlin, DDR , BRD gestempelt . 


    Lg winnir

  • Hallo Winnir,


    Merkwürdig, dass die Frage zu den Punkten, die gar nichts mit den Marken zu tun haben, immer wieder gestellt wird, obwohl sie schon so oft beantwortet wurde. Da sieht man, wie nützlich es ist, die Informationen in einem Unterforum zusammenzutragen.


    Hier dann noch mal den Link zu den FAQ von Robin Harris. Siehe Frage 6 :


    http://www.adminware.ca/machin/m_faq.htm


    Gruss,

    Jean Philippe

  • Links 4z = Häftchenblatt 172 // aus Häftchen Tolkien ´92


    rechts 5z = Häftchenblatt 2 Nordirland ´94


    beide haben Marken mit Offsetdruck , danke für´s zeigen abrixas

  • Links 4z = Häftchenblatt 172 // aus Häftchen Tolkien ´92


    rechts 5z = Häftchenblatt 2 Nordirland ´94


    beide haben Marken mit Offsetdruck , danke für´s zeigen abrixas

    Stimmt! Und jetzt stelle man sich vor: Diese Marken rundgestempelt auf einem Bedarfsbrief! (Einzelfrankatur oder Buntfrankatur) Was der wohl kosen mag?!


    Und jetzt habe ich ein technisches Problem: Wie gehe ich wieder offline? Ich finde keinen Button oder Ähnliches!

  • Stimmt! Und jetzt stelle man sich vor: Diese Marken rundgestempelt auf einem Bedarfsbrief! (Einzelfrankatur oder Buntfrankatur) Was der wohl kosen mag?!

    Die Freimarken haben im Offsetdruck , einen deutlich höheren Katalogwert als Marken im Rastertiefdruck , man kann also die unterschiedlichen Notierungen bei der Preisfindung nutzen.

  • Punkte auf den Marken:


    Zu den runden Punkten auf einigen Machin-Marken habe ich folgenden Link gefunden. Es scheint sich um runde oder auch eckige Phosphor-Punkte (phosphor dots) zu handeln, die vor einiger Zeit (jetzt aber nicht mehr!) in England zur Codierung dienten, manchmal sind auch 2 oder mehr Punkte auf den Marken zu sehen:


    https://www.stampcommunity.org/topic.asp?TOPIC_ID=10141


    Gruß kartenhai

  • Hallo kartenhai,


    Danke für den zusätzlichen Link. Ich hatte ja ein bisschen weiter oben den Link zu Robin Harris' FAQ geschickt, der die Punkte gut erklärt. Schon witzig, wie diese Frage immer wieder hochkommt.


    Gruss

    Jean Philippe

  • Die Freimarken haben im Offsetdruck , einen deutlich höheren Katalogwert als Marken im Rastertiefdruck , man kann also die unterschiedlichen Notierungen bei der Preisfindung nutzen.

    Re-Entries

    Klingt hoch interessant! :jaok:

    Ich habe zu jener Zeit, als ich meine Machins-Sammlung noch beisammen hattte (Natürlich nur rundgestempelt mit lesbarem Datum) versucht mich im MICHEL Spezial-Katalog zurecht zu finden. War sehr anstrengend. Für eine ungeduldige Natur wie mich war es eher (wie man im Amerikanischen es aus drückt: " A pain in the ass").

    Ich habe einen Sammlerfreund das ganze Konglomerat geschenkt. Er war glücklich - und ich auch! :lachen2:

    Du kannst die Machin-Gemeinde glücklich machen, indem Du sehr präzise Angaben über Deine Entdeckungen mitteilst- Logisch, dass ich am Ball bleibe.

    Bis denn! 8-)8-)8-)

  • Ueber die sogenannten "Hidden Codes" auf den Machins wurde anscheinend bisher hier noch nichts geschrieben. Interessierte werden gesehen haben, dass die MICHEL Rundschau 1/2018 diese seit 2009 benutzten Sicherheitsmerkmale für das Jahr 2017 auf sechs Seiten auflistet und beschreibt.


    Gruss

    Jean Philippe