Briefmarke von Helmstedt

  • Juleum auf österreichischem Postwertzeichen


    [Blockierte Grafik: http://www.newsclick.de/servlet/BV2/5035417/TH]


    HELMSTEDT. Der Verein für Briefmarkenkunde Helmstedt feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag – Anlass, etwas Besonderes zu präsentieren. Schon mehrfach scheiterten Bemühungen, das Finanzministerium zu bewegen, ein Helmstedter Motiv auf einer deutschen Briefmarke zu verewigen. Seit wenigen Jahren bietet nun die österreichische Post an, Briefmarken nach eigenen Entwürfen zu produzieren. Das hat der Verein jetzt getan und 1000 Stück mit Helmstedts Wahrzeichen, dem Juleum, bestellt.


    Am 5. März veranstaltet der Verein seinen zehnten Großtauschtag im Schützenhaus Helmstedt. Dann können Interessenten die Rarität erwerben. Einen Nachteil hat die neue Briefmarke allerdings: Sie kann nur von Österreich aus den Postweg antreten. Die Lösung: Auf vorgefertigten Briefumschlägen kann man seine Adresse schreiben, die Briefmarke aufkleben, und am nächsten Tag geht alles in einer Sammelsendung nach Wien. Dort werden die Briefe abgestempelt und auf den Postweg nach Deutschland gebracht.



    Quelle / Artikel: