Bahnpoststempel, ab wann?

  • Hallo Bad,
    ich habe zu diesem Stempel folgende Passage bei F.W. Thalmann ("Zusammenstellung der Preussischen Poststempel nach Form und Zeitfolge") gefunden:
    "sah in roter Farbe bisher [...] auf Briefen aus den 50er Jahren [...] als Kursstempel rückseitig, als Aufgabestempel [...] neben schwarzem Nummernstempel auf 3 Silbergroschen von 1850 und schließlich als Entwertungsstempel [...]"
    Da die pr. Bahnpost am 01.05.1849 gegründet wurde und der Stempel 1850 schon belegt ist, gehe ich davon aus, daß er zu den ersten Bahnpoststempeln gehörte.
    Hoffentlich hilft dir das ein wenig...
    Beste Grüße vom
    reichswolf

  • Danke Reichswolf,
    da war er zur Zeit des Briefes ja schon lange in Gebrauch. Das es diese Art von Stempeln in Preußen schon seit 1850 gibt, ist für mich erstaunlich.
    Jaja, die Preußen, immer vorneweg.
    Mit freundlichen Grüssen BaD


    P.S.Hier noch die Vorderseite, hatte ich vergessen.
    Die Anschrift erzählt aber von keiner preußischen Ruhmestat, den 98 Jahre vorher ließ der preußische König das Schloss Pforten des Grafen Brühl auf seinem besonderen Befehl durch eine Husareneinheit unter General Detachent niederbrennen. Der damalige Graf Brühl ( Premierminister von Sachsen) war mit seinem König nach Warschau geflohen.

  • Kleine Ergänzung zu reichswolf:


    Im Feuser Nachverwendete AD Stempel wertet dieses Stück auf Pr Brief 400 Punkte, auf NDP Brief 600!


    Glückwunsch und viele Grüße
    Rolf