Dank für Jugendspenden

  • Die Jugend dankt


    Liebe Frauen, Mitglieder und Sammlerfreunde


    ich muss mich im Namen der Jugend wieder bei Euch ganz herzlich für Eure Spenden bedanken. Ihr helft mir damit sehr, denn ohne Spenden geht es nicht. Es gibt so viele Gruppen und Schul-Arbeitsgemeinschaften, die auf diese Spenden angewiesen sind.


    Zum Glück scheint es so langsam auch in den Vereinen anzukommen, dass Jugendarbeit für die Vereine wichtig ist, für das Überleben ist. Und wir bemühen uns, allen zu helfen. Sei es mit Rat und Tat oder mit Material und Briefmarken. Darum sind Eure Spenden so wichtig und so gerne angenommen. Wenn ich Euch nicht hätte, sähe es schon schlechter aus. Und die Kinder freuen sich immer sehr, wenn sie Marken bekommen. Manche Gruppen schreiben mir dann ein kleines Dankeschön mit den Unterschriften der Kinder oder schicken mir Bilder von ihrer Gruppe.


    Ich hoffe, ich kann auch weiterhin auf Euch zählen.


    Liebe Grüße


    Helma Janssen
    Ressort Jugend

  • :dankeschoen:
    Liebe Sammlerfreundinnen/Freunde!
    Auch Frau und Philatelie sagt Danke für Eure Spenden und Hilfe.
    Ihr seid einfach,,Spitze,,Alle Eure Marken,Kataloge und- und wurde an die Jugend weiter gegeben.
    Wie Ihr aus dem Schreiben von Frau Helma Janssen ersehen könnt,alles wurde gebraucht.Bitte macht weiter so,denn Jede/Jeder hat irgend etwas,was Sie/Er nicht mehr braucht/gebrauchen kann.
    Ich sage auch nochmals Danke.
    Eure Christine

  • Hi,
    bin grade über das Wort "Jugendspende" gestolpert:


    Zitat

    Jede/Jeder hat irgend etwas,was Sie/Er nicht mehr braucht/gebrauchen kann


    Ich hab ne ganze Einkaufstüte voll mit Briefresten mit Marken gehabt, die ich, jetzt im Nachhinein betrachtet, dummerweise (fast) alle abgelöst habe. Drauf waren massenweise Weihnachtsmarken aus Großbritannien - die meisten davon x-fach.
    Ich denke für "ernsthafte" Sammler ist das ziemlich wertlose Massenware und ich brauche auch nicht hundert mal die selbe Marke ;)
    Wenn die Jugendarbeit sowas brauchen kann, würde ich mich über eine Adresse freuen (oder die Info, wo ich eine solche finde), an die ich einen Umschlag mit ner Handvoll dieser Marken schicken kann. Wäre schade, wenn sie in ner Zigarrenkiste vermodern. Da ist es sinnvoller, ich schenk sie wem, der damit ein wenig Freude hat, selbst wenn er/sie sie später wegschmeisst - so lange sie bei mir rumfliegen hat niemand was davon.

  • @ Bios ( Frau Janssen und/oder Anne )


    Ist gerne geschehen und keiner will hoffentlich was dafür haben. ;)


    Mein Vorschlag: Um eventuell NOCH mehr Mitglieder unseres jugendfreundlichen Forums zu finden, würde ich es positiv finden, einige dieser Dankschreiben von Kindern hier einzuscannen.


    Ich weiß, was Jugendarbeit heisst, aber für Außenstehende sagen Bilder oft mehr als tausend Worte. ( Und öffnet manchmal so manche Dublettenbox ) :D


    In diesem Sinne frohe Ostern von


    Wolle

  • @ Wolle


    Kein Problem, hier einige Bilder des letzten Tauschtages in Stockelsdorf bei Lübeck. Die Durchführung lag in den Händen der Jungen Briefmarkenfreude Bad Schwartau, deren Leiter sehr viel Zeit und Herzblut in diese Gruppe investiert.


    1. Bild: Da darf am Tauschtag natürlich die Wanne mit der Kiloware nicht fehlen, welche von der Jugend mit Freude durchgewühlt wird.


    2. Bild: Die Jugend beim eifrigen Tauschgeschäft


    3. Bild: verstauen der eingetauschten Schätze


    4. und 5. Bild: Von der Jugendgruppe gefertigte Ausstellungsstücke, die auf den Tauschtagen immer gerne gezeigt und auch von vielen angeschaut werden. Da werden z. B. die Tiere, Flugzeuge, Autos, Sport und sonstiges zusammengetragen.


    Falls jemand dieser Gruppe etwas zukommen lassen möchte, die Anschrift des Gruppenleiters gebe ich gerne per PN weiter.