Briefmarkensammlung geerbt

  • Mein Schwiegervater hat uns eine Briefmarkensammlung geschenkt, die er selbst von seinem Schwiegervater erbte. Wir wollen die Alben nun verkaufen und freuen uns über Tipps: wie stellen wir sicher, dass das Angebot dem reellen Wert der Sammlung entspricht - ohne uns selbst spezialisieren zu müssen?


    Gibt es Listenpreise? Wenn ja, wo finden wir diese für Marken aus Deutschland, Europa und dem asiatischen Raum?


    Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten!


    Daniko

  • Anwort per Email von mir, konnt evorhin nicht posten- warum auch immer.

    *Deutschland,GB,Amerika,Südafirka*


    **Ansichtskarten und Stempel von Dortmund und Hamburg und Amrum gesucht **

  • Sieh dich nach einem MICHEL um, da stehen Preise. AN 20% dieser Preise kannst du dich orientieren.


    Oder du stellst mal einige Seiten hier rein, dann können wir direkt sagen, ob es was besonderes oder Standardware ist.


    Oder du gehst zu einem Philateliehändler und lässt den Wert schätzen.


    Oder du stellst alles einfach bei ebay ein.


    Gibt viele Wege.


    Aber: Sei nicht enttäuscht, wenn die Marken kaum was wert sind, das passiert bei Erbschaften leider sehr oft..Hochmut vor dem Fall.


    Gruss
    Denis