Freude am gezackten Papier

  • Westprignitzer Briefmarkensammlerverein stellt philatelistische Raritäten aus


    PERLEBERG Seit dem Februar 1992 gibt es den "Westprignitzer Briefmarkensammlerverein" und genauso lange wird er von Paul Pluskota geleitet. Im Verein arbeiten 28 Philatelisten aus Wittenberge, Breese, Karstädt und Perleberg zusammen. Ein Vereinsmitglied ist nach Hamburg verzogen, dennoch ließ es sich der ehemalige Perleberger nicht nehmen, zum gestrigen Sammlertreffen ins Perleberger "Lindeneck" zu kommen. Dort wurde wie bei jedem Treff getauscht, man kam zusammen, um fachzusimpeln und Gemeinschaft zu pflegen.


    Die Philatelisten wirken nicht nur im sprichwörtlichen Kämmerlein, sie gehen auch an die Öffentlichkeit. Im Sommer 2005 zeigten sie in der Perleberger Sparkasse eine Ausstellung. Beim "Historischen Adventskalender" in der Perleberger Post gaben die Philatelisten ebenfalls einen Einblick in ihr Hobby. Ein Vereinsfest fand im September statt.


    Es gibt eine rührige Jugendabteilung mit zehn Jugendlichen, die von Hans Burwig geleitet wird. Diese führten im Juni einen "Tag der jungen Briefmarkenfreunde" im Perleberger "Effi" durch, wo sie ihr Hobby anderen Schülern vorstellten und für das Sammeln warben.


    Ein großes Problem des Vereins ist die Überalterung, wie Paul Pluskota feststellte, der selbst schon seit 53 Jahren Briefmarken sammelt. Um so wichtiger ist das Bemühen von Hans Burwig einzuschätzen, zur Verjüngung beizutragen, Kindern und Jugendlichen die Freude an den gezackten Papierstücken nahe zu bringen.


    In diesem Jahr sind in jedem Monat Tauschveranstaltungen geplant, immer am letzten Sonntag im Monat im "Lindeneck". Vom 3. bis 31. Mai zeigen die Briefmarkensammler in der Sparkasse Wittenberge eine Ausstellung mit 192 Blättern voller Marken und philatelistischer Belege. Sehr begehrt ist derzeit die Privatedition der Firma Cleo-Schreibgeräte aus Bad Wilsnack, die bei einem privaten Postdienst Verwendung findet. Sie besitzt nur eine geringe Auflage.


    Der Westprignitzer Briefmarkenverein ist einem Partnerverein in Lüneburg freundschaftlich verbunden. Auch in diesem Jahr sind gegenseitige Besuche geplant. Am 17. Juni kommen die Lüneburger nach Perleberg, im November fahren die Westprignitzer nach Lüneburg.




    Quelle / Artikel: