Portobestimmung. Briefe des Deutsches Reich nach Niederlaendisch Indien

  • Liebe Deutschland Experten,


    Mein Bekannter in Taipeh moechte gerne wissen, inwieweit die beiden gezeigten Belege protogerecht frankiert sind:


    (1) 6/12/34: Luftpostbrief nach Ndl. Indien, 4g, 45 Rpf
    (2) 7/12/34: Luftpostbrief nach Ndl. Indien, 4g, 55 Rpf
    (3) 18/7/36: Luftpostbrief nach Ndl. Indien, 85 Rpf


    Vielleicht koennte mal jemand in den Gebuehrentabellen nachschauen?
    Das waere prima. Vielen Dank im voraus fuer Eure Kommentare.


    Viele Gruesse aus Edinburgh,
    Karim

  • Hallo Frama
    Mit dem Postgebühren-Handbuch von Michel kann Dir
    nicht geholfen werden.


    Ab dem 1.5.1933 bis Kriegsende sind keine Luftpostzuschläge
    bekannt.


    Sie wurden für jede Luftpostverbindung einzeln festgesetzt
    Denke, die Briefe werden schon portogerecht sein.


    Vielleicht gibs noch eine andere Quelle

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • Erster Brief:
    25 Pfennig Auslandsbrief
    20 " Luftpostzuschlag bis 10 gr


    zweiter Brief:
    25 Pfennig Auslandbrief
    20 " Luftpostzuschlag bis 10 gr


    dritter Brief:
    für 1937 habe ich kein Postgebührenheft.


    Gruß Lebenslauf

    Mein Sammelgebiet:
    Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.

  • erron

    Hat den Titel des Themas von „Portobestimmung Deutsches Reich – Niederlaendisch Indien“ zu „Portobestimmung. Briefe des Deutsches Reich nach Niederlaendisch Indien“ geändert.