Beiträge von aechtstaak

    Hallo Klaus,


    ich bin nur in zwei Foren "aktiv". Wobei sich das aktiv sein eher darauf bezieht das ich mitlese.

    Durch meine Sammelausprägung - Alle Welt - ist es eher so das ich bei den Hochspezialisierten Themen nicht mitreden kann. Und dann halte ich ebend meine Finger ruhig und poste möglichst nichts was meine Unwissenheit darstellt:(

    Allerdings schaffe ich das nicht durchgehend ( offensichtlich mit diesem Post ;))


    Ich finde es aber erstaunlich wie intensiv sich manche Sammler mit bestimmten Themen auseinandersetzen.


    Das hast Du übrigens schön geschrieben.

    Jeder wird nach seiner Facon glücklich. Und das ist gut so!

    Ich hatte zu Anfang, gerade in meinen damals noch bestehenden örtlichen Verein ordentlich Gegenwind, weil ich ja nicht das übliche sammel sondern "Alle Welt".

    Und dann ist mir auch noch die Marke wichtigere als der Stempel. Das heißt ich finde eine Marke mit kleinem Stempelabschlag schöner als eine mit Vollstempel. Ich will ja die Marke sehen und nicht den Stempel.

    Mein Beharren auf meinen Weg hat dann aber auch bei den Sammlern im Verein dazu geführt, das sie mich in Ruhe gelassen haben. Zumal sie endlich eine Stelle gefunden haben wo sie ihre "schlechten" Stempel los werden konnten.:)


    Vielen Dank für das Lob meiner Webseite. Das geht runter wie Öl.


    Ich habe in diesem Forum schon einiges getauscht, aber von denen, die ähnlich gestrickt sind wie ich gibt es hier nicht viele.....


    Ich wünsche allen einen guten Rutsch und einen schönen Anfang des neuen Jahres.


    bis nächstes Jahr ( das liest sich komisch....)



    André

    Hallo abrixas ,


    so richtig verstehen kann ich Deinen Post nicht.

    Versuche es aber mit einer Antwort.


    Ich habe mich nie um Belege gekümmert. War mir nicht wichtig, weil ich in erster Linie Marken sammele

    Bei den Briefen mit Frankatur kann man anhand der Marken einen Wert ableiten. Bei diesen Beleg hing ich sozusagen völlig in der Luft.


    Auf den Trick, den kartenhai gezeigt hat bin ich ehrlich gesagt nicht gekommen, sonst hätte ich mir den Post sparen können. Das ist umso mehr peinlich weil ich aus der Onlinebranche komme.:volldepri:


    Fall Du also die Frage darauf abzielst, ob ich genügend recheriert habe, muß ich klar -nein- sagen, wie ja Kartenhai mal ebend bewiesen hat.


    Falls die Frage tiefer zielt ......

    Ich bemühe mich in diesem Forum nur das zu posten was ich mit meinen Recherchemitteln nicht herausfinden kann.

    Falls Du also glaubst das ich hier etwas poste weil ich irgendeinen finden will der mir sagt das der Brief Milionen wert ist , am besten noch in mehreren verschiedenen Foren, dann kann ich das nur verneinen.


    Ich hoffe die Frage getroffen zu haben


    bis denne


    André

    Hallo Ihr Schnellen Forumsfreunde,


    danke für die flinke Hilfe.

    Ich fasse mal für mich zusammen.

    Der Brief ist nichts besonderes.

    Er wird , wenn ich die Ebay-Auktionen mitbewerte, zwischen 1 Euro von abrixas und ca. 5 Euro auf ebay gehandelt.

    Damit habe ich eine Hausnummer.


    Vielen lieben Dank dafür und noch eine gute Nacht

    wünscht


    André

    Hallo liebes Forum,


    ich bin so garnicht im Thema mit Belegen und nun will ich den abgebildeten Brief gegen Briefmarken tauschen.

    Bis jetzt tausche ich immer nach Michel.


    Könnt ihr mir sagen was der beiliegende Beleg in Michel-Euro oder alternativ in Euro wert ist.


    Danke schon mal im Voraus


    und noch einen schönen Sonntag-Abend wünscht


    André

    Hallo JayPee,


    ich finde die Idee Klasse, und bin gerne dabei.


    Gut wäre es glaube ich wenn das was entnommen wurde und das was wieder dafür reingelegt wird per scan dokumentiert wird.

    Aus einem anderen Forum habe ich gelesen, das es ansonsten leicht zu "Problemen" kommen könnte.

    Aber da Du der Starter bist kannst Du das natürlich definieren.


    Bis denne


    André

    Guten Tag,


    wow, danke für die viele Mühe die Ihr Euch gemacht habt


    Zu den Zeitungsmarken:

    Da ich die 157 und auch die 212 im Original habe erschienen mir die beiden Farbunterschiede einfach zu groß als das ich diese mit zu den Marken einsortieren würde.

    Die Beschreibung das es eine chemische Verfärbung ist, ist dann wohl die naheliegendste, Ansonsten hatte ich an einen Nachdruck oder ähnliches gedacht.


    Liechtenstein - da hätte ich drauf kommen können, aber ich hatte mich so auf Österreich verbissen, das ich die Aufschrift nicht wirklich gelesen habe :ups:


    Ungarn - da wäre ich nie drauf gekommen .

    Die Marke fühlt sich relativ dünn an. Ich weiß ja nicht wie die Ganzsachen seinerzeit waren, aber es fühlt sich eher wie eine Marke an.

    Ob Echt oder falsch ist bei dem Zustand wahrscheinlich egal - wird mir einen Platzhalter abgeben.


    Danke nochmal an alle Antwortenden. Ich staune immer wieder ob der Geschwindigkeit und der Informationsdichte, die Ihr habt.


    Da ich ja eher Generalist bin und es mir mehr um Hauptnummern geht, werde ich diese Tiefe an Informationen wohl nie erlangen- Chapeau :goodjob:


    Bis denne



    André

    Hallo an alle,


    danke für die Ausführungen . Es hat Licht ins Dunkel gebracht.

    Ich bin ursprünglich davon ausgegangen das bei der Michel-Erläuterung "private Zähnung" ein Fälscher zu Hause am Küchentisch mit einer Nagelschere Zähnungen produziert.

    Ich fasse das vorgeschriebene so zusammen, das es privat im Sinne von "nicht von der Post gemacht " aber nicht privat in dem von mir angenommenen Sinne erstellt worden ist.


    thjohe

    Du hast geschrieben das man den Katalog konsultieren soll.

    Nun habe ich keinen Katalog in dem die Zähnungen beschrieben oder bepriesen werden. Wo müßte ich das denn suchen? Im Michel-Österreich-Spezial?

    Ich habe meine Dubletten im Moment so sortiert das ich auf die "privaten" Zähnungen nicht eingegangen bin. Das kann ich natürlich auch anders erfassen, damit man erkennen kann ob die Marken gezähnt sind oder nicht.


    Ich frage mich allerdings ob diese Marken einen Markt haben, im Sinne von die will auch einer haben. Kann das irgendwer bestätigen, das die auch gesucht werden?


    Da ich Alle-Welt-Sammler bin und keine Spezialisierung anstrebe, sondern nur Hauptnummern sammel sind die für mich. wenn überhaupt Tauschobjekte.


    Jean Philippe

    Das leuchtet ein, das der Druck vorher drauf muß. Ich habe sowas halt vorher noch nicht gesehen, daher dachte ich an "Mache".

    Warum sowas nicht auch heute gemacht wird ist mir ja ein Rätsel. Heute wird ja für Bares alles gemacht;)

    Nach Deiner Aussage sollten also die Zeitungsverlage bzw. Vertriebsorganisationen die Zähnungen erstellt haben?

    Die Qualität der Zähnungen spricht für diese Aussage. Oder gibt es hierzu noch Quellen die über den Hersteller der Zähnungen Informationen hat?


    Bis denne


    André

    Danke für die Rückmeldungen,


    @linos203 - wer lesen kann ist klar im Vorteil. Jetzt lese ich das auch im Michel.:uuups:


    Wobei sich mir die Frage stellt, was privat Zähnen bringt. Also wer macht sowas und warum?

    Die sehen jetzt aber auch nicht alle so aus, als ob jemand nach dem Ablösen der Marken dort nochmal Hand angelegt hat, das sieht schon sehr professionell aus.


    kartenhai - Jepp Werbung schon, aber für mich sieht das aus, als ob das UNTER dem Gummi ist.

    Wobei ich hier sicherlich nicht der Beste Ansprechpartner für sowas bin

    Das heißt dann doch, das der Werbeaufdruck vor der Gummierung aufgetragen sein muß.

    Das ist ja denn wohl in der damaligen Zeit ein größerer Aufwand gewesen.


    Ein wenig ratlos bin ich nun doch noch


    bis denne


    André

    Hallo liebe Spezialisten,


    ich habe die 304y bestimmt - allerdings ist im Gummi ein Werbe- Eindruck von Walter Behrens aus Braunschweig.

    Ist diese Marke ein Werbegag - oder war es damals üblich, das man die Marken auf der Rückseite mit Werbung ausgegeben hat?


    Weiterhin habe ich von den Zeitungsmarken mehrere mit Zahnung. Michel kennt die nicht. Ist das Mache?




    DAnke schon einmal fürs rüberschauen


    Bis denne


    André