Beiträge von Samtpfoetchen

    Also ich gehe bei meiner Motivsammlung (Thema Katzen) eigentlich genau so vor wie doktorstamp es vorgeschlagen hat.


    In das eigentliche Motivalbum kommen nur die Marken mit wirklich einer Katze drauf. Und natürlich auch alle Blöcke und Kleinbögen wo mind eine Marke zum Thema passt.


    Früher hab ich die anderen Marken dann teilweise nur weggelegt oder sogar bei eBay zu dem anderen Thema passend verkauft.


    Jetzt habe ich mich aber dazu entschieden die "Restmarken" in ein einfaches Steckalbum zu stecken und wenigstens aufzubewahren falls man sich auch noch mal vor Augen halten will in welchem Zusammenhang die Katzenmarken verausgabt wurden.


    Irgendwann hab ich ja auch mal vor, wenn ich die Zeit dazu finde, meine Sammlung geordnet im Inet zu präsentieren und schon allein dann finde ich es ganz schön auch den kompletten Satz dazu im Zusammenhang vorstellen zu können.


    z.B. siehe Bild im Anhang


    LG Netty

    Hallo Thanathan777!


    Ich hatte das letztens in einem ähnlichen Thread auch schon mal als Tipp erwähnt.


    Ich nutze selber die A4 Hüllen der Deutschen Post ("Extra-Hüllen"). Sind rel erschwinglich und passen in jeden normalen Ringordner rein.
    10 Stück kosten 5,35 €. Nicht umwerfend billig, aber ich finde das geht noch.



    Und man ist eben flexibel beim Zwischenfügen von neuen Seiten. Was bei mir wegen der Sortierung nach Ländern innerhalb der Motivsammlung nun mal auch häufiger vorkommt, weshalb normale Steckalben keinen Sinn machen.


    LG Netty

    :O_O: Aua, die Rechtschreibung, AUA! :O_O:


    Ist da eigentlich irgendein Wort richtig.


    Ergänzung: Schaut euch mal an für was er gerade seinen ersten Bewertungspunkt bekommen hat.


    LG Netty

    Kommt ja auch aufs Sammelgebiet an.


    Für mich als Motivsammler ist ein Vordruckalbum etwas schwierig. Aber auch die normalen Steckalben sind eher ungünstig, da ja in fast jedem Land immer wieder neue Marken erscheinen und dann die vorsorglich gelassenen Lücken zum nächsten Land auch bald nicht mehr ausreichen.


    Also habe ich mich persönlich für die Ríngbuch Steckblätter "Extra-Hüllen" der Deutschen Post entschieden.


    Ist rel. günstig und für mich die praktischte, da eben auch flexible Lösung.


    LG Netty


    Klar sind 5 Eur nicht unbedingt überall möglich. Aber so in dem Rahmen sind auch Angebote wirklich zuverlässiger Provider zu finden, die ein auch für eure Bedürfnisse entsprechendes Paket anbieten.
    So viel weniger Umfang hat mein Forum + HP nämlich z.B. auch nicht mehr.


    Ich kann gerne per PN auch meinen Provider verraten, falls interesse besteht.


    Lizenz: OK, ist natürlich ein Punkt. Aber gibt ja auch vergleichbar gute Foren Software als Freeware. ;-)


    Und Thema Zeit = Hobby = freiwillig aus Interesse.
    Wers nicht so sieht und seine Zeit in irgendeiner Form bezahlt haben will (was ich hier ganz deutlich keinem unterstellen will) macht es als job und müsste diesen dann eigentlich auch offiziell anmelden und Steurn abführen. Sonst wärs ja schließlich Schwarzarbeit. ;-)



    Zitat

    Original von aerotech


    Das Thread habe ich Ende 2005 erstellt, von daher trifft das Ganze nicht wirklich auf uns zu.


    Naja meine Anmerkung bezog sich auch nicht auf die letzten Monate. Sondern auch eher um den Zeitpunkt ab 2004, wo mir das vermehrt aufgefallen ist. Und natürlich kommen immer mehr Leute auf solche Ideen, da die Zeiten der großen Gratis-Angebote im Internet nun mal immer mehr vorbei sind. Wenn man z.B. mal an einige Tageszeitungen denkt usw.


    Wie gesagt es war ja auch nicht böse gemeint, sondern nur meine Beobachtung was das Internet allgemein angeht.


    Zitat

    Original von aerotech
    Als Azubi und Student keine einfache angelegenheit,

    Danke gleichfalls. :-)


    Zitat

    Original von aerotech
    Was nochmal das Spenden betrifft, alles basiert 100 %ig auf freiwilliger Basis und dient einem guten Zweck. Jeder kann mitmachen, muss aber nicht. ;)


    Genau, so finde ich das auch völlig OK.
    Was anderes will ich auch gar nicht gesagt haben. :-)


    LG Netty

    Zitat

    Original von Concorde
    Glaubt ihr im Ernst,dass ein Briefchen von Ebay einen abgebrühten Nichtkäufer
    schrecken kann,wenn es sich nicht gerade um einen höheren Betrag handelt,der juristische Schritte für den Verkäufer lohnen würde?


    Erst 3 Abmahnungen von verschiedenen Verkäufern bedingen eine Sperrung durch Ebay-und schwupps-hat der Käufer eines neues account eröffnet....


    genauso im uimgekehrten Fall (beim unehrlichen Verkäufer!)


    Stimmt leider.


    Aber vor allem ist es doch im Fall eines unehrlichen Käufers noch rel harmlos. OK, die Gebühren sind eventuell weg, wenn eBay sie nicht wieder erstattet. Aber das sind ja in der Regel Cent Beträge.


    Dann kommt eben noch der Aufwand. Sicher ist etwas ärgerlich aber mehr passiert ja nicht.


    Ärgern tut mich als VK eher wenn sich Leute wegen angeblicher Mängel total aufspielen und trotz Einigungsversuche negativ Bewerten obwohl es sich um 1,60 EUR gehandelt hat. Von denen ich sogar noch trotz Privatverkauf und ohne eigenes Verschulden aus Kulanz 1 EUR als Rücküberweisung anbieten wollte.


    Viel größer ist doch in der Regel der Schaden als Käufer wenn man leider mal wieder an einen unseriösen VK geraten ist. Ist mir leider gerade wieder passsiert. 100% Profil bis zu dem Tag des Auktionsendes. Ein paar Tage später trudelten dann plötzlich massenweise negative ein (bis es noch ein 40 % Profil war) von anderen Käufern die auch keine Ware mehr erhalten haben. Und noch ehe ich meine Negative nach mehreren Kontakversuchen und Wartezeit abgeben konnte, war der Account abgemeldet. eBay hat die gemeldete Unstimmigkeit darauf hin auch einfach verfallen lassen. :unfair:


    Und das ist etwas wo eBay meiner Meinung nach wirklich mal mehr unternehmen müsste. Die VKin wird sich sicher einfach wieder neu registrieren können und schwupps das gleiche spiel noch mal machen können.


    So ist Betrug jedenfalls zu einfach möglich. Man hat sich ja als Käufer schon fast daran gewöhnt / abgefunden bei eBay in einem gewissen Prozent der Fälle abgezockt zu werden.


    LG Netty

    Ach so noch als Ergänzung.


    Nicht das das andere Posting falsch verstanden wird.


    Ich bedanke mich natürlich bei den Admins und Mods hier, dass sie die Idee hatten das Forum hier aufzubauen und zu pflegen. Das verdient in jeden Fall Respekt.


    Und wer Spenden mag darf das auch gerne tun. Nur eben freiwillig.


    Ich hoffe das ist jetzt nicht falsch rübergekommen.


    Nochmals LG Netty

    Ich bin zwar noch nicht lange hier und auch nicht sonderlich aktiv (kann ja aber noch werden ;-) ), möchte aber trozdem gerne was dazu sagen.


    Kann die Beiträge von citynord und Nicolaus nur voll und ganz unterstützen.


    Leider scheint das aber in vielen Foren gerade so zu sein, dass die Betreiber nun versuchen per Spenden ihr ehemaliges Hobby finanzieren zu lassen. Sorry, dass ich das so direkt sage.


    Habe ja auch seit jahren ein etwa vergleichbar gr. Forum und finanziere das auch komplett alleine. Webspace + Domain + Traffic für Forum und restliche HP kosten da exakt 5 Euro pro Monat. Und das ist es mir als Admin der Seite und Forum als Beitrag wert. Ist ja schließlich auch mein Hobby.



    Zitat

    Original von sammelfreak
    würde ich zustimmen aber dann würde ich es auch so machen das diese member dann freigeschaltet werden die gespendet haben.


    sonst wäre es nicht fair den gegenüber die nichts spenden wollen.


    und jugendliche und arbeitslose können auch spenden.
    jedes hobby ist mit geld verbunden die können ja den halben beitrag zaheln dann.


    Also ich finde das geht eindeutig zu weit. Also ohne Zahlung keinen Zugang mehr. Von dieser Öffentlichkeit leben die Internet Foren doch gerade.


    Und als Zwang jeden zum "spenden" zu bringen hat dann nichts mehr mit "Spende" zu tun.


    Wie du so schön sagst jedes Hobby kostet Geld, also eben auch den Admin einen gewissen Betrag. (s.o.)


    Davon abgesehen, werden sicher eh nur Leute bereit sein Geld zu spenden, die sich mit dem Forum verbunden fühlen, wenn also gleich Geld gefordert wird um überhaupt zugang zu bekommen, wird sich sicher kaum noch jemand hier neu registrieren sondern eher abgeschreckt werden. Und das ist ganz sicher in keinem Interesse.


    Also wenn schon Spenden, dann bitte freiwillig.


    Und was den Zeitaufwand angeht, so haben den hier einige, der Admin, die Mods und letztendlich auch die User die viele gute Tipps ohne finanziellen Hintergedanken geben.


    Anklicken von gewissen Bannern ist was ganz was anderes und völlig legitim und wenns richtig funktioniert reich das als Kostendeckung sogar komplett aus. (Meine eigene Erfahrung bestätigt das jedenfalls. ;-))


    Soviel von mir dazu.


    LG Netty

    Hallo Leute!


    :) Ist hier noch jemand unterwegs der genau wie ich sich auf das Motiv Katzen spezialisiert hat?


    Raubkatzen hab ich auch einige Marken, aber richtig ernst nehme ichs nur mit den kleinen samtpfotigen Varianten. ;-)


    Wenn ja, hätte ich auch einges zum Tauschen. :)


    LG Netty

    Oh, das wäre ja nett. :smilie:


    Aus Singapur fehlt mir nämlich leider noch alles zum Thema Katzen.
    Indonesien auch noch eine.


    Darfst also gerne alles mitbringen wo ne Katze drauf ist. =^..^=


    Wenns dir hilft und nicht zuviel Arbeit macht, darfst du gerne in meiner Fehlliste vorbeischauen (siehe Sig). (Indonesien und Singapur hab ich extra gerade ergänzt. ;-) )
    Oder wenns dir hilft, schicke ich dir auch gerne die 2 Seiten aus meinem Katalog zu Singapur und Indonesien zu.


    Jedenfalls schon mal :dankeschoen: für die Mühe.


    LG Netty

    Hallo Hajo!


    Schöne Grüße aus Berlin-Reinickendorf.


    Auch wenn ich nicht mehr richtig aktiv Berlin sammle. Bin ja mittlerweile zur Motivsammlung Katzen übergegangen. ;-)


    Aber trotzdem gebe ich die Berlin Sammlung nie auf. Sind auch für mich ganz besondere Marken. Ist vermutlich auch als waschechte West-Berlinerin noch eine ganz besondere Beziehung.


    Sind ja auch die ersten gesammelten Marken aus den Kindheitstagen gewesen. :-)


    Aber auch bei meiner Motivsammlung wollte ich die betreffenden Katzen Marken aus Berlin als erstes vollständig haben. :-)


    Soviel zum Thema.


    LG Netty

    Hallo Experten!


    Ich habe mal ein paar Fragen zum Thema Schwindelausgaben, Phantasiemarken, Privatmarken, Machwerke, Cinderellas und wie das Zeug so alles heißt.


    Zum einen ist mir aufgefallen dass immer wieder das gleiche Symbol auf vielen dieser Schwindelausgaben zu finden ist.
    bzw. 2 verschiedene - Siehe Anhang.


    Mich interessiert jetzt einfach mal was hat das zu bedeuten?
    Ist das jetzt die Signatur der Fälscherwerkstatt?


    Wenn ja warum machen die das, auch noch extra so auf eine Fälschung hinweisen?


    Allerdings hab ich jetzt auch im Katalog von freestampcatalogue.com genau solche Marken gefunden?

    z.B.:


    Bisher habe ich diesen auch genutzt um eben gerade zu erkennen ob Briefmarken auch solche sind. :verwirrt:


    Woran erkennt man jetzt also, das Briefmarken auch echte Ausgaben sind?


    Mein Domfil Katalog zum Thema Katzen-Briefmarken ist leider als aktuellste Ausgabe von 2003. Und auch da sind Briefmarken mit diesem Symbol eingetragen. :verwirrt: *jetzt ganz verwirrt bin*


    Woran nun also die Echtheit von Ausgaben bestimmen ohne sich für alle Welt Michel Kataloge kaufen zu müssen, was mir doch etwas zu teuer ist. ;-)


    LG Netty

    Bilder

    • symbol1.jpg
    • symbol2.jpg
    • symbol3.jpg

    Hallo, wollt mich nur mal dazumelden.


    Ich sammel die kleineren Exemplare =^..^= also die Sofatiger, und Schmusekätzchen aus aller Welt. ;-)


    Hast du auch Interessse an denen? Da hätte ich sicherlich ein paar doppelt.


    Hab auch einige Raubkatzen Marken da, weiß aber nicht ob da auch doppelte bei sind. Hatte ich erst mal ausgelagert und mich auf die kleinen Katzen konzentriert, aber eben nicht komplett mit den Raubkatzen abgebrochen.


    Schöne Grüße
    Netty