Beiträge von jule63

    Hallo Ulf,


    vielen Dank für deine Antwort.
    Das genannte Heft werde ich mir schnellstens zulegen.


    Ich würde das Thema auf Altdeutschland beschränken wollen.


    Mit freundlichen Sammlergrüßen

    Hallo zusammen,


    leider habe ich kein passendes Thema gefunden, also möchte ich ein Thread zum Komplex Paketbegleitbriefe eröffnen.


    Ich möchte hier einen Paketbegleitbrief an die Bibelgesellschaft in Eisenach zeigen.
    Das entsprechende Paket wurde am 20.10.1868 in Neudietendorf aufgegeben und kam am 21.10. in Eisenach an.
    Frankiert wurde der Brief mit Marken des NDP (Mi-Nr. 3, 5, 6).
    Soviel wie ich entziffern kann, wog das Paket 18 Pfund und 23 Loth.


    Meine Frage ist jetzt, wie sich das Porto von 6 1/2 Groschen zusammensetzt ?


    Mit freundlichen Sammlergrüßen

    Hallo,


    danke für die erhaltenen Informationen.
    Ich habe aber noch ein Problem, wann gab es denn in Deutschland den Loui d'or als Währung ? Oder konnte man auch fremdländische Währungen per Brief versenden ?


    Noch eine allgemeine Frage. Rote Taxierung, dass musste der Empfänger bezahlen und blaue Taxierung, dass hat der Absender schon bezahlt ?


    Mit freundlichen Sammlergrüßen aus Erfurt
    jule63

    Hallo Sammlerfreunde,


    nachdem ich schon einen Beitrag ins Forum eingestellt habe, möchte ich mich natürlich auch erst einmal vorstellen.
    Geboren und aufgewachsen bin ich im grünen Herzen Deutschlands.
    Meine ersten Berührungspunkte mit dem Briefmarkensammeln hatte ich mit dem gemeinsam mit meinem Vater vollzogenen jährlichen Einstecken der postfrischen DDR-Marken in Vordruckblätter.
    In der Zwischenzeit habe ich dann mehrere Sammelgebiete ausgetestet. Aber erst nachdem ich dem Rufe meiner Frau nach Erfurt folgte, konzentriere ich mich auf die Erforschung der Postgeschichte meines alten Heimatortes Neudietendorf. Dieser Ort liegt im Städtedreieck Erfurt, Gotha und Arnstadt. Hier bin ich gerade dabei, alle Belege in eine Excel-Tabelle zu erfassen und auch gleich richtig zu beschreiben. Ziel kann dann auch eine entsprechende Präsentation, in welchem Sinne auch immer, sein.


    Ich erhoffe mir in diesem Forum dann auch Antworten eventuellen Fragen zu erhalten.


    ... in diesem Sinne.
    Viele Sammlergrüße aus Erfurt

    Hallo,


    die ist mein erster Beitrag in diesem Forum.
    Gerne habe ich hier schon gestöbert und viele Informationen für mich sammeln können.


    Ich beschäftige mich mit der Postgeschichte von Neudietendorf, meinem alten Heimatort.
    Dieses Dorf liegt im Städtedreieck Erfurt, Gotha und Arnstadt.
    Zur Zeit erfasse ich alle meine Belege in eine Excel-Tabelle.
    Gleichzeitig versuche ich diese dann auch gleich richtig zu beschreiben.


    Jetzt kommt mein Problem, warum ich mich an diese Forum wende.
    Den abgebildeten Brief kann ich leider nicht interpretieren.
    Erkennen kann ich die Adresse und das es ein Einschreiben ist.
    Leider finde ich weder einen Stempel noch kann ich die ganzen Zahlen deuten.


    mfg