Beiträge von thjohe

    Hallo,


    da gibt es das Problem der "wandernden" Fluoreszenz, war vor Jahren schon im Gespräch.

    Einfach mal die Suche bemühen.


    Klar, ich bin Handwerklich auch nicht so toll drauf, darum habe ich auf Lindener gesetzt,

    weil dieses System vor ca. 30 Jahren die größte Vielfalt bot.


    Zur Frage wie viele Seiten passen in einen Ordner. Bis nichts mehr reingeht und dieser

    kaputtgeht. Kein Scherz. Ich habe gerade zwei Lindner Ordner mit UNO-Wien gekauft,

    diese beiden Ordner sind so voll gestopft das die Mechanik versagte.


    Da muss ich mal mit "schweren Werkzeug" ran.


    Der eine Ordner enthält 62 Seiten, ich gehe mal davon aus, dass die Mechanik einfach im

    Laufe der Zeit versagte.


    Gruss


    Thomas

    Ich habe einen älteren Katalog Michel Spezial von 2002, den ich mir mal 2-bändig gegönnt habe. Ist zwar, wenn ich mich nicht täusche, schon in Euro notiert...vielleicht brauche ich mal eine neuere Version.

    Michel-Spezial ist erst mal eine gute Grundlage.


    Natürlich aber: INFLA .... (VIRTUELLER PAUKENSCHLAG) G E S T E M P E L T


    Hier gibt es den https://www.infla-berlin.de/


    wenn du da größer einsteigen willst, empfehle ich mal die Mitgliedschaft.


    Zumindest würde ich die Veröffentlichungen zum Thema gestempelt auf dem aktuellsten Stand erwerben.


    Krone/Adler, auch ein eigenständiges Sammelgebiet, wenn man tief einsteigt.



    Falsch gestempelte Marken:


    Sind doofer Weise überall in allen Gebieten zu finden. Niedrige Preise schützen nicht.




    Zum Mikroskop: also bei gestrichenen Papier https://de.wikipedia.org/wiki/Gestrichenes_Papier habe ich gelesen sei es hilfreich. Ist aber doch schon speziell.


    Kauf lieber eine große Festplatte und scanne immer die ganzen Belege ein.



    Fang mal klein an, sortiere das "kreuz und quer" wie es dir gefällt nach evtl. nach


    Gebieten

    Motiven

    oder

    Stempeln


    etc etc.

    Hallo,


    ich würde dir folgendes als Grundausstattung Empfehlen:


    Pinzetten (je nach Vorliebe geformt)

    UV-Lampen - beide Typen

    Zähnungsschlüssel (ist in manchen Katalogen enthalten)

    Katalog (ich würde gleich zu einem gebrauchten Spezial greifen).


    Mehr erst ist mal nicht notwendig.


    Mikroskop:

    Ehr würde ich zu einem guten Scanner raten (Epson 600 ist wohl nach einem anderen Forum der Scanner der Wahl),

    dazu einen sehr großen Bildschirm.


    Einsteckbücher erwähne ich nicht, setzte ich einfach voraus, aber ein paar stabile stapelbare Kartons

    in allen Größen sind auch sehr nützlich.


    Dazu wichtig wichtig wichtig:



    Lies einfach mal das Forum quer -



    Gruss


    Thomas

    Das mit der Swastika ist in Deutschland schon sehr Problematisch.


    Es ist schon strafbar einen entsprechenden Satz, z.B. Dienstmarken Deutsches Reich offen

    ins Schaufenster zu legen. Im Internet sollte man entsprechendes sehr gut "Ausbalken".


    Es gelten nun mal die §86 und §86a Strafgesetzbuch in Deutschland.


    Sammler von entsprechenden Aktion-Figuren haben da viel mehr Probleme.

    Das kann viel mehr ins Auge gehen wenn der Zoll oder Ähnliche "zuschlagen".


    Es kommt immer darauf an wie sehr sich die Staatsanwaltschaft für diese Dinge interessiert.


    Zur Beruhigung, man oder frau steht viel schneller im Konflikt mit einem Gesetz als gedacht.


    Ein paar unbedachte Veröffentlichungen oder die Verwendung von urheberrechtlich geschützter

    Musik o.Ä. Eine Abmahnung zu erhalten ist auch leichter als gedacht.


    Die Motive von deutschen Briefmarken wurden hier im Forum doch auch schon mal diskutiert.


    M.E. ist es schon sinnig, den gebrauch von Swastika in Deutschland zu verbieten, auch wenn das in

    manchen Bereichen blöde Folgen hat.


    u n d


    N.B.


    Es gibt noch sehr viel mehr Bereich wie oben angeschnitten, in denen man oder frau

    mit dem Gesetz oder Ansprüchen anderer dumm in Konflikt kommen kann.

    Erkenn ich da Linienzähnung?



    Bei den Marken 15 ist nur A Kamm- und C Kastenzähnung vermerkt.


    Die Freimarken 9 - 14 wurden in Linienzähnung verausgabt - Motiv Stadtwappen.



    Für Nr. 15 ist ausdrücklich vermerkt: Blockausgabe. Auflage jeweils Angabe in Blocks.



    Unter: Nichtamtliche Ausgaben ist auch nichts zu finden.

    Hallo,


    bei gültigen Marken gelten diese 10 % MIchel nicht.


    Diese 10 % Regel sollte wohl mal irgendwann vergessen werden. Stimmt einfach nicht.

    Zum Teil zahlt man Kilo-Preise (auch für Bund-Sammlungen) oder auch wirklich

    gute, sehr gute Preise für Stücke, die man braucht, aber nicht bekommt.


    Gruß


    Thomas

    Tja, leider hat der Krieg so seine Spuren hinterlassen und die Inschrift ist doch etwas klein.


    Zeppelin ist aber immer noch ein Thema das gesammelt wird.

    Hallo,


    schöne Sammlung. Ich zum Beispiel würde mich auf die Postkarte Beitrag 1. im letzten Bild, untere Reihe, Mitte

    sehr freuen. Soweit ich es richtig erkenne, ist das Würzburg.


    Ich habe den passenden Beleg dazu, die Bild würde einfach dazu passen.


    Gruß

    Thomas

    Hallo,


    vor ca. 10 Jahren habe ich im "Beikauf" diese Marke mit erworben. Wie man zu den Vergleichstücken erkennt, stimmt die Farbe nicht.



    Ich glaube, das ging auch damals früher ein mal durch die Fachpresse.

    Bei der Marke lag ein Farbgutachten bei aus dem hervorgeht, dass sich nicht um Farbveränderungen handelt,

    und das es sich auch um verschiedenes Papier im Vergleich zu einer "Normalen" Marke handelt.

    Fazit des Gutachtens: Probedruck.

    Dieses Gutachten ist aus dem Jahre 2003.


    Eine Frage: gibt es dazu neuere Kenntnisse?


    Danke,Thomas


    Zudem gab es auch Nachnahmesendungen, die ausschließlich aus einer Zahlkarte bestanden, also gar keinen Inhalt hatten:


    Das ist mir aber nur bis in die 1970er Jahre hinein bekannt, danach nicht mehr.



    Dies Karten gab es zumindest bis in 90er. Ich habe sogar Belege dazu, hier einer aus 1992, spätere müsste ich heraussuchen.


    Ich war damals Mitglied der AGF (jetzt http://agf-web.de/) , verschiedene Sachen konnte man

    auch per NN-Zahlkarte bezahlen.


    Seitdem habe ich auch eine Schwäche für NN-Belege, da meist doch richtiger Bedarf vorlag.


    Die zugehörigen Zahlkarten besitze ich auch, allerdings kann ich diese nicht öffentlich Zeigen,

    da einfach zu viele privaten Daten vorhanden sind.

    Aus dem Bauch heraus: Wahrscheinlich nein.


    Die Nummern auf der Rückseite dienen der Abrechnung des Markenbestandes, d.h.

    bei der Abrechnung am Abend einfach die letzte Nummer plus die Marken davor,

    ergibt den Ist-Bestand, der mit der Kasse in Einklang gebracht werden sollte.

    (Ich gehe davon aus, das die erste erscheinende Nummer auf der ersten Marke

    z.B. die 500 ist, folgend von 495, 490 etc., so genau weiß ich das auch nicht,

    aber es wäre logisch (Na Ja)).


    Daher dürften Nr. auf den ersten Leerfeldern nicht sinnig sein, evtl. gab es ja welche

    auf den Enden, weil der Nummerrator weitergelaufen ist.


    Es gibt ja unterschiedliche Rollengrößen, möglich ist wohl viel, und wenn ich darüber nachdenke

    ist wohl auch was auf echten Anfängen durch Versehen möglich.


    Was es definitiv gibt, sind Nummern auf leeren unbedruckten Erprobungs-Marken. Ich hänge mal ein

    Beispiel an.


    Ich selbst hab mal hier im Forum ein Link-Listen Beitrag geführt. Krankheitsbedingt habe ich das allerdings dann eingestellt.


    Es ist rein rechtlich immer wieder mal ein Problem gewesen solche Listen zu führen. Besonders ein Gericht, Decknamen "Hamburg" hat sich da mal hervorgetan.