Beiträge von reneb

    Ich würde mir wünschen, wenn es heutzutage überhaupt noch solche Flohmärkte gäbe, wo man so etwas erwerben kann. Bei uns in der Region sind die meisten Märkte nur mit "Schrott" übersäht. Händyhüllen, Ladekabel, abgeschnittene Kabel, usw... Nichts brauchbares dabei. Früher gab es wenigstens mal einen schönen Stand zum Stöbern. Aber die Zeiten scheinen vorbei zu sein :-(

    Mal ein sehr alter Beitrag aus dem Archiv, aber so muss ich keinen neuen aufmachen ;-)

    Zwar ist der Titel "Heute im Fernsehen" nicht ganz richtig, denn es müsste heißen "Morgen im Fernsehen", aber nun gut, man kann nicht alles haben.


    Quelle: https://www.briefmarkenspiegel…-22-uhr-im-mdr-fernsehen/

    Ein Artikel von Birgit Freudenthal vom 22. März 2019.



    Vielleicht interessiert es ja jemanden...


    Liebe Grüße,

    René

    Vielen lieben Dank!!! Die Kinder sind schon am Begutachten und zu schauen was zu retten ist. Für die beiden ein wahrer Schatz. Da ist auch mal ne gewellte Briefmarke nicht ganz so schlimm. Auf den ersten Blick scheinen ja noch einige zu retten zu sein. Die beiden sind jetzt erstmal.beschäftigt. Vielen lieben Dank nochmal.

    Hallo Iabarnas,


    es geht erstmal um Plattenfehler bei mir in der Sammlung zu entdecken. Ich glaube aktiv PF zu sammeln, bei dem Schritt bin ich noch nicht. (noch nicht!) So unglaublich viele Marken habe ich nicht. Vor allem aber nach 1960 habe ich noch ein paar Dubletten und würde gerne durchschauen.

    Den Katalog den du meinst, ist der gleiche den Wolle meint oder? Der von Arge Schrage?


    Will dann nicht ausschließen, irgendwann auch zu bestätigen oder neuzuentdecken. Aber das ist noch Zukunftsmusik.


    Liebe Grüße,

    René.

    Lieber Wolle,


    danke für deine Antwort. Jetzt finde ich immer noch nicht den Beitrag wieder Mit dem Katalog. Und die Beiträge zur CD sind auch recht alt. Vielleicht bin ich zu unbegabt, die Suche anständig zu benutzen?

    Gibt es eine Homepage dazu? Hast du die ungefähren Preise im Kopf? Braucht man alle CDs oder immer nur dir letzte? Fragen über Fragen... ;-)

    Hallo,


    ich glaube ich werde wahrscheinlich bei dieser Frage mit Antworten überhäuft, aber ich riskier es trotzdem einfach.


    Welche Lektüre eignet sich am besten für den Einstieg in das Thema Plattenfehler und Abarten bei Marken der DDR?

    Ich habe gesehen, dass hier neulich auch ein Katalog angeboten wurde. Den Link finde ich zwar nicht mehr. Aber ist dies auch ein guter Einstieg?


    Liebe Grüße,

    René

    Es sind nicht alle postfrisch. Viele ja, aber nicht alle. Und viele haben natürlich FD-Stempel. Gelaufene sind eher natürlich schwieriger, weil wahrscheinlich auch seltener. Habe ich da aber auch schon gesehen.

    In den anderen Kategorien gibt es auch gebraucht als Unterpunkt. Das gibt es jetzt bei den Motiven nicht. Aber vielleicht geht es, wenn man "used" mit eingibt oder so. Ich kaufe meistens postfrisch, von daher weiß ich es gerade nicht, was da der richtige Suchbegriff ist.

    Lieber Wolfgang,

    das ist ja mal wirklich ein Service ;-) Danke. DIe Software erinnert mich tatsächlich stark an die von StampMate. Vielleicht hat man sich dort die Software als Vorbild genommen. Ich werde mir diese auf jeden Fall schon anschauen. 30 Euro finde ich auf jeden Fall gerechtfertigt und okay.

    Gibt es nicht auch beim Michel so ne Datenbank?? Hat die jemand mal ausprobiert?


    Lieber Jan-Martin,

    gibt es Fortran noch? :p Es gibt auf jeden Fall diverse Sprachen, die man verwenden kann. Wenn man eine vernünftige Oberfläche haben möchte, würde man wohl zu C++ Qt greifen oder zu Java Swing etc. Dann hat man schon einiges nettes "on board".


    Bei StampMate bspw. auch, finde ich gut, dass man dort nach Briefmarken in Colnect suchen kann. DIesen Zugang erhält man übrigens auch, wenn man bei Colnect ein Projekt vorweisen kann, wie schon oben erwähnt.

    Da würden dann auch automatisch Maße etc. drin stehen. Weil, wer will das schon alles alleine enigeben? Das wird ja eine Lebensaufgabe für ein prall gefülltes Album.

    Bei Ganzsachen, Stempeln etc. hören die meisten Programme dann aber auch schon fast auf. Obwohl das Stecotec von Wolfgang soll es definitiv können.


    Ich werde mal schauen.


    Ganz nebenbei: Momentan pflege ich tatsächlich meine Listen händisch im Google Drive. Für mich keine empfindlichen Daten, die keiner sehen darf und dort wird immerhin gut gesichert ;-)

    Noch nicht ganz einheitlich, aber da bin ich gerade dabei, das zu vereinheitlichen.

    Ich pack mal drei Screenshots in den Anhang.


    Liebe Grüße aus Bremen,

    René