Beiträge von Caoran

    Bei den Round Robins im Postcrossing-Forum liegt der Schwerpunkt auf den Kartenmotiven. Ich nehme oft an RRs zum Thema UNESCO, Leuchttürmen oder Schiffen teil. Die Ausnahme sind eher die "reisenden" Karten oder Briefe. Da sind dann die Themen auf die Briefmarken bezogen. Z. B. Tiere, Europa-Marken, Leuchttürme etc.

    Über einen Round Robin mit dem Thema "Travelling Envelope" bei Postcrossing habe ich einen Brief zurückbekommen, der diesen Weg genommen hat:


    Steinbach (Deutschland) --> Vitebsk (Belarus) --> Buffalo (USA) --> Novosibirsk (Russland) ---> Steinbach (Deutschland)


    mit den entsprechenden Briefmarken und Stempeln der bereisten Länder. Er war insgesamt 2 Monate und 16 Tage unterwegs. :)


    Am 1.7. erscheint eine Sondermarke mit dem Leuchtturm Tinsdal. Ich habe eine Linolplatte mit passendem Motiv gefertigt und einige Abschläge auf Umschläge (sind noch nicht ganz fertig) und Karten gedruckt.

    Gerne schicke ich den Leuchtturm-Sammlern ( heckinio  Majakka  hidge  Caoran ) eine(n) mit Ersttagsstempel zu. Habt ihr einen Favoriten? Lieber (mittelmäßig-schlechter) Ortsstempel oder Erstagsstempel Berlin oder Bonn?

    Falls noch jemand Interesse hat, meldet euch gerne.


    Hallo,


    super Idee. Wenn es noch geht würde ich gern eine Karte mit dem Ersttagsstempel Berlin nehmen. Die Karte mit den Nordsee-Kartenausschnitt finde ich toll. :thumbup:

    Nutzt jemand ein System mit einzelnen Folienblättern für Postkarten in einem Ringbinder? Falls dem so ist, welche Blätter und welche Ringbinder verwendet ihr? Ich würde gern meine Karten thematisch sortieren (Leuchttürme, Kartendarstellungen, Eisenbahnen, Schiffe etc.) Bisher verwende ich eine Postkartenalbum von Leuchtturm, das aber fest eingebundene Seiten hat. Da ist nicht viel mit umsortieren.

    Mein Sohn ist ja seit ein paar Wochen auch bei Postcrossing dabei und hat gestern eine schöne Karte aus Taiwan bekommen mit interessanten Stempeln:



    Ich habe zwei Ersttagsbriefe aus Hongkong bekommen. Die beiden Briefe waren nochmal separat in einem Umschlag der Hongkong Post und zeigen Briefmarken mit lokalen Snacks aus Honhkong:



    Meine ersten fünf Karten sind versendet, zwei innerhalb Deutschlands, die sind auch schon bestätigt. Eine nach USA, eine nach Russland und eine nach Japan. Die werden vermutlich noch eine Weile unterwegs sein.

    ...

    Die nach Japan sind erstaunlich schnell unterwegs. Dauert manchmal weniger als eine Woche. Bei Karten in die USA und erst recht nach Russland vergeht da deutlich mehr Zeit. Bei russischen am besten auch auf kyrillisch schreiben (bzw. Adresse ausdrucken) und manche schwören auf die maschinenlesbaren Zahlen bei der PLZ auf Karten nach Russland. Meine ersten Karten nach Russland haben 44 und 21 Tage gebraucht. Nachdem ich kyrillisch und die Maschinenzahlen schreibe, dauerte es 16 und 12 Tage. Kann natürlich auch Zufall sein. Ist ja nur eine Stichprobe von 4. ;)



    https://de.wikipedia.org/wiki/Postleitzahl_(Russland)

    Was meinst du genau mit "neu"? Das die Adresse der Filiale mit drauf steht? Ich glaube bei uns steht das bestimmt seit drei Jahren drauf oder länger drauf. Zu mindestens kann ich mich nicht erinnern wie es vorher war. Irgendeine Info musste ja schon immer drauf stehen, damit man weiß wohin man muss um seine Sendung abzuholen.

    Ich habe gestern meine erste Karte aus Australien bekommen. Sie zeigt zwei Flugzeuge des Typs A2-31 SE5A bi-plane. Die Karte wurde am 31.03.2021 von der australischen Post herausgebracht zum 100-jährigen Bestehen der RAAF (Royal Australien Air Force). Leider ohne aufgeklebte Briefmarke, da man das Port aufgedruckt hat und zusammen mit der Karte bezahlt wurde:



    hidge: Ein etwas übersichtlicher Weg um aktive Mitglieder zu erkennen geht über die Suche. Also "Explore" und dann aber auf "Search" nicht auf "Countries". Da kann man dann dort nach einem Land filtern:




    Dort kann man dann nach dem "Letzten Login" sortieren und dann sieht man wer vor kurzem online war oder halt auch länger nicht mehr eingeloggt war:



    Wenn man dort guckt und zählt, sind es 12 Aland-Postcrosser, die zu mindestens in den letzten 30 Tagen eingeloggt waren. Eine davon ganz frisch seit gestern angemeldet. (Poetcarina). Wenn man nach Deutschland sucht, kann man z. B. auch schauen ob es weitere Postcrosser in seiner Heimatstadt gibt. In meiner sind es nur mein Sohn und ich, die anderen sind seit Jahren inaktiv.

    Stimmt, es war gestern, hatte sie heute aber erst registriert. Daher die Verwechslung bei mir im Kopf. Laut Statistik sind es 37. Ich schrieb aber von aktiven Postcrossern. ;)

    Ich habe heute eine Karte von den Aland Inseln bekommen. Da habe ich mich sehr darüber gefreut. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist nicht allzu hoch, da es dort nur ca. 9 aktive Postcrosser gibt. Ich selber finde die Aland Insel sehr faszinierend und die Natur dort ist toll. Die ID war noch 4-stellig.  :)




    in seiner Bewertung hat er zumindest ein Verkauf einer 100000€ Marke getätigt durch Preisangebot.

    Das hatte ich auch gesehen. Allerdings weiß man nicht wie hoch das tatsächliche Preisangebot war.


    Nur mal als hochspekulatives Beispiel: Ich will in den Bewertungen zeigen, dass meine Angebote in der Höhe auch verkauft werden, dann stelle ich ein Angebot über 1 Mio. € ein und lassen Preisvorschläge zu. Dann lass ich jemanden den man kennt mit einem zweiten Account ein Angebot über 1 € machen und akzeptiere diesen. Dann steht in den Bewertungen, dass das Angebot über 1 Mio € verkauft wurde allerdings nicht, das es für 1 € war.


    Wie gesagt alles hochspekulativ. Vielleicht hat er tatsächlich einen Preis von ca. 100k erzielt. Dann haben Käufer und Verkäufer sich ja gefunden, was ok ist. Zu mindestens solange es sich nicht um ein gefälschtes Produkt handelt.


    Bei Ebay kann man ja Schrott in egal welcher preislichen Höhe einstellen. Das kostet ja erst beim tatsächlichen Verkauf was. Daher ist es vielleicht tatsächlich ein Hobby von jemandem, der viel Zeit hat und auch Zeit um zu warten bis es ein oder zweimal einen im Jahr gibt, der 100.000 € ausgeben will.


    P. S.: Das erinnert mich an ein Angebot einer PIKO-Modellbahnlok, die seit Monaten bei Ebay angeboten wird. Diese sollte mal 5000 € kosten, weil sie Erich Hockecker gehört haben soll. Es ist aber nur die Verpackung der Lok zu sehen und keine Angaben, die die Behauptung stützen, dass diese E. Honecker tatsächlich gehört hat. Fragen darf man keine stellen. Mittlerweile wird die Lok von Monat zu Monat teurer und wird aktuell für 7.900 € angeboten. 8) Auch hier hat man den Eindruck jemand trollt mittlerweile die Ebay-Nutzer. ;)