Beiträge von Ravenhawk

    Ich erlaube mir mal auch ohne Bestätigung weiterzumachen, ein Irrtum dürfte, glaube ich, ausgeschlossen sein.


    Gesucht wird eine Mutter die ihre Tochter, die sich mehrere Jahre in Westeuropa aufgehalten hat, im Abendrot wieder in die Arme schließt.

    ...

    Zu deinem Thema:

    "normale Motivkarten ohne Besonderheiten" kaufe ich auf Flohmärkten für 0,30€ bis 0,80€, je nach Motiv. Viele bekomme ich sogar geschenkt. In ebay wird sogar Müll für 1,00€ versucht zu verkaufen, weil nunmal in ebay das geringste Angebot 1,00€ ist.

    Ansichkarten kaufe ich in ebay überwiegend in mehreren Stücken, da es dann günstiger ist. Für eine stinknormale Karte ohne Besonderheit, würde ich niemals 1,00€ bezahlen.

    ...

    Das war alles was ich mit diesem Thread erfahren wollte. Danke.


    Fotos mache ich natürlich trotzdem noch. :)

    Mein Frau hat mich gebeten morgen einkaufen zu gehen.


    Ich soll Gemüse kaufen Grünes und Rotes. Alles aus dem Supermarkt. Das Gemüse soll meist an Sträuchern wachsen, manches sind auch Einzelstücke. Sauber soll es sein und alles soll bekanntes Gemüse und nichts Exotisches sein. Dann soll ich auch noch ein bisschen Obst mitbringen, ähnliche Farben. Zu teuer sollte es auch nicht sein. Allerdings darf ich dann auch noch etwas kaufen was nur ihr schmeckt. Dafür darf ich auch mehr Geld ausgeben. Das Geld für den Einkauf kriege ich morgen. Ich bin mal gespannt wieviel????


    Mann, Mann, Mann, Verzweiflung naht.

    OK, ein einfaches "kann man pauschal nicht sagen" hätte es auch getan. Kann man nicht auch mal eine dumme Frage stellen ohne dass einem gleich der Sarkasmus von Vollprofis entgegen schlägt denen das Wissen scheinbar in die Wiege gelegt wurde? Ich dachte, vielleicht weiß jemand was man eben für eine normale Motivkarte ohne Besonderheiten aufm Flohmarkt zahlt, die dem Sammler einfach nur gefällt. Ich finde das jetzt nicht so verwerflich. ?(


    Ich mache die Tage mal Fotos...

    Is ja ein Ding. ^^

    Wo sollte ich denn eine One Penny Black kaufen? Ebay? beim Händler? Auktionen wie z.B. bei Philasearch oben sind mir irgendwie nicht geheuer. Habe null Erfahrung mit sowas. Ich hätte gerne eine gute, günstige Black, aber irgendwie keine Ahnung wo ich eine herbekomme.

    Hallo,

    für meine Schwiegermutter soll ich eine Ladung Motivpostkarten verkaufen. Einige sind von ca, 1910 - 1920, alle aus der Gegend um Chemnitz. Sie zeigen hauptsächlich Gebäude, Dörfer, Plätze u.Ä. Ein paar sind auch gelaufen, mit harmlosen Germania-Marken und anderer Standardware aus der Zeit.

    Dann habe ich noch einige aus der DDR, mit Walter Ulbricht u.Ä. Bis auf eine Marke die im Michel mit 50€ steht ist auch da nix besonderes.

    Könnte mir einer ganz grob den Preis sagen den ich verlangen kann? Der Schwiegertiger möchte 1,50€ pro Karte. Die Gute (Karte, nicht Schwiegermutter) würde ich mal für 20€ VB online stellen.

    Klebe die Uli Stein-Marke auf ein Kuvert und dazu noch eine neue die dem Briefporto entspricht. Den schickst du dann an dich selbst. Dann ist der Brief überfrankiert, aber mit der "illegalen" Marke. Ich bin nicht sicher ob das ganz koscher ist, der Post entsteht aber jedenfalls kein Schaden. Und du bekommst nen Stempel ohne Diskussionen.

    Hallo Mitnander,


    ich habe da in einem Album, das ich kürzlich gekauft habe, ein paar Marken gefunden die ich nicht bestimmen kann. Ich glaube das sind nicht mal Briefmarken. Kann mir jemand sagen um was es sich handelt und evtl. den Wert einschätzen? Ich danke schon mal im Voraus.


    Ich habe das so verstanden dass die glatte RÜCKSEITE und die raue Zähnung speziell bei den Nachdrucken mit den aufgedruckten Stempeln vorkommt und eben nicht bei den Originalen. Deshalb die Überlegung ob es ein Nachdruck sein könnte ohne Stempel. Bei einer anderen Auflage dieser Serie ist genau das als Abart gelistet.

    Wenn das bei den Originalen auch so ist handelt es sich natürlich nur um eine Postfrische ohne Gummi.

    Ich bins schon wieder, hoffentlich diesmal mit etwas interessanterem als gestern:

    MiNr. 454 Wasserzeichen XI? (bitte um Bestätigung / Korrektur). Sie hat keine Gummierung und keinen (für mich) erkennbaren Stempel. Sie hat auch eine sehr glatte Rückseite und zumindest etwas raue Zähnung. Es deutet also alles auf den Neudruck hin, allerdings ohne aufgedruckten Stempel. Im Michel Spezial 2016 findet sich keine solche Abart.

    Wahrscheinlicher als etwas Neues halte ich aber dass es doch ein Original ist bei dem der Postbüttel einfach mit dem Stempel daneben gehauen hat.

    Was halten die Experten davon?




    Fragen darf man immer, auch wenn es hier im Thread ausschließlich um Sondermarken geht für DS gibt es einen anderen.

    Ich erkenne hier übrigens nichts besonderes an der gekennzeichneten Stelle? Oder übersehe ich da etwas?

    Der Auslauf der 5 ist "normalerweise" schön waagerecht. Bei meiner hat er links ein deutliche Serife nach oben. Sowas kommt doch nicht von einem verschmierten Aufdruck, dafür ist der Auslauf viel zu sauber?!

    Darf man hier auch (vermutete) Aufdruckfehler bzw. -abarten anfragen? Ich machs einfach mal:

    MiNr. 438IgXI mit einem seltsamen Auslauf der aufgedruckten 5. Im Netz konnte ich nichts darüber finden, auch meine Vergleichsmarken (ein Beispiel rechts auf dem Bild) sehen alle "normal" aus.

    Hatte das schonmal jemand?


         

    Hallo,


    ich habe da eine Saarland MiNr. 328 die mir etwas seltsam vorkommt und habe gehofft dass mir jemand bei der Bestimmung helfen kann:

    Das Papier kommt mir dicker vor als bei meinen anderen 328ern, fast schon kartonartig. Auf der Rückseite sind die tiefschwarzen Markenbildteile sehr deutlich in braun zu sehen. Sie sehen sogar etwas vertieft aus, sind es aber nicht. Zudem glitzern die braunen Stellen regelrecht wenn man sie schräg unter eine Lampe hält. Die Marke ist normal gelaufen, also ohne Gummierung.

    Ich würde mich über eure werte Meinung freuen.