Beiträge von Marken-Niete

    Erst mal vielen Dank für eure Antworten. Die Marken müssen nicht wirklich exakt geprüft werden, es ging mir zunächst mal um die Einschätzung, ob es sich um Ramsch oder Massenware handelt, oder um Marken mit gewissem materiellen Wert. Aufheben will ich sie ohnehin, wie schon oben geschrieben. Weitere Marken habe ich übrigens nicht gefunden.


    Ich würde denken, dass die Aufdruckstempel echt sind, weil mein Großvater wie gesagt tatsächlich dort war und die Marken selber gekauft hat - oder ist es denkbar, dass es sich trotzdem um Fälschungen handelt?


    Ansonsten verstehe ich von eurer Diskussion eigentlich nichts - was ist denn das Besondere an der Oberschlesienphilatelie?


    Nochmals vielen Dank, MN

    Hallo zusammen,


    ich habe drei alte Papierbögen mit aufgeklebten Briefmarken gefunden:


    Aufschrift auf den Marken: Commission de Gouvernement; Oberschlesien; Haute Silesie; Gorny Slask


    Bogen 1: 5 / 10 / 15 / 20 / 25 / 30 / 40 / 50 / 75 / 80 Pf, 1 / 2 / 3 / 5 Mark


    Bogen 2: wie Bogen 1


    Bogen 3: 10 / 15 / 20 / 25 / 30 / 40 / 50 / 60 / 80 Pf


    Alle Marken sind gestempelt (Rundstempel, 20.3.1921, Pless)


    Alle Marken auf Bogen 3 haben zusätzlich den Aufdruck "Plebiscite 20 mars 1921"


    Dieser Fund hat für mich einen großen ideellen Wert, da mein Großvater tatsächlich im Rahmen der Volksabstimmung am 20.3.1921 in Oberschlesien in Pless war. Trotzdem interessiert mich natürlich, ob diese Marken auch einen materiellen Wert haben, oder ob es sich um "Massenware" handelt. Für eure Hilfe wäre ich dankbar.


    MN