Beiträge von bennyberger

    Hallo,


    natürlich sind deine Stempel interessant, wenn auch nicht gerade selten. Ich bin dabei alle Goehte-Stempel aufzulisten für eine Art Katalog. Da gibt es genug zu tun. Deine Abbildungen gehören dort zum Grundkapitla, wenn sie dadurch natürlich nicht minder schön sind. Es gibt aber noch viele andere schicke Stemoel


    Wonach sammelst du die Stempel mit Goethe-Bezug?

    Hallo,


    es ist toll einen Artikel über die u.a. von mir mitveranstaltete Wettbewerbsausstellung, die 2. ZÖBRIA, vom 14.10.2006 zu finden.


    Wie kommt es, dass ich sie hier fand? Ist es öfterns dass Veröffentlichungen sich hier wieder finden können? Ist das gar erwünscht?


    Es war eine begeisternde Ausstellung für mich gewesen. Vor Allem für mich. Es lag viel Herzblut und viel viel Zeit in Ihr.


    Zudem hat mich mein Einsatz in dieser Ausstellung am 15.03.2007 zum Vorsitzenden meines kleinen Regionalvereins gemacht, dem Philatelistenverein 1950 Zörbig e.V. Nur so neben bei erwähnt. Übrigens wurde auch an diesem Tag mein Sohn gezeugt. So kann man zweckvoll große Highlight "paaren". Mein Sohn kommt übrigens jetzt bald zu Welt. Am 10.12.2007 ist Entbindungstermin. Da ich gespannt wie eine Briefmarke.


    Nun gut!


    Weiter so!


    Eurer Benny Berger


    PS. Wenn übrigens noch jemand die biber post Marke (Privatpost) von Damals mit dem Saftjungen braucht, könnte ich noch welche abgeben.
    ;)

    Veranstaltungsinfo zum Briefmarken-Großtausch in Zörbig


    Der Philatelistenverein Zörbig 1950 e.V. veranstaltet am 01. Dezember 2007 auf dem Gut Mößlitz einen Großtausch. Die Veranstaltung wird im Musikzimmer im Hauptgebäude des Fördervereins Gut Mößlitz in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr stattfinden. Getauscht werden überwiegend Briefmarken, Münzen und Ansichtskarten.
    Darüber hinaus wird jedoch auch alles was als sammelwürdig betrachtet werden kann, wie z. B. Zollstöcke oder Kugelschreiber, getauscht. Zusätzlich wird ein Briefmarkenhändler mit einem reichhaltigen Angebot anwesend sein. Alle Interessenten für diese Veranstaltung sind selbstverständlich recht herzlich eingeladen, dem Tausch beizuwohnen oder selbst etwas von ihren Sammelsurium mitzubringen. Die Zörbiger Briefmarkenfreunde werden sich bemühen gute Gast- und Ratgeber zu sein, auf dass der Tag für jeden Interessierten etwas bietet.
    Auf der Tauschveranstaltung können auch noch Belegmaterial und Festschrift vom Jubiläum „110 Jahre Einsenbahnstrecke Bitterfeld-Zörbig-Stumsdorf“ (Saftbahn) erworben werden.
    Die Veranstaltung wird in das kulturelle Rahmenprogramm des Förderverein Gut Mößlitz e.V., der an diesem Tag seinen Adventsmarkt veranstaltet, einbettet sein, wodurch dem Besucher ein vielfältiges Spektrum an Angeboten und Programmpunkten angeboten werden kann.
    Interessenten können sich über meine Mail an mich wenden: berger_benny@web.de
    Adresse Veranstaltungsort:
    Gut Mößlitz/Förderverein Gut Mößlitz e.V.
    Mößlitz Nr. 6,
    06780 Zörbig


    B. Berger
    Philatelistenverein Zörbig 1950 e.V.

    Hallo,


    ich bin Vorsitzender eines kleinen Briefmarkenvereins bei Bitterfeld.(Zörbig)


    Ein Heimatverein in meiner Nähe will zu Weihnachten (1. Advent) eine Ausstellung zur Archäologie veranstalten. Diese Möglichkeit kostenfrei in der Öffentlichkeit präsent zu sein, darf natürlich nie unterlassen werden. Um unser schönes Hobby zu preisen, sollten solche Angebote doch immer angeboten werden, wenn eine Beteiligung möglich ist.
    Leider hat keines meiner Mitglieder ein Exponat zur Archäologie. Sicher könnte man mal schnell mit ein paar Texten aus Wikipedia und den Bund- und DDR-Briefmarken ein kleines Exponat zur Archäologie zusammenstellen. Doch warum das Rad neu erfinden?


    Darum nun meine Frage: Besitzt jemand ein Exponat, das sich mit Archäologie oder Themen um die Archäologie befasst, wie Weltkulturerbe aus ältere Zeit vor 1000 n. Chr., usw.?
    Mit geht es vor allem um Exponate die sich im deutschen oder französischen Raum bewegen. Z.B. Höhlenmalerei in Frankreich, Archäologiefunde in Deutschland, Germane, Steinzeit bis heute. Der Ausstellungsraum für Briefmarkenexponate beschränkt sich auf 5 Rahmen. In diese passen jeweils 8 A4-Blätter. Somit können insgesamt 40 Blatt ausgestellt werden.


    Oder hat jemand Kenntnis, wo man bis Anfang Dezember ein philatelistisches Exponat zur Archäologie auftreiben könnte?


    Für jede Hilfe wäre ich dankbar. Info können auch gleich an meine Email: berger_benny@web.de oder per Tel.: 0176/23845023 erfolgen, da ich schon bis nächste Woche Bescheid sagen muss, ob überhaupt eine Beteiligung von Briefmarken an der Ausstellung besteht.


    Ich bin für jede Hilfe dankbar. Anfallende Porto- und Transportkosten über den Postweg werden selbstverständlich erstattet.


    Mit freundlichen Grüßen


    Benny Berger