Beiträge von alpha1

    Hallo zusammen,


    die von meinem Vater geerbten Alben habe ich digitalisiert und verlinken lassen.


    Da ich kein Briefmarkensammler bin, biete ich die Marken hiermit an:



    Wie ich hier im November '07 bereits erfahren habe (besonderer Dank an Concordia CA!) ist nichts Berauschendes dabei, aber vielleicht hat ja jemand Interesse.


    Viel Spaß beim Durchblättern wünscht
    alpha1

    Vielen Dank zunächst für die Informationen.


    Das Ergebnis ist für mich nicht tragisch - mir tut im Moment nur mein Dad leid, der sicher dachte, dass das eine "richtige" Wertanlage sei...


    Werde aber trotzdem nächsten Montag zu dem Händler fahren, denn die diversen DDR-/DR- und Auslandsmarken sagen mir (ebenfalls) nichts.


    Die Zeit für die Fotos kann ich mir ja dann hier sparen.


    Nochmals ein dickes "DANKE" und
    nette Grüße (besonders nach Essen :))
    alpha


    Nachbrenner: Die Euro- und Euro-/DM-Marken kann ich ja sicher noch für das Briefporto benutzen, oder?

    Sorry.
    Die Marken in den SAFE-Alben sind postfrisch.


    Aber ich war ja seit heute Morgen nicht untätig; die anderen acht Alben sehen so aus:


    1. Album (voll): alles "Deutsche Bundespost Berlin", postfrisch, ca. Mitte 60er - Ende 80er Jahre, viele doppelt, 3-, 4- und noch mehr -fach, ganze Blöcke mit und ohne diesen oberen Rand, der den Kaufpreis einer Reihe aussagt.


    Aufgefallen sind mir hier Marken, die zu zweit aneinanderhängen, wobei die 2. auf dem Kopf steht (da gibt's sicher einen Fachausdruck ?(): z. B. 10 Pfg, 20, Pfg, 30 Pfg, und ein Pärchen: eine 30er direkt an einer 10er.


    2. Album (voll): alles Deutsche Bundespost" gestempelt
    10 Pfg -100 Pfg bzw 1 Mark, nur Gebäude
    teilw. je Marke z. T. 100 bis 200 Stück.


    3. Album (spärlich gefüllt):
    1 -2 Seiten DDR, fast alle gestempelt
    mehrere Seite DB, gestempelt: nur Albertus Magnus, Dürer, Luther, Gutenberg, Schiller, Kant, Neumann...
    mehrere Seiten Gustav Heinemann in allen Farben und Beträgen, gestempelt
    vereinzelt internationale, vorwiegend gestempelt: Italien, Tschechien, Costa Rica, Spanien, Türkei, Korea, Tunesien...

    4. Album (voll): DB, gestempelt, Anfang 60er - Anfang 70er Jahre
    vieles doppelt und dreifach...


    5. gut gefüllt: DB und etwas Berlin, gestempelt, Anfang 70er
    z. b. Gustav Heinemann in allen Variante, Matthias Erzberger, Hans Böckler
    Fußball-WM 74, Helfer der Menschheit...
    Ausnahme: Lübke, gestempelt 1960, 10er, 20er
    große Marken: z. B. 25 Jahre BRD, 40er mit "Rahmen, gestempelt
    Blöcke: 30 Jahre Zifferserie


    6. Album (voll): ca. 50:50 BD (gestempelt, 70er) und Berlin sowie ausländische Marken z. B.
    Argentinien, Australien
    Canada, Chile, China
    Guinea
    Italien
    Mali, Mexico
    Österreich
    Polen, Portugal
    Rep. Südafrika
    South Arabia ("The Spanish Riding School of Vienna" 25 Fils, postfrisch)
    Sharjah (3 Fils, gestempelt)
    Türkei
    USA


    (und Marken in kyrillischer Schrift, die ich nicht entziffern kann).


    7. Album, spärlich gefüllt mit z. B.:
    - einigen Blöcken der deutschen Frauen "Grete Weiser, Nelly Sachs", jeweils DM (3,00) und € (1,53)-Angabe
    - 10er Blöcke 0,56 € Marken "150 Jahre Germanisches Nationalmuseum", "Linde zu Himmelberg
    - mehrere € 0,56 "Nationalpark Hochharz"


    8. davon muss ich Fotos machen; wenn ich versuchen würde, das hier als Laie zu erklären, würde ich bestimmt lebenslänglich gesperrt!


    Nette Grüße
    alpha *)



    *) selbst Admin eines Forums und von daher voller Verständnis... ;)

    Hallo zusammen,


    nach einigen Tagen als Forumsgast habe ich es gewagt: ich bin registriert und möchte meine Fragen hier einstellen.


    Zunächst einmal freue ich mich, dass ich bei meinen Recherchen auf dieses nette Forum gestoßen bin. Als Gastleser habe ich hier schon eine Menge gelernt und melde auch Vollzug: ja, ich habe alles wie empfohlen durchgelesen, speziell auch die „kleine Bewertungshilfe für Laien“, denn als solcher oute ich mich. :ups:


    Und jetzt kommt unvermeidbar „das Übliche“: mein Vater hat mir seine - in meinen Augen doch recht umfangreiche - Sammlung hinterlassen - und ich bin nun (nach etwas über einem Jahr) mental so halbwegs in der Lage, mich damit zu befassen.


    Ich habe wesentlich persönlichere Andenken an ihn als diese Sammlung, die er schon zu Lebzeiten für mich angelegt hatte und ich denke, dass ein Sammler (oder Händler) daran mehr Freude hat als mein Stahlschrank und ich.


    Dem hier erteilten Rat, auch im Internet zu suchen, bin ich bereits an vielen Wochenenden gefolgt – und stehe wie immer noch da wie ein Ochs’ vorm Berg. Das ist ja erschlagend für einen Laien! So komme ich einfach nicht weiter: mit Zähnen, ohne Zähne, mit Stempel, postfrisch, Fälschungen... ein weites Feld!


    Also habe ich nun kurzentschlossen in der nächsten Woche einen Tag Urlaub genommen und einen Termin bei einem (ich hoffe seriösen!) Händler in Köln vereinbart, werde meinen Kofferraum voll packen und ihm alles zeigen. Diese Aktion kann ich beruflich-zeitlich bedingt nicht öfter durchführen und würde hier gern vorab einen Rat zur ganz groben Bewertung einholen. Vielleicht ist ein Händler ja auch gar nicht der richtige Ansprechpartner und ein privater Sammler zeigt möglicherweise ebenfalls Interesse.


    Die SAFE-Alben habe ich alle sehr sorgfältig durchgesehen und kann folgende Aufstellung zur Verfügung stellen (einiges ist doppelt oder auch dreifach vorhanden); ich habe hier bereits gelernt, dass es Massenware ist:


    SAFE Alben „Deutschland/Bund“


    1963 – 1983, Seite 30 – 46, 1 - 68
    1963 – 1981, Seite 30 – 46, 1 - 60
    1964 - 1970 - 1978, Seite 26a - 46, 1 - 50
    1979 – 1990, Seite 51 - 95, 1 - 2
    1981 – 1995, Seite 61 – 95, 1 - 39
    1984 – 1993, Seite 69 – 95, 1 - 24
    1994 – 1999, Seite 25 - 76
    1996 – 1999, Seite 40 - 76
    1991 – 1999, Seite 3 – 76


    Safe Alben „Berlin“


    1964 – 1990, Seite 18 - 87
    1964 – 1990, Seite 18 – 87
    1971 – 1990, Seite 31 – 87


    Nur sehr wenige Marken fehlen (dazu kann ich gern eine Liste per PN zur Verfügung stellen, wenn gewünscht; es würde den Rahmen sprengen und ich möchte hier keine Schimpfe kriegen ;)), möglicherweise sind diese aber in den acht weiteren "normalen" (= keine SAFE) Alben vorhanden, die ich allerdings noch durchforsten muss *seufz*.


    Als echter Philatelist kann man sich das wahrscheintlich nicht vorstellen, welcher Mühe und welchen Aufwands es für einen Laien bedarf, sich mit diesen kleinen bunten Dingern zu beschäftigen *seufz* (und dabei oft an den verstorbenen Papa zu denken, der mit Leib und Seele diesem Hobby frönte).


    So, genug geschwafelt: ich würde mich über eine Grobschätzung und Tipps freuen.


    Vielen Dank im Voraus und
    nette Grüße
    alpha


    P.S. Einige Fotos zu "merkwürdigen" Marken werde ich noch fertigen und einstellen.