Beiträge von Taro

    Hallo Graf Zahn,


    die 75 Tsd/1000 M Platten/Walzen wurden noch im Einzelsatz hergestellt - quasi jeder Aufdruck für sich - da kann es schonmal zu Verschiebungen kommen. Aber auch die später eingeführten Blockklischees sind nicht immer 100 % perfekt - auch da sind solche Verschiebungen nichts ungewöhnliches und eigentlich eher die Regel als die Ausnahme ;-)


    1423.l2649


    Auktionsende: 22. Mai. 2014 18:47 Uhr
    Tippende: 22. Mai. 2014 6:47Uhr


    am1937a: 154 €
    Vichy: 210,-
    Nicht Profi: 182,- €
    gründi: 190,-€
    Wolffi: 211,- €
    Lothar 185 €
    Claude D.: 260.- €
    BUND: 223 €
    King_Franky: 275,- €
    säulenkaktus: 279,-€
    muesli: 174 €
    taro: 305 €

    Zitat

    Original von trainfan
    Taro


    Ich denke hier sind wieder ei mal Pusher unterwegs wie auf jeder Auktionsplattform was ebenfalls gegen diese Seite spricht.


    ... was dann im Endeffekt auch gegen Ebay, Delcampe usw. spricht.

    trainfan


    bei Modellbahnen habe ich überhaupt keine Ahnung - kann also weder deine Aussage dementieren noch bestätigen.


    Bitte denke aber daran, dass diese Seite hauptsächlich niederländische Sammler anspricht - ich weiß nicht, inwiefern das bei Modelleisenbahnen Auswirkungen auf erzielbare Preise hat.


    Viele Grüße
    Sven

    stampsx


    Ob die Katalogabbildungen echt oder falsch sind, spielt doch eigentlich erstmal keine Rolle, da diese nicht zum Verkauf stehen - es sind "nur" Katalogabbildungen. Angebote mit einer Abbildung, die die Anbieter selbst angefertigt hat, erkennt man mit dem Zusatz "eigenes Foto".


    Man darf übrigens nicht vergessen, dass nicht jeder ein Freund von ausufernden Dublettenbeständen ist - insofern ist deine Aussage zu den Sammlungskäufen zwar richtig, aber nicht allgemeingültig.


    Die Seite ist nicht für den Spezialisten gedacht, sondern für den katalogabhakenden Sammler. Inwiefern das jetzt gut oder schlecht ist, sei dahingestellt. Fakt ist aber, das dieser Typus Sammler dort optimal versorgt wird.


    Ein Fälschungs- oder Käuferschutz existiert für die Angebote in den "Shops" dort NICHT. In wie fern die Seite für den einzelnen Sammler praktikabel ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.


    Man darf aber nicht nur die negativen Merkmale hervorheben sondern muss auch mal auf die positiven Dinge zu sprechen kommen - leider vermisse ich das an deinen Beiträgen ein wenig.


    Ein zielgerichteter Erwerb von Klein- und Kleinstwerten ist bei keiner mir bekannten Seite so bequem wie dort möglich.


    Grüße
    Sven

    Hallo Jürgen,


    mit den Zahlen hat Delcampe natürlich eindeutig die Nase vorn - insofern ist die Behauptung widerlegt. Punkt für Delcampe - ohne wenn und aber.


    Es steht allerdings immer noch meine Behauptung im Raum, dass gerade Kleinkram dort recht bequem erworben werden kann. Und ich halte das für ein Alleinstellungsmerkmal der Seite.


    Zum Thema Käuferschutz ein Zitat von der Seite:



    Man scheint sich also sehr wohl Gedanken um den Käuferschutz zu machen. Inwiefern es da bessere Lösungen gibt bzw. wie gut oder schlecht es dort funktioniert, mag ich nicht beurteilen.


    Die Auktionsumsätze dürften sich täglich wohl auch (unabhängig von Briefmarken) im 5-stelligen Bereich bewegen. Für die Betreiber scheint dies ein gutes Geschäft zu sein.


    Eine äquivalente Seite ist mir jedenfalls nicht bekannt.


    Viele Grüße
    Sven

    Hallo Jürgen,


    die Behauptung "Weltweit größter Katalog & größtes Auktionshaus für Sammler" mag ich spontan nicht einmal für falsch halten, solange dies nicht widerlegt ist. 4,6 Mio. Angebote im Bereich Briefmarken hat ebay wohl eher nicht zu bieten (zum Zeitpunkt dieses Postings waren es 1,5 Mio. Angebote in der Kategorie Briefmarken).


    Natürlich ist der Käuferschutz dort nicht der Rede wert, aber man muss die Seite zweigeteilt sehen:


    Zum einen sind dort die von dir angesprochenen Auktionen mit den von dir gezeigten Bedingungen - diese halten natürlich nicht mit den hier gewohnten Standards mit.
    Zum anderen - und das kommt in deinem Posting überhaupt nicht zur Geltung - sind dort aber unheimlich viele Privatanbieter mit ihren Angeboten, welche absolut kostenfrei sind. Das ist erstmal ein großer Pluspunkt gegenüber Delcampe und Ebay.


    Natürlich lässt kein vernünftiger Sammler dort dreistellige Beträge - dafür ist die Seite meines Erachtens auch gar nicht geeignet. Aber gerade "Kleinkram" kann dort sehr zielgerichtet preisgünstig erworben werden - und da liegt der entscheidende Vorteil gegenüber all den anderen genannten "großen" Seiten/Anbietern.


    Das Risiko mangelhafte Ware zu bekommen ist natürlich da - ist mir selbst dort auch schon passiert, aber auch dann war eine vernünftige Einigung mit dem Verkäufer möglich.


    Was die falschen Katalogabbildungen betrifft sei noch gesagt, dass es doch einzig allein um ein Bild geht, welches die Optik der Marke darstellen soll ... ob das Bild des Kataloges nun echt oder falsch ist, spielt überhaupt keine Rolle.


    Es kommt doch eigentlich auch ein wenig aufs Sammelgebiet an: Ein Altdeutschland-Sammler wird wahrscheinlich bei euch glücklich werden, wohingegen der DR-Sammler bei den PPA-Auktionen günstiger an seine Stücke kommt. Es hilft doch nichts, bestimmte Seiten schlecht zu reden. Sowohl Ebay als auch Delcampe, stampsx, die PPA-Auktionen als auch Catawiki haben ihre Berechtigung - alle gemacht für die vielen verschiedenen Persönlichkeiten der Sammler.


    Und das ist auch gut so!


    Viele Grüße

    Hallo abrixas,


    moooooooooooooooment ... jetzt nicht durcheinander kommen: Bisher hatten wir Fiskalmarken - deine gezeigte gehört aber jetzt zur Privatpost :)


    Also ... neuer Versuch für dich :)


    Grüße
    Sven


    Fiskalmarken werden im Michel nicht katalogisiert - entsprechende Kataloge können jedoch bei der Arge Fiskalphilatelie bezogen werden.


    Zu deiner Marke:


    Erler Nummer AJ290, Wert: 0,08 USD - wenn sie nicht beschädigt wäre ;)


    Zum Wert:


    90 Pfennig: Erler Nummer AJ322; Wert je nach Zähnung zwischen 0,20 und 0,25 USD


    2 Mark: Erler Nummer AJ345; Wert je nach Zähnung zwischen 0,05 und 0,15 USD


    15 Mark: Erler Nummer AJ349; Wert je nach Zähnung zwischen 0,20 und 0,40 USD


    Grüße
    Sven

    nur als Ergänzung:


    Die von FloNumi gezeigte Marke wird im Erler unter AH1 (Wz. Treppen) oder AH13 (Wz. Hakenkreuze) katalogisiert.


    Wert: 0,20 USD bzw. 0,05 USD


    An sich aber ein wirklich tolles Sammelgebiet, gerade weil es richtig Arbeit erfordert, einzelne Serien "komplett" zu bekommen.


    Grüße
    Sven

    Und das ganze dann nochmal aus dem 2012er Katalog:


    Block 35: ** 5,00; o 2,50
    Block 36: ** 15,00; o 6,00
    Block 37: ** 25,00; o 10,00
    Block 38: ** 6,00; o 3,50
    Block 39: ** 15,00; o 10,00
    Block 40: ** 45,00; o 20,00


    Ist doch teils ein merklicher Unterschied ;)


    Grüße
    Sven

    Aktuell zwar nicht wirklich (2006), aber erstmal besser als nichts ;)


    Block 35: ** 4,50; o 3,00
    Block 36: ** 7,50; o 4,00
    Block 37: ** 12,00; o 7,00
    Block 38: ** 4,50; o 3,50
    Block 39: ** 8,00; o 6,50
    Block 40: ** 25,00; o 12,00


    Grüße
    Sven

    Hallo Zusammen,


    zum Thema Bleisulfidschäden habe ich die Tage einen recht interessanten Beitrag gefunden - auch als Nicht-Bayern-Sammler recht interessant:



    Vielleicht hilft das ein wenig weiter :)


    Viele Grüße
    Sven

    Nabend Kartenhai,


    Zierfeld ist möglich ... aber ich meine, dass mir das Stück Papier schon mal irgendwo über den Weg gelaufen ist ... wenn ich doch nur wüsste, wo?


    Das lässt mir einfach keine Ruhe ...


    Grüße
    Sven