Beiträge von mr920

    Hallo bayernnils
    Gerne gehe ich auf dein Zitat ein. Dort spreche ich von "unbelegten Behauptungen". Du möchtest Beispiele sehen. Also nehmen wir beispielsweise den Komplex "Druck der bayer Kreuzermarken". Dort werden von "mikrokern" und "bayernklassisch" einfach Dinge als gegeben hingestellt, die noch nicht einmal durch eine einfache Theorie untermauert wurden, insbesondere das Abfeilen der Druckplatten, von Quellen wollen wir gar nicht erst sprechen.

    Hallo Nils,
    Wenn man etwas behauptet sollte man es auch begründen können. Sonst ist die Behauptung nichts wert. Wenn man aus fremder Quelle schöpft, sollte man diese zitieren. Es gibt für mich keinen Grund das nicht auch von mir selbst zu verlangen. Aber ich verlange es natürlich auch von anderen. Sollte es einem meiner Beiträge daran mangeln, nenne ihn mir, damit ich darauf reagieren kann.

    Hallo bayern nils,
    Gerne beantworte ich deine Fragen, aber wie bereits mitgeteilt führt dein Link mitten ins Sperrgebiet. Daher kann ich leider nichts dazu sagen. Somit hilft nur ordentlich zu zitieren oder richtig zu verlinken. Übrigens ist ein Hasenfuß ein ängstlicher Hase oder auch Angsthase. Das war natürlich ironisch und nicht ernst gemeint. Ich schreibe das dazu, damit du dich nicht unnötigerweise angegriffen fühlst.

    Hallo balf_de
    "bayernklassisch" nennt die vergleichbaren bayerischen Stempel jetzt plötzlich Ruralstempel. Sollte man daher nicht besser auch den Begriff Uhrradstempel vermeiden oder ersetzen?

    Hallo Bayern-Nils,
    Gerne würde ich dort schauen, leider funktioniert das aber technisch nicht. Du kannst ja zitieren. Übrigens wenn es dich beruhigt, ich werde zu deinen Briefen die du noch zeigen möchtest keinen Kommentar abgeben. Also alter Hasenfuß her damit!

    @nacktnasenbatman
    Du stelltst dir das Verfassen wissenschaftlich einwandfreier Beiträge aber einfach vor. Glauben geht vor Wissen, Lesbarkeit vor Exaktheit, aber im "Anschluß" bekommt man dann "fundierte Quellen". Daß ich nicht lache.

    Hallo pgk,
    Wie gesagt, interessiert mich die Postgeschichte nur am Rande, daher halte ich mich mit Beiträgen zur Postgeschichte auch zurück, wie mir auch die Materie etwas zu trocken ist. Urteilsvermögen ist übrigens die Fähigkeit, sich ein eigenes Urteil bilden zu können. Das hat mit der jeweils behandelten Materie nichts zu tun. Ich hoffe, das erklärt deine etwas verunglückte Frage.


    Es schmeichelt mir sehr, daß du als Experte für Postgeschichte meine fundierten Beiträge vermisst. Du wirst dennoch zur Genüge sogenannte postgeschichliche Beiträge von anderen in diesem Forum finden.


    Zu bedenken ist allerdings, daß es den meisten Beiträgen samt anschließender Besprechung oft an Ernsthaftigkeit mangelt. Insbesondere zeichnen sich diese vielfach durch unbelegte Behauptungen, fehlende Quellen- und Literaturangaben etc. aus, so daß eine Beschäftigung damit auch keinen echten Nutzen mit sich bringt und eine Beteiligung an solcherart sinnlossen Forenbeiträgen eher als Zeitverschwendung anzusehen ist.


    Die von mir gelegentlich angebrachte Kritik wird meistens leider als Majestätsbeleidigung ausgelegt. Kritikunfähige Hofschranzen singen dann ihr Lobliedchen auf ihr Oberhaupt und das war´s dann meistens zum Thema.


    Trotz allem verschwenden wir ja gerne unsere Zeit mit unserem Hobby. In diesem Sinn ebenfalls einen schönen Spätnachmittag. ;)

    @pgk
    Postgeschichte interessiert mich nur am Rande. Schließlich sammle ich Briefmarken und Münzen und keine Postgeschichtchen, insbesondere keine frei erfundenen. Inwieweit man Beiträge eines einzelnen Mitglieds listen kann entzieht sich meiner Kenntnis.

    Hallo vorphilabayern
    Danke für den Literaturhinweis zu Friedrich Pietz, Landbriefkastenstempel, Beilage zu Rundbrief Arge Bayern, 2002. Dumm nur, daß er vermutlich den falschen Begriff verwendet hat, wenn es nach "bayernklassisch" geht. Ich würde das trotzdem gerne lesen, ist diese Beilage irgendwo erhältlich oder werden solche Rundbriefe nicht veröffentlicht?

    @pgkemser
    Also ich finde kein Wort von Ruralstempel im Handbuch von Peter Sem. Es muß sich bei dieser Wortschöpfung wohl um eine Erfindung von "bayernklassisch" handeln.
    Immerhin, es hört sich ganz schön wichtig an. Wenn es dem Wohlbefinden hilft....