Beiträge von Drudenfus

    Suche grade, ob ich was mit Nummernangabe finde.


    Zitat

    Scott does not list all stamps issued by a country. Some countries they ignore all together.


    Davon abgesehen werden im Scott die Marken nicht immer in chronologischer Reihenfolge gelistet:

    Zitat

    Scott did have them together with the regular postage stamps. They pulled out all the airmails, postage dues, officials... and did a massive renumbering.

    In Foren des englischsprachigen Auslands wird teilweise der Michel dem Scott vorgezogen, da gerüchteweise die Scott-Kataloge unvollständig seien. Besonders gerne würden wohl "unliebsame" Propagandamotive z.B. aus Nordkorea und China weggelassen, aber auch andernorts gäbe es gelegentlich Lücken.
    Ob das stimmt kann ich leider nicht prüfen, da ich selbst keinen Scott besitze, aber hab das jetzt schon öfter gehört.

    Zitat

    Die dritte sollte vom Kopftype und vom Wert her Mi.-Nr: 4, verausgabt ab Mitte April 1867 sein. Die ist mir aber als ungezahnte Variante nicht bekannt


    :O_O:
    Verausgabt 21. März 1867, ausser Kurs gesetzt 15. Februar 1875 und im Original NIE gezähnt, sondern 10er Kastendurchstich! Gezähnte 4er sind IMMER Neudrucke!

    Die 3/4 Schilling sind auf dickem, gegittertem Papier gedruckt, Neudrucke auf dünnem, ungegittertem. Gez. 13 1/2 : 14 1/4.


    Die 6 Schilling hat im Original Druckstellen neben dem Durchstich, die bei den Neudrucken fehlen. Ansonsten kann man sie durch Kopftypen (nicht bei der gezeigten, ist auch Typ I) und Farbvergleich unterscheiden.

    Ich habe eine solche Marke, eine Oberschlesien. Habe da das Experiment gewagt mit Benzin und Alkoholkonzentrat.


    Das Fett, oder was auch immer das ist, ging raus. Leider die Farbe der Marke teilweise gleich mit. Ist jetzt körnig/rissig. Frei nach dem Prinzip "wo gestern war der große Fleck, ist heute das Gewebe weg" :oneien:

    Ich habe hier einen Schuhkarton voll mit Dubletten, viel übersee/"Raubstaaten" Motive, massenhaft doppelte GB Weihnachtsmarken und andere aussortierte Marken, die so angefallen sind über die letzten paar Monate, ausserdem ein A4-Umschlag voll mit Motivblöcken und Bögen. Auch nix besonderes, für mich nicht wirklich zu gebrauchen.


    Ich bin gewillt die Sachen an vielleicht eine Jugendgruppe zu verschenken... oder vielleicht bastelt jemand gerne und kann das brauchen :O_O:


    Tausche natürlich auch gerne, Fehllisten sind ja online und aktuell, oder siehe aktueller Suche-Thread. Ansonsten, wie gesagt, zu verschenken.

    Für eine bevorstehende längere Abwesenheit suche ich die Korbdeckel/Rosetten-Ausgaben MiNr 313-330, egal in welchem Zustand, bevorzugt ungebraucht, in größeren Mengen - sollen mich ja ne Weile beschäftigt halten :D


    Also falls jemand da ein paar von im Dublettenbuch liegen hat, wäre ich sehr dankbar.

    Herr Heinrich Franz von Ohnegleichen,
    der sammelte gern Postwertzeichen
    mit Zähnen und mit glatten Rändern
    aus Übersee und andern Ländern
    und klebte sie - alle vereinigt,
    jedoch geordnet und gereinigt -
    ins Album, wie man das so muss!
    Nur fehlte die Mauritius!


    Was hatte er nicht unternommen,
    um diese Marke zu bekommen !!!
    Ja, selbst als der Minne frönte
    mit Minna, die ihn arg verwöhnte,
    so fragte er bei jedem Kuss:
    "Hast du nicht die Mauritius?"


    Bald brachte beiden Adebar
    ein Kind, das zwar ein Mädchen war,
    doch Heinrich fasste den Entschluss:
    "Die nennen wir Mauritius!
    Gewiss, der Name passt nicht recht
    für'n Kind von weiblichem Geschlecht -
    doch sei's! Zu End sei der Verdruss:
    Ich hab eine Mauritius!" -


    Sehr früh schon ging das Mädchen gern
    in Bars, damit es tanzen lern
    und dadurch körperlich erstarke!
    Na, sie wurde vielleicht 'ne Marke...


    von Heinz Erhard