Beiträge von nugman

    Ich starte dann mal mit der ersten "Neuigkeit": Vor zwei Monaten konnte ich einen weiteren Bogen der 40Pf

    Heuss II erwerben. Bei dem Neuzugang handelt es um einen Bogen 260xv mit FN 4 und kleinem Abstand der

    Formnummer zum Markenbild. Bei der 260xv gibt es zwei Varianten, die sich in der Position der Formnummer

    und der Steuerstriche unterscheiden:

    - Variante I: Abstand der FN zum Markenbild ca. 5,2mm-5,3mm

    - Variante II: Abstand der FN zum Markenbild ca. 2,8mm


    Beide Varianten sind auch in den Katalogen von Günther Schwarz (Die Formnummern der Bundesrepublik, 1995/1)

    und Bernd Törk (Ecken Bund Berlin, Bund 1949-1959 I, 1987) aufgeführt. Hier sind jedoch nur die unterschiedlichen

    Positionen der Formnummern erwähnt. Was neu ist und sich nur anhand kompletter Schalterbögen nachweisen

    lässt: Auch die Formen auf der die Steuerstriche angebracht wurden unterscheiden sich bei beiden Varianten:

    - Variante I: Steuerstriche auf Form 3 neben Feld 21. Abstand zum Markenbild ca. 5mm.

    - Variante II: Steuerstriche auf Form 4 neben Feld 21. Abstand zum Markenbild ca. 3,9mm.


    Da es die Variante II laut der oben erwähnten Kataloge scheinbar nur bei der 260xv gibt (ohne fluoreszenz,

    geriffelte Gummierung) und bei den später gedruckten 260xw (ohne fluoreszenz, glatte Gummierung) bzw.

    260y (mit fluoreszenz) nicht mehr auftaucht, ist dies wahrscheinlich eine Teilauflage die zu Beginn der Herstellung

    gedruckt wurde. Wie lange die Druckformen im Einsatz waren und warum sie dann durch neue Formen ausgetauscht

    wurden ist mir jedoch unklar. Mir scheint jedoch, dass Druckform der Variante II nur recht kurz verwendet wurde,

    da Ecken und Bögen hiervon seltener mal bei ebay oder bei Auktionshäusern auftachen als die der Variante I.

    Ich werden mal bei der ARGE Posthorn/Heuss anfragen ob sie näheres dazu wissen.


    Ich habe die Neuerwerbung auch zum Anlaß genommen mal die Seite Bund MiNr. 260 im BogenWiki etwas

    "aufzumotzen" und umzugestalten: Und zwar habe ich Abschnitte ergänzt, die die Formnummern, die Steuerstriche,

    die Bogenzählnummern und die Zähnung der vorhandenen Bögen beschreiben und vergleichen. Des weiteren habe

    ich die sonst vorhandene Übersicht der Bögen in zwei Abschnitte "Marke" und "Bogen" aufgeteilt, um Informationen

    zur Marke einfügen zu können und die Abbildung des Schalterbogen zu vergrößern. Noch bin ich mit der Seite nicht

    100%ig zufrieden. Ich bin mal auf eure Meinung zum Inhalt und zur Gestaltung gespannt...


    Gruß Jens

    Ich möchte mal ein neues Thema aufmachen, in dem ich in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten

    oder interessante Punkte/Themen/Entdeckungen aus dem BogenWiki berichte.


    Jedoch zuerst mal ein paar Worte zum BogenWiki selbst: Das BogenWiki ist eine Seite, mit der ich Anfang 2007

    begonnen habe meine Bogensammlung zu dokumentieren. Ziel war es eine nicht besonders aussagekräftige und

    unübersichtliche Excel-Tabelle zu ersetzen und etwas Struktur in meine Sammlung zu bringen. Zuerst habe ich

    die Seite auf meinem Rechner erstellt und gepflegt. Ende 2010 habe ich sie dann ins Internet gestellt, nachdem

    ich nach einigem Suchen endlich einen Provider gefunden hatte der auch die benötigte Software von Hause aus

    zur Verfügung stellt (MediaWiki, MySQL, PHP) und einem nicht die Brieftasche leersaugt.

    Mittlerweile enthält das BogenWiki rund 6800 Bögen aus meinen Sammelgebieten Bundesrepublik Deutschland,

    Berlin, Saarland, DDR, Weihnachtssiegelmarken (bzw. Christmas Seals) und Spenden-/Beitragsmarken der DDR.

    Es belegt zur Zeit rund 70GB auf meinem Webspace und enthält diverse Erweiterungen (was Backups zu einer

    kleinen Herausforderung werden lässt). Da ich alle Bögen inkl. Bogenrandzudrucke und tlw. auch Plattenfehler

    mit Bildern dokumentiere ist die Anzahl der Bilder im BogenWiki mittlerweile auf über 100.000 angewachsen.

    Von meinen Zielen haben ich bisher nur eines erreicht: Meine Sammlung ist wesentlich strukturierter als vorher

    und ich habe einen besseren Überblick über das was ich an Bögen in meiner Sammlung habe. Das zweite Ziel

    habe ich noch lange nicht erreicht: Da bisher nur rund 2/3 meiner Bögen im BogenWiki gelandet sind, pflege ich

    meine Excel-Tabelle immer noch...


    Nun gut, sind doch ein paar Worte mehr geworden...


    Gruß Jens

    [...] Denn Du kannst sicher sein, dass nugman seine Bögen auch durchgesehen hat. [...]


    Grüße

    labarnas

    Die Bögen der Anfangsjahre: ja. So bis ca. 1957. Aber danach - kaum noch. Außer die Bogenrandsignaturen natürlich. Bei jetzt fast 5000 bearbeiteten DDR-Bögen fürs BogenWiki (wovon rund 2900 im Wiki dokumentiert sind ) wären das so round about 250.000 Marken die ich hätte durchsuchen müssen. Ich glaube dann wäre ich wahrscheinlich Heute noch nicht bei MiNr. 1000 angelangt...


    Gruß Jens