Beiträge von abrixas

    Lasst mich bitte das etwas herunter regeln, damit Ihr es auch versteht: "Was hat Philatelie mit Deiner Auffassung von Politik und, wie dietbeck es nennt, mit "kirchlichen Kreisen" zu tun, gemeinsam?


    Ich würde einen Brief mit Merkmalen wie z.B. mit Einschreiben, Wertbrief und 'Annahme verweigert' mit reiner, portogerechter Dauermarkenfrankierung mit AH als höchst sammelnswert einreihen. Du nicht?

    Kein Philatelist?

    Zitat von @dietbeck


    "Sie war allerdings auch ein Bewunderer Hitlers und auch eine Anhängerin der "Eugenik". Daher war die Marke in Großbritannien umstritten, was bis zum Aufruf der Verweigerung der Annahme entsprechend frankierter Briefe in kirchlichen Kreisen führte."


    Da habe ich ein Problem!

    =O


    (Das kann ich mit 100%iger Sicherheit feststellen):


    A. Ich bin kein Nazi!

    B. Ich bin kein Rassist!

    C. Ich bin kein Politiker und kein Parteimitglied!

    D. Ich bin durch und durch Philatelist! (Meinetwegen auch seit über 60 Jahren Briefmarkensammler)!


    Und das ist der Grund dafür, dass ich mich in einem philatelistischen Forum mit gemischten Gefühlen äussere!

    Hallo Schnuffel,

    tut mir wirklich leid. Ich akzeptiere nur saubere Stempelabschläge mit lesbarer Herkunft und Datum.

    Noch besser Belege und Ganzsachen, die diesem Anspruch nahekommen.

    Nach über 60 Jahren bin ich durch alle Anfängerstadien erfahren geworden. Deine Angebote würde ich an Jungsammler verschenken.

    ;);)


    Ist mal so! Aber halte durch! :goodjob::goodjob::goodjob:


    :jaok::jaok::jaok:

    Na Ja,die wohl wichtigsten Änderungen seit 2004 betrafen Blei-Sulfid-Farben.


    z.B. Wohnungsbau-Marken Württemberg (Rot-Aufdrucke auf Berlin-Notopfermarken).

    Und das steht in den neuen M I C H E L - Katalogen???

    Was fang ich damit nun an? Steht da auch drin wie man die ominösen Blei-Sulfid-Farben erkennt und wer das prüft und bestätigt?


    Offen gestanden: Die Sulfid Wirbeleien gehen mir auf die Nerven. Hat das tatsächlich noch etwas mit Philatelie (Im wahrsten Sinne) zu zun?


    :frust::frust::frust:


    Wenn die Farben sich verändern, kann man es hinnehmen - und das war's! :zwinklach::zwinklach:

    @ alle

    ich habe zwei Fehler gemacht:

    1. Das ist kein geschlossener Mühlradstempel. Er ist nur ungepflegt, d.h. er wurde nicht vorschriftsmäßig gereinigt, ergo ist er stark verschmutzt.

    2. ich wollte eigentlich geschlossene Mühlradstempel zeigen, und das hole ich jetzt nach.

    Und übrigens: Die (rosa-) 3 Kreuzer-Marke erschien am 1. Oktober 1862.


    Jetzt noch die gMRs, die ich ursprünglich zeigen wollte:


    Schnuffel,

    ich bin gespannt, was Du aus diesem Verzeichnis herausliest und was Du daraus lernst. Mühlradstempel sind interessant. Aber wenn Du einen ganzen Beleg mit Zusatzstempeln ansiehst und dann in guter (leider nicht billiger) Fachliteratur nachsuchst, hast Du dann einen erweiterten Bayern-Philatelie-Horizont.

    Der Zeitaufwand hilft und lohnt sich!


    :jaok::jaok::wow:


    Ein gMR-Stempelbeispiel zum üben:


    reneb

    Ich nehme am M I C H E L- Katalog auch ein kostensparendes Maß. :zungerausrein::zungerausrein:


    Meine zwei Bände Spezialkatalog Deutschland stammen aus 2004. Die Katalogpreise interessieren mich nicht im geringsten. (Damit rechnen sich ohnehin viele Briefmarkensammler reich). An den Beschreibungen ändert sich nichts und Deutschlands Neuausgaben ab der €URO-Umstellung sammle ich nicht mehr.


    So spart man auch Geld!

    :P:P:P

    Eine sehr gute Nachricht!


    Roland Holzmayr hat mir schon früher und seit langer Zeit mit Stempeln weiter geholfen! Dieses Buch ist eine überfällige Bereicherung und ist eine sinnvolle und sehr hilfreiche Ergänzung zu der Archivierung bayerischer Stempel.


    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Guten Morgen zusammen,

    hat sich seit 2012 an den Preisen etwas getan?

    Briefmarken sollen jetzt bei ebay eingestellt werden.

    Grüße Babsi

    Nö!

    Eher im Gegenteil. Das Beste ist, Du verschenkst das Ganze an einen Briefmarkensammler verein. Die Jungsammler haben dann etwas Lernmaterial.


    :smilie::smilie::smilie:

    Sch....önes Wetter.

    Die Eisheiligen machten den von wolleauslauf ins Feld geführten Trockenrasen zum Mähen nicht akzeptabel. Also spielte ich mein eigenes "Auktionserlösspiel 2020". Das Auktionsende war am 05. Mai 2020 um 18.03:44 und kostete mich 1 EURO. Das Los enthielt 35 Stück der Münchener Privatpostmarken, darunter der Plattenfehler VIII.

    Ich bin zufrieden.


    Weil wir doch am Leben kleben
    muß man abends einen heben

    So ein Virus ist geschockt
    wenn man ihn mit Whiskey blockt

    Auch gegorner Rebensaft
    einen gesunden Körper schafft

    Auch das Bier in großen Mengen
    wird den Virus arg versengen

    Wodka, Rum und Aquavit
    halten Herz und Lunge fit

    Calvados und auch der Grappe
    helfen Mutti und dem Papa

    Ich will hier nicht für Trunksucht werben,
    doch nüchtern will ich auch nicht sterben


    Heinz Erhardt

    Solche Threadthemen wie "Wie Schiffsstempel bekommen?", "Plattenfehlerbestätigungen + Neuvorstellungen III" , " Auktionserlösspiel 2020", "Belege aus Deutschland vom 9. Mai 1945 - 31. Dezember 1949" mögen womöglich <<Heiße Themen>> sein.

    Selbst "Spendenmarken "Bund Deutscher Hirnbeschädigter" mag lustig sein. Ich mache am besten mal Virus-Pause und mähe meinen Rasen.


    Ich bin in 2 Monaten vielleicht wieder im Philaforum dabei. Dann können sich kartenhai, wolleauslauf und kartenhai ungestört austoben. Das "Auktionserlösspiel 2020" ist auch nicht mein Ding. Ich ernte lieber bei ebay. Da kann ich noch etwas erwischen, wenn auch selten. Und kleine Schnäppchen kann ich auch in der Phila-Lliteratur veröffentlichen.

    Siehe z.B. mein antikes Whatsapp


    @wolleauslauf


    Das beste ist: Man chillt sich (So sagen es die Kinder und Enkelkinder). Karl Valentin gab einen noch besseren Rat: "Nicht einmal ignorieren".

    Eine andere finalisiernde Empfehlung oder Frage ist:


    Und was lernen wir daraus?


    Da mach ich erstmal im Garten die Ostereierzeremonie. (Mit einem Gläschen von der Gattin gezogenen Eiercognac.

    Bis später! <3<3<3