Beiträge von abrixas

    Die Postings von @ratsuchende und die Flut ihrer Scans mit Massenware gingen mir bei der Gestaltung einer neuen Albumseite durch den Kopf. Ihr ratsuchender Hilfeschrei(b) ließen mich den Neuzugang dänischer Marken etwas anders gestalten. Ausstellen will ich ja ohnehin nicht - Das bringt mir nichts. Aber wenn eines Tages meine Kinder die Sammlungen zu Geld machen wollen, habe ich ihnen die Arbeit (so hoffe ich) etwas erleichtert. Sie brauchen sich nicht in Briefmarkenforen durchtasten und durchlesen.



    Ob Firefox Browser auf Android oder Brave Browser, oder saublöde Werbeeinspielungen mitten im Text und letztendlich pralle Schönheiten in der Nähe. Das ist mir alles wurscht! Ich habe Briefmarkenalben prall gefüllt mit zackigen (nicht zickigen!) Schönheiten, die mir immer schöne Stunden bereiten, und alles andere ordne ich unter ignorierbare Randerscheinungen ein. Wenn wieder mal was Philatelistisches gepostet werden sollte, bin ich dabei.


    :schieb::schieb::schieb:

    Das etwas andere DANZIG.


    Ich sammle keine Briefmarken von Danzig - dazu habe ich (leider?) keine Beziehung. Anders sieht es bei den Frachtstempelmarken von Danzig aus. Die sind für mich die echten Schätze. Die deutsche Sammler-Konkurenz ist glücklicherweise nicht so groß. In den USA sieht das schon wieder ganz anders aus. Das macht die Sache schon um Einiges kostspieliger.



    Bei den dänischen Sternstempeln ist auch Einiges preislich im Bewegung!

    Ein Beispiel: Im Spezialkatalog von 1986 wird / wurde dieser Stempel mit 15.- DM bewertet. Gestern wurde dieser Stempel bei ebay mit 46 EUROS zugeschlagen. Nicht schlecht - oder?


    Die Aktie des kleinen Mannes nannte man das vor 50 Jahren. :wow::wow::wow:



    Hallo Vichy ,

    auch ich will mich in die Schlange der Gratulanten einreihen. Ich freue mich besonders über den guten philatelistischen Erfahrungsaustausch. :jaok::jaok::jaok:

    Es macht immer Freude mit Dir! Top! :thumbup::thumbup::thumbup:


    Lg Klaus

    Eine Alternative wäre gewesen, keine vollen Kreisstempel abzuschlagen. In dem Fall hat jemand die Marken am Schalter manuell abstempeln und jeweils die untere Marke abdecken lassen, damit der Abdruck nicht auf die nachfolgende Marke übergeht.

    Den Trick mit dem Abdecken finde ich schlau!


    Aber, dass man so Etwas sammelt, ist für mich nicht nachvollziehbar! Zugegeben: Bei mir läuft das unter Anfängerfehler, und ich habe es nach 30 Jahren aufgegeben. Die Ersttagsblätter habe ich alle hergeschenkt (Die hatte ich komplett).

    Man schimpft über den schlechten Service der DPAG, der immer schlechter wird (Z.B. das Schließen von Postämtern und das Reduzieren der Anzahl von Auslieferungen pro Woche, gleichzeitig werden die Postgebühren regelmäßig erhöht) :frust:

    Wolffi und kartenhai


    besten Dank für die zutreffende (!) Einschätzung und das Hilfsangebot.


    Das Ergebnis:


    Dieser Stempel N wurde vom Postamt Borups Allée 213 in Köbenhavn wie ein normaler Stempel zwischen 1931 und 1939 verwendet. Der Nebenstempel war zwischen 1931-33 Köbenhavn N ( Nörrebro 1) und zwischen 15 jan 1933-39 Köbenhavn V.


    Und das ist doch schon was. :jaok::jaok::jaok:

    Die Stempelinschrift heisst wohl: Königliche Eisenbahn-Station Remagen, es könnte ein Bahnpost-Stations-Aufgabestempel sein. Neuenahr war z. B. auch eine Königliche Eisenbahn-Station:

    Aus dem "königlichen" und aus ähnlichen Zusatzen wie "Großherzoglich" usw ließe sich eine tolle aufschlussreiche Stempelsammlung ausstellugsreif herstellen.


    aechtstaak


    Hallo André,


    ich finde es Spitze, dass Du hier antwortest. Das hat auch mit Wertschätzung zu tun. Mir gefällt das. Das mag auch der Grund sein, dass ich mich in fünf philatelistischen Internetforen herum treibe.

    Jedes dieser Foren hat seine eigene Couleur. Mal gefällt mir das Umfeld und die Mitgliedermischung des einen mehr, und hie und da mache ich in dem jeweiligen Forum eine Posting-Pause.

    Jedenfalls: Man kann sich vielerlei austauschen. Und das macht mir Spaß.

    Ich habe auch Deine Website "Briefmarkensammeln ist voll uncool...." angewählt und finde sie sehr ansprechend.

    Ich bin auch noch in zwei ArGen zugange, und diese andere PhilaWelt hat etwas , was Lust auf Mitmachen erweckt. Ich schreibe auch gerne Berichte und Essays über meine Sammelgebiete. Und das hat auch etwas Erfüllendes.

    Mit Tausch wird es bei uns beiden wohl eher nix, denn die Sammelei-Schnittstelle ist fast gleich Null. Aber das macht nichts. Jeder wird nach seiner Facon glücklich. Und das ist gut so!


    Beste Grüße

    Klaus

    Heute hatte ich sozusagen "freie Auswahl". Stelle ich nun diesen Post unter "Briefmarkenalbenseiten selbst gestalten" oder unter "Meine Heimatstadt" (WEILHEIM i.OB. ist meine Geburtsstadt) oder zeige ich diese Albumseite unter Österreich?

    Ich entschied mich für Letzteres. Viele Worte brauche ich auch nicht darüber zu verlieren: Steht ja alles auf dem Albumblatt.

    Und nebenbei Ich war da schon mal (im Thread natürlich - zumindest in Oberammergau auch - In BAD GASTEIN noch nicht)

    :zwinklach::zwinklach::zwinklach: