Beiträge von Markenfritze

    Liebes Philaforum-Team,


    ich habe leider aus Zeitgründen in der letzten Zeit sehr selten im Forum gestöbert. Wenn mir das neue Outfit auch sehr gut gefällt, fand ich zugegebenermaßen die alte Form schöner und praktikabler. Aber das ist ja ähnlich, wie bei der Umstellung von Windows 2003 auf Windows 2007 ;).

    Eine Funktion fehlt mir aber, oder ich habe sie noch nicht gefunden. Früher hat man nach dem Einloggen auf den ersten Blick gesehen, wer Geburtstag hat. Es wäre schön, wenn diese Funktion wieder auf die Oberfläche käme. :dankeschoen:


    Beste Grüße vom Markenfritze

    Hallöchen Motivfreunde,


    heute mal wieder was von der Mantidenfront.

    Die wohl am häufigsten auf Marken dargestellte Mantide ist die Europäische Gottesanbeterin Mantis religiosa. So findet man diese Artauch auf Marken ferner Länder, wie in diesem Fall auf der Mi.-Nr. 1491, die am 30.08.2001 als zweiter von sechs Werten in Bolivien verausgabt wurde. Hier ist besonders interessant, dass die Mantis mit geöffneten Flügeln, betrachtet von der Bauchseite dargestellt wurde. So indet man sie eher in einer biologischen Sammlung auf einer Insektennadel.


    Beste Grüße vom Markenfritze


    Hallöchen liebe Forumianer,


    ich bin mal wieder auf der Suche nach Motiven. Bei den Orchideen haben es mir die Gattungen Cypripedium (Frauenschuh-Orchideen) und Pleione (Tibet-Orchideen) besonders angetan. Daher möchte ich gern zu diesen Gattungen eine Motivsammlung aufbauen. Vielleicht kann mir der eine oder die andere von Euch Marken anbieten, die Ihr noch so rumzuliegen habt. Bietet mir einfach alles an. Ich würde mich freuen.

    Nach wie vor bin ich natürlich immer noch an Schweden und an den Gottesanbeterinnen dran. Zum letzten Thema werde ich in den nächsten Tagen wieder ein paar Exemplare zeigen.


    Beste Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

    Markenfritze

    Hallöchen Forumianer,


    kann mir einer von Euch evtl. helfen? Ich habe da zwei mal die Marke Mi.-Nr. 615 von 2007 aus Slovenien. Merkwürdigerweise sind sie verschieden groß. Nun kann ich mir zwar vorstellen, dass die eine eine selbstklebende und die andere eine Bogenmarke ist, dennoch weiß ichnicht, ob zur Mi.-Nr. ein Zusatz kommt, da ich keinen aktuelleren Osteuropa-Katalog habe. Ich würde mich sehr über die Klärung des Problems freuen.


    Beste Grüße vom Markenfritze


    Hallöchen Leute,


    leider muss ich KArnold Recht geben, es war ernüchternd. Anders als labarnas schätze ich die Fläche nicht mit 1/3 weniger sondern auf 1/3 der Fläche vom letzten Mal ein. Ich war sehr enttäuscht und muss sagen, dass es wohl für mich das letzte Mal war. Der Raum der Münzen- und Banknotenfans hat sich mehr als verdoppelt.
    Bei den Briefmarkenhändlern gab es zu ca. 75 - 80 % nur Deutschland. Kaum Europa und Übersee und wenig Motive. Bei einem Parkplatzpreis von 7,50 € und einem Eintritt von 6 € (ermäßigt 4 €) ist der Aufwand-Nutzen-Effekt nur dann adäquat, wenn man viel findet und wenig dafür bezahlen muss. Für mich als ausgesprochenem Spezialisten war diese INTERNATIONALE Briefmarkenmesse eher ein Schuss in den Ofen.
    Fazit: Daumen nach unten, oder neumodisch dislike!


    Beste Grüße aus der Versenkung :D vom Markenfritze

    Ich danke Euch vielmals für die lieben Wünsche und freue mich, dass Ihr an mich gedacht habt, bin ich doch im letzten Jahr etwas untreu geworden.
    Ich wünsche allen ein gesundes und glückliches Jahr 2017!


    Beste Grüße vom Markenfritze


    P.S. Ich gelobe Besserung

    Hallo Kartenhai,


    die meisten Infos davon hatte ich ebenfalls recherchiert, mit Ausnahme der Sache mit der Privatbahn "Nora Bergslags Järnväg". Das J für Järnväg (Eisenbahn) war ja für mich der Ausgangspunkt, dass ich an Bahnpost dachte. Dein Hinweis bringt mich auf jeden Fall weiter.
    Danke dafür.


    LG Markenfritze

    Liebe Forumianer,


    Es ist Schweden, aber auch da gibt es offensichtlich Dinge, die mir verborgen bleiben. Ich komme mit einem Stempel nicht weiter. Ich habe ihn im Sommer in Schweden auf einem Trödel erstanden. Seit Monaten versuche ich etwas über diesen Stempel herauszubekommen. Ich hatte zunächst gedacht, dass er zum Abstempeln von Bahnpost verwandt wurde, habe da aber kein vergleichbares Exemplar gefunden. Vielleicht hat ja einer von Euch ne Erleuchtung und kann diese mit mir teilen.
    Da ich kein Stempelkissen besitze, habe ich den Abschlag abfotografiert, etwas bearbeitet und gespiegelt.


    Beste Grüße vom Markenfritze

    ...also,


    gesucht wird ein wichtiges amerikanisches Symbol auf einer nichtamerikanischen Marke.
    Die Marke gehört zu einem europäischen Land. Sie wurde aber auf dem amerikanischen Kontinent verausgabt, um genauer zu sein, nicht direkt auf dem Festland.


    Viel Spaß beim Rätseln.


    Beste Grüße vom Markenfritze