Beiträge von Stolli

    Hallo,


    nach dem waschen meiner Marken und der Trocknung im Trockenbuch sind bei mir sehr viele Marken immer noch wellig. Auch nachdem ich sie in ein Buch gelegt und beschwert habe (2 Tage) wurden Sie nach ca. 10 Minuten wieder wellig. Ich habe auch schon eine mechanische Trockenpresse ausprobiert.


    Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich die Marken flach bekomme.


    Was haltet ihr im allgemeinen dazu Briefmarken zu waschen?
    Manche Sammler lassen die Briefmarken auf dem Papier. Hat das einen besonderen Grund oder sammeln diese nur die Stempel?


    MfG

    Natürlich habe ich zum Sammeln aus Spaß an der Freude angefangen.
    Ich will dadurch ja nicht reich werden, ich persönlich würde mich nur freuen nach einigen Jahrzenten an Zeit und Arbeit auf einen schönen Wert blicken zu können.


    Auf jeden Fall wurde meine Frage beantwortet.
    Dafür möchte ich mich rechtherzlich bedanken.

    Ich stell später mal eine Briefmarke die ich in der Kiloware gefunden habe. lt. meinem Michelkatalog von 2000 ist sie 50,- DM wert.
    Also 25 €.


    Mal schaun was ihr dazu sagt...
    Vielleicht hatte ich ja Glück.

    Natürlich geht, die Leidenschaft vor.
    Aber ich möchte auch nichts sammeln was "jeder" hat.
    Ich denke auch jeder freut sich mehr über eine Marke die 100,- Wert ist als über eine die nur 1,- Wert ist.


    Ich muss denke ich auch noch "Mein" Sammelgebiet finden.
    Momentan habe ich mal 75,- Euro in Kiloware investiert (Ebay). Habe jetzt ca. 15.000 - 20.000 Marken aus aller Welt daher kann ich jetzt erstmal wühlen. Habe auch schon 1-2 "Schätze" aus dem 3. Reich gefunden (ich muss sie mal hier bewerten lassen).


    Was haltet ihr generell dazu Briefmarken in Ebay zu kaufen.


    MfG


    Florian

    Hallo liebe Sammlerkollegen,


    ich habe seit kurzem meine Briefmarken Leidenschaft entdeckt.
    Nun habe ich mal eine Frage.
    Da ich mir auch schon einen Michel-Katalog gekauft habe und mir mal die Marken-Werte angeschaut habe stellt sich mir folgende Frage.
    Steigen eigentlich neu herausgegebene Briefmarken eigentlich in den Jahren an Wert? Marken aus dem 70iger Jahren sind nur 1,- Wert, obwohl die ja schon über 30 Jahre alt sind. Wird wohl auch an den sehr hohen Auflagen liegen. Kann ich auch davon ausgehen das neue Marken auch nicht im Wert steigen?


    Ich möchte natürlich, wenn ich Briefmarken sammle, auch Marken sammeln die Werte erziehlen.


    Soll ich mein Sammelgebiet auf Uralte Marken konzentrieren oder, werden die noch im Wert steigen?


    Wie sieht es mit ausländischen Marken aus ist es da genauso?


    Für einige Antworten freue ich mich jetzt schon.


    MfG