Beiträge von RobertR

    Moin,


    tut mir leid dass ich mich erst so spät melde, mir ist noch was dazwischen gekommen. Hier wie versprochen die Fotos im Anhang von:


    Estland
    Finnland
    Lettland
    Litauen
    Norwegen
    Schweden
    Schweiz
    Türkei
    Ungarn


    Teilweise sind es nur wenige Marken pro Land, bei der Schweiz zB. waren 2 recht gut erhaltene Marken neben die Vordrucke geklebt, vll. erkennt die ja einer wieder.


    Wenn da jetzt nichts besonderes dabei ist würde ich sagen belassen wir es dabei, war ein Versuch wert.



    Herzlichen Dank und schönen Gruß
    Robert


    Hier nun die Bilder:


    Teil1


    Estland
    Finnland
    Schweiz

    Hallo Lacplesis,


    danke für deine Bewertung.


    Was die erste Marke angeht bin ich mir nicht ganz sicher. Wir haben folgendes PDF im Internet gefunden, wo meiner Ansicht nach genau diese Marke als eine der ersten Russlands gezeigt wird, von 1858, zusammen mit den 20 und 30 Kupeken, die angeblich zu den Seltenheiten Europas zählen. Ich sehe da zwischen den Marken keinen Unterschied, aber ich weiß natürlich auch nicht worauf ich genau achten muss - wo sind denn die Unterschiede?
    Wir haben die Marke (bis auf eine kleine Kante hat der Kleber den Dienst quittiert) problemlos angehoben, ein Wasserzeichen ist da nicht vorhanden.


    Hier das PDF:


    Was sagt denn der Michel Katalog zur MiNr. 2-4?



    Zu Bild 7: Die Sammlung wurde nur von meinem Urgroßvater geführt, da hat kein anderer Marken eingeklebt. Gestorben ist er '32, sprich die Fälschung müsste schon aus der damaligen Zeit sein - halte ich etwas für unwahrscheinlich, Fälschungen sind aufwendig und werden sicherlich nicht für Marken hergestellt die 1,50€ wert sind, oder? Aber da auch das Original nicht viel wert ist brauch man da auch keine weiteren Forschungen anstellen, aber an Fälschungen glaube ich eher weniger in der Sammlung..



    Werden heute oder morgen noch die Marken aus Niederlande, Norwegen und Schweden machen, vll findet man, soweit man das an den Bildern sehen kann, doch was nennenswertes.


    Gruß
    Robert

    Moin,


    vielen Dank für die Wertangaben aus dem Michel Katalog und die anderen Tipps. Werde das morgen meinem Vater mal zeigen, bin jetzt etwas zu müde um das durchzugehen, müssen uns da mitm Album dransetzen um zu sehen welche Marke welche ist.


    Wie versprochen im Anhang die neue Liste (Russland erweitert) + Bilder aller russischer Marken (eine fehlt jedoch, ist die blaue aus der Rubrik Russische Post China, da ist das Foto total verschwommen, muss ich morgen nachholen, nu ists dunkel :(


    Werde morgen dann weitere Bilder von den Marken machen, die laut Michel Katalog einen gewissen Wert haben, wo es sich auch lohnt der Sache nachzugehen. Daher habe ich auch erst eine Liste online gestellt um nicht viel Arbeit für nichts zu machen. Wäre euch sehr verbunden wenn ihr die weiteren Länder auch noch nachsehen könnt, dann kann ich die dort auch gezielt fotografieren.


    So, nun genug geredet, hier die Bilder ;)


    Gruß
    Robert


    PS: Ich weiß, einige Marken sind falsch eingeklebt, will die aber nicht umkleben, dadurch mach ichs nur schlimmer. Rausgenommen werdense früher oder später eh wenn was dabei ist, momentan heißts schonen 8-)

    Hallo Philnum,


    vielen Dank für deine Wertschätzung. Ich weiß, dass einige Marken falsch eingeklebt sind, vermutlich war mein Urgroßvater, als er diese und auch andere Marken einklebte, schon etwas älter und hat nicht mehr richtig gesehen. Der übliche Lauf des Lebens..


    Die 500€ waren nur beispielhaft und nicht auf das Album bezogen sondern auf alle Alben, wir haben ja noch mehrere, WR und aufwärts.


    Laut Michel Katalog wäre der Wert der beiden Komplettsätze 281€. Wenn du dir nun die Erhaltung der Marken ansiehst, welchen Wert würdest du als realistisch empfinden, den wir dafür bekommen könnten?


    An sonsten wäre Großbritannien damit erledigt. Aber es sind ja noch andere Länder vorhanden, besonders hege ich bei Russland etwas Hoffnung, da dort unseren Internetrecherchen zufolge etwas Wertvolles dabei sein könnte.
    Man muss ja nicht einen Sammler finden der ganz Europa sammelt, es reicht ja auch jeweils einen aus jeder Rubrik zu finden, wo interessante Marken dabei sind.



    Zitat

    Original von Lacplesis
    RobertR


    Wenn Du so ein Bild auch von den Russen hinbekommst, kann ich dazu was sagen.


    Super! Ich habe bereits alle weiteren russischen Marken in die Liste eingetragen, wird nachher hochgeladen, zusammen mit den Bildern.



    Zitat

    Original von uli
    Ja? Wo denn? Für einen absolut Unerfahrenen auf dem Gebiet des Briefmarkensammelns sind das ganz schön heftige Töne.


    Wir haben einen Internetanschluss, wissen wie Google funktioniert und vom Hörensagen bekommt man auch einiges mit - komisch, dass nur du hier auf dem Thema rumhackst. Bist du zufällig Wertschätzer? :rolleyes:
    Weiter werd ich auf deine Diskussion hier aber nicht drauf eingehen, frei nach dem Motto "Don't feed the Troll" :oneien:




    An alle anderen: Danke nochmals für eure Teilnahme! Bin echt gespannt ob wir da noch was finden, auch wenn die Hoffnung wie bereits geschrieben wurde meist trügerisch ist, aber so langsam wirds spannend :)


    Grüßle
    Robert

    Zitat

    Original von uli
    Nö, wie kommst du darauf? Glaubst du, dass alle Händler und Auktionshäuser Diebe sind?


    Nein, so habe ich das nicht geschrieben. Jedoch ist es nicht selten der Fall, und es ist auch öfters darüber was zu hören - denn nachweisen, dass keine Marke fehlt, kann man nicht, außer man setzt sich daneben.


    Zitat

    Original von uli
    Bei dem, was du bislang gezeigt/beschrieben hast, würde ich von einer wesentlich kleineren Zahl ausgehen.


    Sicher hast du gemerkt, dass ich von "allen" Alben geredet hab. Woher willst du denn wissen, wie viele Alben ich habe?


    Egal - wollen wir mal nicht ins OT reiten.



    Im Anhang die Bilder.


    philnum, wie gesagt wäre nett wenn du nochmal beim Rus. Kaiserreich reinschauen könntest. Mein Vater hat heute Morgen gegoogelt, unsere erste Marke ist im gleichen Satz wie die wertvollsten Marken Russlands. Kann natürlich sein dass die nun gar nix wert ist, wenn die neben dran aber sehr viel wert sind wäre es naheliegend dass die auch einen gewissen Wert hat - Danke!


    Gruß
    Robert

    Hallo Philnum,


    ersteinmal vielen Dank für deine beiden, sehr ausführlichen Antworten.


    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe sind Bilder folgender Marken aus Großbritannien interessant:


    2 1/2 P
    1 P lila
    Der Komplettsatz MiNr. 86-97


    Der 1P lila ist wohl aus 1881. Aus welcher Zeit ist die 2 1/2 P Marke die evtl. von Interesse sein könnte? 1870/77 oder 1887/92?
    Werde die Bilder morgen machen und sie hier uploaden.


    Wie sieht es denn mit Russischen Marken aus? Ich habe in der Liste nur RUSSLAND KAISERREICH aufgelistet, jedoch besitzen wir noch weitere Marken ab 1900, unter Anderem Russische Post China, Russland Sowjetunion etc, habe die ganzen Rubriken leider grade nicht im Kopf. Soweit ich recht informiert bin ist dort auch eine der ersten Briefmarken Russlands dabei, aber beschwören tu ich besser nichts.


    Für einen Laien ist es natürlich schwer den Wert der einzelnen Marken herauszufinden um sie einzeln zu verkaufen, jedoch glaube ich ist das Problem allgemein bekannt, dass wenn man ein Album zum Wertschätzen weggibt es meist ein klein wenig leichter wiederkommt. Und die Sammlung ist laut Schätzung dann fast nichts wert. Da wir hier keinen haben der an diesem Thema dran ist, weder hobby- noch berufsmäßig, müssen wir uns eben übers Internet schlau machen. Denn es bringt sicher wenig sich in einen Flieger nach Berlin zu setzen um letztendlich festzustellen, dass alle Alben insgesamt einen Wert von 500€ haben.
    Wenn man nun, wie du vorschlägst, das Album "so wie es ist" versucht zu verkaufen, wo/wie würdest du das am besten tun? Ich habe schon von diesen Auktionshäusern gehört, aber ist das wirklich die beste Lösung? Oder sollte man lieber versuchen einen Sammler zu finden der sich das Album anschaut und überlegt, ob er es kaufen möchte?


    Schönen Gruß,
    Robert

    Hallo Leute,


    wie in meinem anderen Thread angekündigt würde ich gerne die Werte einiger Briefmarken von euch ermitteln lassen um festzustellen, ob ich evtl. etwas wertvolles in meinen Alben habe.


    Ich habe zufällig vor wenigen Tagen eines der Alben hier gefunden, das haben wir wohl irgendwann mal aus Berlin mitgebracht. Es handelt sich dabei um das


    SCHWANEBERGER PERMANENT-ALBUM
    EUROPA
    AUSGABE 1928


    Da die Wahrscheinlichkeit womöglich größer ist unter den älteren Marken etwas wertvolles zu finden habe ich in einer Liste (siehe Anhang) alle Marken aus diesem Album aufgelistet, die zeitlich bis ca. 1900 reichen, beginnend mit den ältesten die vorhanden sind. Es handelt sich um Marken aus verschiedenen Ländern Europas.


    Ziel ist es, wie schon geschrieben, festzustellen, ob eine dieser Marken einen Wert hat, bei dem es sich lohnt, diese zum Verkauf zu geben. Ich denke mal ~10€ aktueller Marktwert sollte da als Grundlage genommen werden. Es bringt ja wenig eine Marke zu verkaufen wo das Porto die Marke zu versenden teurer ist als die Marke wert ist.


    Ich weiß, dass ohne Bilder nichts detailliertes gesagt werden kann, jedoch weiß man schon anhand der Jahreszahlen, Land, Farbe etc., ob eine Marke von Interesse ist oder nicht. Wenn ihr eine Marke findet, wo ihr ein Bild von möchtet, einfach die Daten der Marke hier posten. Selbstverständlich steht es jedem jederzeit offen mich zu kontaktieren, falls Interesse an einer oder mehrerer Marken besteht.



    Vielen Dank schonmal im Voraus und hoffe auf rege Teilnahme :)


    Robert

    Dateien

    • Briefmarken.doc

      (39,94 kB, 125 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Danke für deine Antwort.


    Wie geschrieben macht ein Katalog wenig Sinn, da ich die Marken gar nicht hier habe.


    Unser Freund wird am nächsten Wochenende ein paar Bilder machen und sie mir per E-mail zukommen lassen. Falls die Sammlungen in die richtige Richtung zielen (das würdet ihr ja dann sicher erkennen) wird er ein ganzes Album durchfotografieren und mir die Bilder schicken.


    Gruß
    Robert



    ------------------------------------------------


    EDIT:


    Habe ein Album zufällig hier gefunden. Da das Sammlergebiet ein anderes als das hier angegebene ist gehts derzeit weiter in folgendem Thread:


    Danke!

    Schönen guten Abend,


    mein Name ist Robert, ich komme aus Spanien und lebe derzeit auch hier. Mit Briefmarken habe ich nie viel zu tun gehabt (bin also kein Sammler), jedoch haben mein Vater und ich uns letztens an eine größere Sammlung von Briefmarken, hauptsächlich von meinem Urgroßvater erinnert, welche bei einem Freund in Berlin lagert. Nun würden wir gerne den Wert dieser Marken schätzen lassen.
    Da ich leider die Alben derzeit nicht zur Hand habe kann ich auch noch nicht mit Bildern dienen. Vorab würde ich euch jedoch gerne die Zeiten nennen, aus denen die Sammlungen stammen:


    Kaiserreich um 1900 sowie 1914-1918
    Weimarer Republik 1918-1930


    Etwas 3. Reich
    Berlin ab 1948


    Die meisten Marken sind aus dem ersten, älteren Abschnitt. Wie ich auch schon feststellen musste sind Marken aus Zeiten des 3. Reichs nicht sehr gefragt, da gibt es wohl zu viele. Wie sieht es jedoch mit den anderen aus? Wird für Marken aus dieser Zeit generell mehr geboten als für andere oder besteht ebenfalls keine Nachfrage danach?
    Den Michel Katalog haben wir leider nicht, wäre auch etwas umständlich den hier nach Spanien zu beordern, ebenfalls haben wir die Marken auch nicht hier. Es wäre also gut ersteinmal generell zu wissen, ob dort interessante Marken dabei sein könnten. Falls ja, werden wir unseren Freund in Berlin bitten ein paar Bilder aus den Alben zu machen, um die Sache etwas weiter zu konkretisieren.



    Noch ein paar allgemeine Infos zu den Sammlungen:
    Die Marken wurden hauptsächlich von meinem Urgroßvater zusammengetragen, er war professionell an dem Thema dran. Die Marken wurden in große Alben (vermutlich) eingeklebt. Auf den Seiten sind die Marken schwarz/weiß vorgedruckt, mit der dazugehörigen Beschreibung darunter. Da er jedoch recht viel Ahnung hatte gehe ich stark davon aus, dass er die Marken behutsam in der Art und Weise in die Alben klebte, sodass sie wieder leicht herausnehmbar sind und ihren Wert nicht verlieren.
    Die Alben wurden Trocken in einem beheizten Keller gelagert, sie sollten also, wenn sie damals in sehr gutem Zustand waren, dies heute noch immer sein.
    Die Sammlung besteht aus etlichen Alben mit insgesamt schätzungsweise mehr als 1000 Marken.
    Teilweise sind einzelne Sammlungen weitestgehend komplett, teilweise aber auch nur einzelne Marken vorhanden.



    Wir wären euch sehr Dankbar wenn ihr uns ein paar vorab-Informationen dazu geben könntet.


    Mit bestem Dank im Voraus und freundlichen Grüßen verbleibt
    Robert