Beiträge von harweg

    Hallo,
    habe mich auch mal versucht und habe noch eine kleine Ergänzung. Schreibe am besten noch mal den (fast) kompletten Text. Schreibfehler ignoriere ich mal, Klammertext sind freie inhaltliche Interpretationen.
    Also Infanterist Adam Klemens schrieb wohl:


    geschrieben den 27. Oktober 1971


    Lieber Freund Wilhelm und alle Arbeitskollegen. Von hier kann ich nicht viel ( mehr) schreiben, als dass ich noch gesund bin, was ich auch von (euch allen) hoffe und wünsche, lieber Freund. Mir geht es hier bei den Pionieren doch besser als bei euch, wenigstens jetzt. Aber in meiner Heimat ging es mir doch ein bissel besser. Also viele Grüße aus Rumänien an alle Arbeitskollegen, auch an Kaiszers. Bitte antwortet.


    War zugegebener Maßen kein großes Problem, den AlterSchwede hat den Text ja fast komplett übersetzt. Ohne ihn hätte ich es nicht gepackt, waren ja kaum mehr Fehlstellen.


    Freue mich schon auf weitere Herausforderungen!


    harweg

    Hallo Thomas,


    auch ich möchte nicht versäumen, Dir zu Deinem Ehrentag die besten Wünsche zu übermitteln. Wünsche Dir neben den üblichen Dingen vor allem, dass du weiterhin so erfolgreich zum Segen der Plattenfehlergemeinde tätig bist.
    :torte: :torte: :torte: :torte: :torte:
    Freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Dir!


    harweg

    Hallo konrollratjunkie,


    prima, dass du diesen Thread reanimiert hast. Hoffe auch, hier sehr Interessantes zu Gesicht zu bekommen. Wir haben doch viele Experten, ich denke da nur an Abarten-Hannes oder -steppenwolf, der mit den irrsten Dingen glänzt, die ich jemals zu Gesicht gekommen habe.


    Noch ein kurzes Wort in eigener Sache, bin nun mal gerade seit 2 Wochen in unserem Forum, was mich begeistert - und das geht an alle aktiven Mitglieder - ist die überaus freundliche Atmosphäre. Fühle mich von Anfang an hier gut aufgehoben.


    Gruß an alle die bereit waren, meinen Beitrag zu lesen...
    harweg


    PS: erlaube mir, noch mal den Link zur Abbildung meiner Ausgangsfrage anzuführen, vielleicht gibt es ja von dieser Stelle aus ein weiteres Feedback zu meiner Frage.


    Ich auch!!!
    Leider ist dieses Stück bei mir nur ein Einzelstück, denn wie gesagt, es ist eigentlich nicht mein Gebiet (sammele es nur im Überblick als DDR-Vorläuferausgaben). Bin vor ca. 25 Jahren in einer Rundsendung darauf gestoßen und konnte nicht widerstehen (damals wohl für rund 1 Mark erworben).
    Aber sicherlich gibt es in unserem Forum viele Profis auf diesem Gebiet, die uns mit anderen feinen Sachen beglücken können...
    harweg

    Hallo zusammen,


    hallo Kalle. Erstmal für Deinen Tipp besten Dank. Da hatte ich wohl etwas falsch verstanden (Plattenfehlerbstätigungen). Doch nun ist mir klar, dass sich das auf die hier veröffentlichen bezieht. Werden diesen Fehler nicht noch mal machen.
    Bezüglich Deiner Neuvorstellung der 2936 leider wieder :( nein.
    Bin aber :O_O: beim Suchen über etwas anderes gestolpert, nämlich eine Verststümmelung des MM. Doch die ist so offensichtlich, dass sie wohl als echter PF schon lange entdeckt wäre!


    Gruß harweg

    Danke Kontrollratjunkie,


    deine Aussage hat meine Vermutungen bezüglich der Felder bestätigt.
    Der Strich zwischen den Halmen ist aber als Bogenfehler XIX im DDR Universalkatalog (Seite 111) noch aufgeführt, doch woanders habe ich darauf noch keinen Verweis gefunden, was aber nichts zu sagen hat, denn ich habe keinerlei Spezialliteratur zu diesem Sammelgebiet.
    Besten Dank auch für den Hinweis auf den SBZ-Thread. Hätte ich auch selbst entdecken können. Doch was dieses wirklich tolle Forum betrifft, so bin ich noch blutiger Anfänger und mache noch so manchen Fehler. Doch das wird sich hoffentlich mit der Zeit "verwachsen".


    Nochmals besten Dank, sicherlich werde ich noch weitere fachmännische Einschätzungen erhalten...


    Gruß harweg

    Hallo Larissa,
    auch wenn dir philnum den Brief bereits übersetzt hat und du damit den Inhalt kennst, die richtige Bezeichnung für diese Schrift ist Deutsche Kurrentschrift auch oft Sütterlin genannt. Hier allerdings in einer ausgeprägt schlechten Handschrift. Wenn du etwas mehr zu dieser Schrift erfahren möchtest, schau mal bei Wikipedia vorbei:



    Gruß harweg

    Hallo Meck-Pomm-Experten,


    wer kann mir hier weiter helfen. Sammle SBZ-Ausgaben nur am Rande mit, und suche nun einen Experten, der mir hier weiter helfen kann.Habe eine Vierergruppe mit wohl 2 Plattenfehlern der Mi.-Nr. 19. Meines Erachtens nach müsste es sich um die Feldnummern 83IIPFIX/84 und 93/94 handeln. Die Halmbrücke auf Feld 93 ist wohl offensichtlich nicht bei Michel katalogisiert? Interessant für mich wäre, etwas zur doppelten waagerechten Zähnung zu erfahren. Wirkt sich das irgendwie wert steigernd aus?
    Besten Dank


    harweg

    Hallo alle miteinander,
    habe heute wieder ein paar Neuvorstellungen :D
    sind wohl auch nur wieder Zufälligkeiten... X(


    1. die 566 mit Mond neben der Stele
    2. die 567 mit weißem Kreis vor der Wertziffer 20
    3. und noch mal die 567, hier Zudruck auf dem Oberrand, den ich mir nicht erklären kann
    4. eine 596 mit rotem Fleck im "M"


    Gruß harweg

    Es handelt sich hier offensichtlich um einen Sammlerbeleg.
    Allerdings ist der Brief mit 5 Pfg. überfrankiert. Brief 20 Pfg + Einschreiben 50Pfg. + 5 Pfg. Luftpostgebühr (ab 1.4. bis dahin waren tatsächlich 10 Pfg. zu entrichten), doch das hat der Absender wohl noch nicht gewusst...


    Andere Belege unter:


    Gruß harweg

    Hallo,
    möchte euch hier mal einen ganz anders gearteten DDR-Beleg vorstellen, wenn er auch nicht so ganz ins Thema passt :P
    Viele wissen es vielleicht nicht, aber in der DDR durften Ausschnitte aus Ganzsachen verklebt werden. Verzeiht mir, wenn es nicht interessiert.


    Deshalb noch eine portogerechte Sondermarkenfrankatur: mit 80 Pfennig.
    40 Pfennig Fernbrief 2. Gewichtsstufe (über 20 Gramm) + 40 Pfennig Nachnahmegebühr
    Interesse an der Vorstellung weiterer Belege?
    Dann einfach ein positives Feedback und ich werde noch einige Stücke in nächster Zeit vorstellen.


    Dann aber wirklich nur echte Sondermarkenfrankaturen.


    Gruß harweg

    Hallo Kalle, hallo Wolle,
    hoffe Ihr hattet einen guten Tag (und das nicht nur philatelistisch).
    Habe wieder ein paar Kleinigkeiten gefunden :D (kein Wunder, wenn man noch nie konsequent nach Plattenfehlern gesucht hat. Doch dank eurer Hilfe wird aus mir vielleicht auch noch ein Plattenfehlersammler ;).
    Möchte mit einer 244 "E" in "Deutsche" oben ausgefüllt.
    Dann hätte ich noch einen Block 7 im Angebot: 3 weiße Kreise (wie markiert). Das dürfte wohl kein Plattenfehler sein, aber zeigen möchte ich es euch dennoch!


    Werde heute sicherlich noch einige weitere "Schätze" vorstellen, doch das sind wohl auch alles keine Plattenfehler :weinen:



    Bis dahin
    Gruß harweg

    Hallo,


    eine kleine Ergänzung zum Thema FDC:
    Es ist richtig, dass nicht zu allen Ausgaben amtliche, motivbezogene Umschläge ausgegeben worden sind. Dass hatte jedoch wohl nicht nur die Ursache in der Größe der Marke (Block).
    Jedenfalls bestand die Möglichkeit, im Postamt einen sogenannten "allgemeinen Erstagsbriefumschlag (ETBU)" zum Preis von 20 Pfg zu erwerben, um dann die aufgeklebte Marke(n) mit einem (Ersttags-)Stempel des jeweiligen Postamtes entwerten zu lassen.
    Diese Möglichkeit der Selbstherstellung bestand im übrigen auch mit den sogenannten "amtlichen ETBU", die ebenfalls zum Preis von 20 PFg. an den Sammler am Schalter zum Verkauf kamen. Dank der seltsamen Verkaufspolitik konnte man häufig eben nur einen Umschlag erwerben (zumindest weiß ich das aus den 60-igern), so dass oftmals die Marken nur schwer oder gar nicht vollständig untergebracht werden konnten.
    Egal, wie man zu solchen "gebastelten Belegen" steht, es sind nun einmal Zeitdokumente.


    Gruß harweg


    PS.: zum Beleg eines solchen allgemeinen ETBU ein kleiner Scan

    Hallo Kalle, hallo Wolle,


    habe mir heute mal die 2986 vorgenommen, und bin da auf etwas interessantes gestoßen. Vorweg, alle 3 Abbildungen stammen aus Bogen WPD 1 4. Dennoch sind deutliche Abweichungen sichtbar ?(


    Bild 1: "P" sehr zart, unterhalb des "P" nur 5 Haarsträhnen, BH-Riemen durchweg kräftig gelb.


    BILd 2: "P" kräftiger, fast geschlossen, unterhalb des "P" 7 Haarsträhnen, BH-Riemen fast weiß. Am Haaransatz an der Stirn weißer Fleck


    Bild 3: "P" und Strähnen wie bei Bild 2, Farben hier etwas weniger kräftig, BH-Riemen hier jedoch wieder gelb.


    Was haltet ihr davon?


    Gruß harweg