Beiträge von loetti_p

    myself: Vielen Dank für deine Antwort.


    zu deinen Punkten:


    1) für mich ist es ausschlaggebend und wichtig, dass der Prüfer die Energie in gewisse Bereiche steckt. Daher ist es für mich schon ausschlaggebend, wie weit gefächert die Gebiete sind. Ich sage ja nichts gegen Prüfer die sagen wir mal Deutsches Reich von 1900 bis 1945 prüfen. Oder Krone Adler, Germania und Kolonien. Jedoch schon was gegen Prüfer, bei denen die Prüfgebiete nicht verwandt sind.


    2) die Vorgehensweise hat man in der Vergangenheit schon des Öfteren miterleben dürfen, in wie fern diese Truppe dagegen vorgeht. Oder wie schnell man sich durch Druck von Sponsoren aus einer Diskussion oder einem Rechtsstreit zurück zieht!


    3) Der Schiri selbst kann kein FIFA Mitglied werden, nur der Verband dem er angeschlossen ist.


    4) Wenn du dir Marken welche auf dünnem Papier gedruckt sind anschaust, Bsp. Serie Pfennige, Pfennig, Krone Adler aber auch SBZ scheint das Prüfzeichen auch bei gestempelten Marken durch!


    5) Wenn ich einen Kurzbefund haben möchte, sollte es dem Prüfer möglich sein einen solchen zu erstellen. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich für den Befund nur 5 € zahlen würde. Dies ist, denke ich mal Verhandlungssache.

    Hallo Zusammen,


    erstmal möchte ich sagen, dass es für mich teilweise unerlässlich ist manche Werte prüfen zu lassen. Ich kann jedoch nur für meine Sammelgebiete sprechen.


    Wenn ich mir die Prüferliste, welche in dem Katalog, der mit dem Namen einer Hamburger Kirche bedacht ist, ansehe kann ich teilweise nur noch den Kopf :oneien: . Es soll ja nicht heissen, dass ich den Prüfern die Kompetenz dafür abspreche, jedoch ist es für mich schon ein klarer Indikator, wenn jemand massenhaft Prüfgebiete beackert, dass diese Prüfung nicht immer richtig sein muss. Da gräbt sich der Prüferbund seine eigene Grube. Anders verhält es sich sicherlich dann, wenn die Prüfgebiete verwandt sind. So z.B. die Kolonien und die Marken des DR von 1875-1905.


    Ebenso unverständlich ist es für mich, dass der Prüferbund, sich nicht einschaltet, wenn es um Verfälschungen und Fälschungen von Prüfzeichen geht. Insbesondere dann, wenn der Prüfer verstorben ist und selbst keine Anzeige mehr stellen kann. Der Prüfer hat doch im Auftrag des Prüferbundes geprüft und war dort Mitglied. Vielleicht sollten sich hier einige Leute mal nen Kopf drüber machen.


    Auch sehr lustig finde ich die Vorgaben für Leute die gerne Prüfer werden möchten. Falls die Person ein Sammler ist, müsste die Person auch zeitgleich Mitglied in einem Saftladen werden, um nach den bestandenen Prüfungen prüfen zu dürfen, oder gar um zugelassen zu werden. Diese Frage sei mir hoffentlich gestattet: Geht es hier um fachliches Wissen und Kompetenzen auf einem Gebiet oder geht es hier nur um das erhalten und zuschieben von Mitgliedern an einen inkompeten und weltfremden Saftladen???


    Was mir aber vor allem tierisch auf den Zeiger geht, ist, dass sich diese Truppe erlaubt mit Ihren tintengetränkten Stempelchen, schöne philatelistische Sammelstücke zu zerstören!!! X( X( X( Auch wenn das Teil nur ein paar Euro kostet, ist der Schaden durch dieses Verhalten nicht zu kompensieren und mit Sicherheit auch nicht wertschöpfend.


    Wie gesagt, in meinen Sammelgebieten macht es teilweise Sinn prüfen zu lassen. Jedoch nicht um jeden Preis und um die zerstörerische Wut von Prüfern. Wenn ich einen Prüfer anschreibe und sage ich hätte gerne einen Befund für eine Marke die nur 50 € im Katalog notiert und keine Signatur haben möchte, hat der Prüfer zwei Möglichkeiten, er geht auf meine Wünsche als Kunde ein! Verweist er jedoch nur auf eine Prüfordnung, so bekommt er keine Marke zur Vorlage!


    Meine 2,5 €Cent

    Ein ganz einfacher Tipp: Wechsel zu Apple!




    In a world without fences, who need Gates???



    Wer Micro$chrott vertraut, der vertraut auch dem Finanzamt!



    Weil


    Idividuen


    Nicht


    Denken


    Oder


    Wissenlos


    Sind


    Meine 2,5 €Cent

    Philafee:


    Ob es nun Sinn macht eine Marke prüfen zu lassen, hängt immer von verschiedenen Kriterien ab. Wie schon einige Vorschreiber richtig bemerkt haben, ist es auch immer abhängig vom Markt. Wenn du nun aber die Marken nur sammelst für dich, muss eine Prüfung nicht immer sein.


    Es gibt seltene Stücke die man nicht unbedingt prüfen lassen muss, wenn man diese sammelt, die aber ohne eine Prüfung absolut nicht zu verkaufen wären. Ein gutes Beispiel wäre hier die Flugpostmarke zu 40 Pfennig von 1919 aus dem Deutschen Reich. Diese gibt es in 2 Farben. Katalogwert gestempelt für die Billige Farbe liegt bei 4 € für die Teure jedoch bei 14.000 € (Stand 2006). Hast du nun von eben dieser Marke die postfrischen Farben schon in deiner Sammlung und sind diese geprüft, musst du nicht unbedingt diese prüfen lassen. Möchtest du diese Marken jedoch veräußern, wird dir niemand den Preis für die ungeprüfte, bessere Farbe bezahlen!!!


    Ebenso ist es bei Marken aus der Inflationszeit und Germaniazeit. Billige Werte ein paar Cent, teure Werte bis mittlere 5-stellige Bereiche sind auch keine Seltenheit. Nur handelbar sind die besseren Werte immer nur dann, wenn diese auch geprüft sind!!!


    Persönlich würde ich die besseren Werte nur mit entsprechender, aktueller Prüfung kaufen!!! Bei verschiedenen Gebieten auch nur von gewissen Prüfern, nicht von allen. Aus manchen Bereichen würde ich die zur Zeit aktiven Prüfer für kein Geld der Welt an die Marken lassen.


    Wie du sicherlich merkst, gibt es verschiedene Wege. Es liegt nun bei dir wie du es handhaben möchtest!


    LG Loetti_p

    @ Ästetiker: :O_O: was du da alles aus deiner Schatzkiste kramst ist echt genial :O_O: ich hoffe nur dass ich meine persönliche Registratur noch auf dem laufenden halten kann!!!


    @ Concordia CA: könntest du bitte folgenden Antrag auf der nächsten Jahreshauptversammlung einbringen?


    "Mitgliedschaft in der Poststempelgilde auch als förderndes Mitglied, ohne eine Mitgliedschaft im BDPh!"


    Warum??? Nun ja in der Vergangenheit wurden die Interessen der Sammler im BDPh nicht immer so vertreten wie es sich die Sammler gewünscht hätten. Für den Fall, dass sich der Vorstand der Poststempelgilde dazu entscheiden könnte, wäre Euch zumindest ein neues Mitglied sicher!


    LG Loetti_p

    Zitat

    Zwei mal 15min Spielen und danach Elfmeterschießen? Das wär doch arg langweilig


    An reiner Spielzeit, kommt ja auch bei zweimal 45 Minuten nicht mehr als zweimal 15 Minuten effektiv heraus! 8-)


    LG Loetti_p

    Ach ja die 5 Sterne bedeuten nicht, dass Costa Rica schon 5 mal Fussballweltmeister war! :oneien:






    LG Loetti_p


    PS: 54 74 90 2010 und so stimmen wir alle ein, mit dem Kopf unterm Arm und dem Ballack nicht dabei können wir Weltmeister sein!


    :daumendrueck: :brd:

    Hallo Lordhelmelein,


    an dem Brief Nr.5 aus dem Post vom 02.07.2010 13:12 uhr


    und an den Briefen Nr. 1 und 2 aus dem Post vom 02.07.2010 13:14 Uhr


    hätte ich Interesse!


    Grundsätzlich an allen Privatpostbriefen und Briefen mit dem Stempel Gera hätte ich Interesse, falls Abgabe möglich.


    LG Loetti_p

    gerhard: warum lachen - ich hoffe ich schreibe es jetzt richtig - de gustibus est non disputandum - über Geschmack lässt sich nicht streiten, sagte der Affe und biss in die Seife!


    Meine persönlichen Top 10:


    Immer wieder gerne gehört, zu jeder Gelegenheit und zu jedem Anlass:


    Motörhead - 1916


    Richard Wagner - Wallkürenritt


    Johnny Cash - A boy named Sue


    Motörhead - Going to Brazil


    Nightwish - Planet Hell


    Motörhead - Life is a bitch


    Motörhead - Smiling like a killer


    Franz Schubert - Erlkönig nach einer Ballade von J.W.v. Goethe


    Queen - Flash Gordon


    Militärlied - Grün ist unser Fallschirm


    LG Loetti_p

    Hallo zusammen,


    habe letzte Woche im Land des Ex-Weötmeisters im Fußball einen Postler beobachtet der solch einen Automaten nachgefüttert hat.


    Erstens hat er sich mittels Tastenkombination, ohne das Gerät zu öffnen, einen Statusüberblick verschafft. Danach erst hat er das Gerät geöffnet und neue Rollen nachgefüttert.
    Dann hat er das Gerät wieder über die Bedientasten neu gestartet.


    Ich habe mir die Tastenkombination gemerkt, vielleicht funktioniert das ja auch bei unseren Kisten!


    Und er hat zu meinem Graus, Reststücke entnommen. Ca 10cm lang, auf den ersten waren noch Markenbilder zu sehen, der Rest war einfach nur weiß. Ist das vielleicht bei uns auch so?


    Naja ich werde das mal in einer ruhigen Minute am Automaten testen und dann berichten!


    LG Loetti_p