Beiträge von rhgboy

    Am Sonntag, dem 14. Juni 2015, veranstalten die Briefmarkenfreunde Gelsenkirchen-Mitte in der Zeit von 9 bis 14 Uhr einen Großtauschtag im Lutherhaus in Gelsenkirchen-Feldmark (Pothmannstraße 21, 45883 Gelsenkirchen). Der Standort ist vielen Sammlern durch den traditionell gut besuchten Tauschtag am 1. November bereits gut bekannt. Die „Jungen Briefmarkenfreunde“ freuen sich, wenn besonders viele (junge) Briefmarkensammler mit ihren Dubletten vorbeischauen würden. Ebenfalls wird es viele Informationen rund um die Vereinsarbeit und das Briefmarkensammeln geben. Eine Tombola mit attraktiven Preisen rundet den Tag ab. Der Eintritt ist kostenlos.


    Tische für die Veranstaltung können telefonisch bei Matthias Leisner unter der Nummer 0175/1002867 reserviert werden.

    Am Sonntag, dem 14. Juni 2015, veranstalten die Jungen Briefmarkenfreunde Gelsenkirchen-Mitte in der Zeit von 9 bis 14 Uhr einen Großtauschtag im Lutherhaus in Gelsenkirchen-Feldmark (Pothmannstraße 21, 45883 Gelsenkirchen). Der Standort ist vielen Sammlern durch den traditionell gut besuchten Tauschtag am 1. November bereits gut bekannt. Wir freuen uns, wenn besonders viele (junge) Briefmarkensammler mit ihren Dubletten vorbeischauen. Ebenfalls wird es viele Informationen rund um die Vereinsarbeit und das Briefmarkensammeln geben. Eine Tombola mit attraktiven Preisen rundet den Tag ab. Der Eintritt ist kostenlos.


    Tische für die Veranstaltung können telefonisch bei Matthias Leisner unter der Nummer 0175/1002867 reserviert werden.

    Hallo!
    Ich bin in einem Brieflot auf diesen Brief aus Liechtenstein gestoßen. Er wurde von Liechtenstein nach Gröbming in Österreich geschickt.
    Der Brief ist unfrankiert, aber mit einem violetten Stempel "Postgebühr bar bezahlt" versehen. Über diesem violetten Stempel wurde dann ein Sonderstempel mit den Inschriften "Liechtensteinklamm / St. Johann/Pongau / Wintersportplatz" und dem Stempeldatum 21.2.50 abgeschlagen. Rückseitig findet sich noch ein Ankuftsstempel Gröbming, mit dem Datum "22.11.1950". Es wäre schon seltsam, wenn der Brief 9 Monate gebraucht hätte, deswegen vermute ich, dass "22.11." 22.2. bedeutet.


    Mit geht's aber eher um die beiden Liechtensteiner Stempel: Sind diese selten? Oder handelt es sich hier um einen Allerweltsbrief?


    Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

    Hallo zusammen!


    Mir ist ein postfrisches Exemplar der Nr. 912 (2 Pfennig) der Gemeinschaftsausgaben der Alliierten Besetzung in die Hände gekommen. Eigentlich praktisch wertlos, doch interessanterweise wird diese Marke senkrecht von einer weiteren Lochung durchzogen. Im Scan sehr ihr die Rückseite der Marke, weil die Fehllochung so am besten zu erkennen ist.


    Nun meine Frage an die Abarten- bzw. Gemeinschaftsausgaben-Experten: Haben wir es hier einer seltenen Abart zu tun oder ist das häufiger vorgekommen? Wie kann man den Handelswert in etwa einschätzen?


    Ich habe in den Online-Katalogen einiger Auktionshäuser geblättert, aber nichts Vergleichbares gefunden.


    Im Voraus vielen Dank für die Hilfe!