Beiträge von Lumpus2000

    ARGHHHHh,

    das ist eine "ganz normale SPAM-Mail" wie Sie Millionenfach jeden Tag an Millionen Adressen versendet wird, in Tausenden von Foren .... ich kann den Inhalt nicht genau wieder geben von der Mail die ich bekommen habe ... da liest man die ersten 2,3 Worte und klickt auf "Löschen" und macht mit seinen normalen Dingen weiter ... viele haben aber anscheinend den Coronakoller und müssen sich über so einen Murks aufregen.
    Meine Empfehlung: Telefon Kündigen, Internetverbindung Kappen und den Briefkasten abschrauben ...schon herrscht Ruhe :zungeraus2:

    Das Thema gibt es bestimmt schon irgendwo, da es ALLE Sammelgebiete betrifft 8-)
    Es sterben mehr Briefmarkensammler weg als neue anfangen zu sammeln, daher gibt es seit geraumer Zeit ein Überangebot bei Marken ... aber ich finde es ist momentan relativ "stabil".
    Der große Einbruch ist ein paar Jahre her ... da ich ja ua mit DDR-Marken handel kann ich sagen das alle Werte gekauft werden, von Privatleuten denen einzelne Marken fehlen oder von Wiederverkäufern die Ihr Lager auffüllen um Jahrgänge verkaufen zu können. Das Betrifft Anfang bis Ende DDR, wobei natürlich für die Anfangsjahre höhere Preise erzielt werden können.

    Allerdings lassen sich ganze Sammlungen (wie du schon schreibst) nur schwer verkaufen bzw nur zum Schnäppchenpreis.
    Bin mal auf weitere Meinungen gespannt :zwinklach:

    ... leider zu früh gefreut, um ca 21 Uhr kam die Ernüchterung :nichterfreut:
    aber vielleicht passiert ja noch ein Wunder, Auszählung dauert noch bis Heute Abend (wir durften 10 Kreuze machen :wow:)
    schaun wir mal, auf alle Fälle Rot/Grün deutlich gesichert was für Hamburg gut ist ... mag für viele komisch klingen, aber man kann die Hamburger SPD nicht mal annähernd mit der Bundes-SPD vergleichen 8-)

    Diese Art der Bogennummern gibt es nur bei Mi-Nr 1603-1606 und 1609-1610 (steht auch im Michel-Katalog), hat nichts mit den normalen BZN / Bogenzählnummern zu tun !

    Irgendwo hier im Forum (oder in einem anderen!?) gibt es dazu auch einen langen Beitrag, warum diese Nummern aufgedruckt wurden ... bin der Meinung hier sollten die Wege der Bögen nachverfolgt werden da Bögen im Westen aufgetaucht sind die dort eigentlich nicht sein sollten :zwinklach:

    editiert (war zu langsam mit der Antwort, das meiste ist bereits so schon geschrieben, 8-) )

    Zusammenfassung:
    1. Ja das ist ein Falz, hat man früher oft so gemacht, da gilt die *-Bewertung (wenn der Rest der Marke noch gummiert ist)
    2. Der Fehler ist auch aus meiner Sicht grenzwertig, wird zwar im aktuellen Michel gelistet, hier muß aber weiter geforscht werden, man kann z.B. bei deiner Marke sehr schön die zugelaufenen/dickeren Buchstaben oben sehen und hier liegt der Verdacht nahe das durch farbsatten Druck die weißen Teile in der Mütze zugelaufen sind. (KANN ... muß aber nicht)

    Viele Grüße
    Swen

    Halli Hallo,

    mit dem Signoscope hast du schon ein sehr gutes Arbeitsmittel.
    Wie oben schon geschrieben wurde kann man auch Benzin mal ausprobieren.
    Das Beste Mittel das hilft: Erfahrung :zwinklach:
    Je länger man sich mit den Wasserzeichen beschäftigt, umso schneller wird man nur an kleinsten Fragmenten das WZ erkennen.
    Ich denke mal ich schreibe nix neues wenn man als erstes bei den gestempelten sich die Stempeldaten anschaut ... damit lassen sich viele schon eindeutig der SBZ zuordnen (Umkehrschluss geht nicht da genügend Marken eine Spätverwendung hatten).
    Ich hatte mich lange Zeit nicht an meine Köpfe-Marken getraut, das lag aber an den vielen Farben die ein normal Sterblicher nicht zuordnen kann (ich jedenfalls nicht), durch die Farbbereinigung im Michel kann man nun endlich (fast alles) selbst ohne Prüferhilfe zuordnen.
    Beim sortieren meiner Köpfemarken muß ich sagen ist es zu 90% (99%) bei schwachem WZ immer das WZ 1 gewesen (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel).
    Ich frage mal: Unterscheidung WZ 2X I und II oder Y I und II ist aber kein Problem? Wenn du das "Markenpusten" noch nicht kennst gerne mal auf meine Homepage unter "Wasserzeichen" mal nachlesen
    Viele Grüße und Viel Erfolg
    Swen

    Das ist so ein bisschen wie "wer war zuerst da, das Huhn oder das Ei" :zwinklach:


    Ohne Werbung geht es nicht, so ein Forum kostet nun mal Geld.
    Das Problem ist aber wirklich die Werbung in den Beiträgen, diese lässt sich aber mit dem Adblocker (Firefox) komplett "töten", ich sehe hier nirgendwo mehr Werbung .... aber das ist dann das nächste Problem, wie Wolfgang schon schreibt dann müssen die Werbung schauenden noch mehr schauen damit das Geld reinkommt und das nächste Problem: ich habe z.B. meine Werbung hier im Forum nicht verlängert, da es die meisten sowieso nicht gesehen haben da ein Adblocker benutzt wurde 8-)
    Viele Grüße
    Swen

    Quelle: Michel-Medieninformation von Heute:


    Michel erneuert die Europa-Reihe


    In jedem Jahr bringt Michel-Herausgeber Schwaneberger Verlag die

    Katalogisierungen zu allen Briefmarken Europas neu heraus, aktuali-

    siert die Preisbewertungen und ergänzt Neues. 2020 wird die 105. Auf-

    lage der Europa-Reihe neu unterteilt und in 16 Bänden publiziert.


    Alle Michel-Bände werden mit jeder Neuausgabe umfangreicher, denn

    zusätzliche Briefmarken, Informationen und mehr Abbildungen fordern ihren

    Platz. Insbesondere die sieben Europa-Bände sind zuletzt so stark ange-

    wachsen, dass sie für den Leser immer schwieriger zu handhaben waren.

    Und auch Druckereien stoßen bei 1700-seitigen Büchern im Festeinband

    irgendwann an ihre Grenzen. Deshalb wird die Europa-Reihe im Jahr 2020 erstmals in 16 Bänden erscheinen.


    Die letzte Erweiterung der Reihe liegt bereits 14 Jahre zurück: Im Jahr 2006

    hatte die frühere Einteilung europäischer Sammelgebiete in die vier Him-

    melsrichtungen ebenfalls nicht mehr genügt, um praktikable Europa-Bände

    zu produzieren. Die seitdem siebenbändige Michel-Europa-Reihe hat in

    diesen zurückliegenden 14 Jahren naturgemäß weiter an Marken, Informa-

    tionen, und damit an Umfang zugelegt.


    Bei der Neustrukturierung der europäischen Sammelgebiete hat Michel

    besonders darauf geachtet, die Gebiete zusammenzuhalten, die häufig in

    Kombination gesammelt werden. Eher seltene Kombinationen wurden nach

    Möglichkeit geteilt. Herausgekommen ist nun ein Kompendium, von dem

    die meisten Sammler sowohl philatelistisch als auch finanziell profitieren

    werden.


    Eine Befragung der Michel-Leser im Dezember 2019 bestätigt das: Die

    Sammlerschaft wurde gebeten, aus den neuen Bänden ihre Sammelgebiete

    auszuwählen. Dann wurde berechnet, wie viele der 16 Bücher benötigt

    würden, um einmal alle Informationen zu den eigenen Gebieten abzude-

    cken. Anschließend hat der Schwaneberger Verlag die Anzahl an Bänden

    ermittelt, die nach alter Einteilung dafür nötig gewesen wären.


    Bei einem neuen Ladenpreis von 49,80 € für einen der 16 Europa-Bände

    und dem alten Preis von über 70 € für einen der zuletzt sieben Europa-

    Bände werden genau 79,9 % der Befragten bares Geld sparen. Und auch

    der Handel profitiert von einem sehr viel flexibleren Bezug der nötigen Lite-

    ratur ohne unnötige, bei ihm nicht nachgefragte Gebiete.


    Auch die neuen, schlankeren Bände erhalten natürlich wieder einen Trivial-

    namen sowie eine fortlaufende Nummerierung zur besseren Orientierung

    bei der Wahl des benötigten Bandes. Um Sammelgebiete noch schneller

    nachschlagen zu können, wird zusätzlich ein Untertitel auf jedem Europa-

    Band alle enthaltenen Gebiete einzeln auflisten.


    Alle Bände sind wie gewohnt gebunden und werden auch in der 105. Aufla-

    ge vollständig redaktionell überprüft und bearbeitet. Jeder Band wird zu ei-

    nem (in Deutschland gebundenen) Ladenpreis von 49,80 € angeboten.



    So wird die Europa-Reihe 2020 erscheinen:


    Erscheinungstermin 6. März


    Alpenländer 2020


    Europa Band 1 – ISBN 978-3-95402-331-8 – ca. 750 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Liechtenstein, Österreich, Schweiz, Vereinte Nationen

    – Genf, Vereinte Nationen – Wien


    Mitteleuropa 2020


    Europa Band 2 – ISBN 978-3-95402-332-5 – ca. 820 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Slowakei, Tschechische Republik, Tschechoslowakei,

    Ungarn, Westungarn


    Erscheinungstermin 3. April


    Westeuropa 2020

    Europa Band 3 – ISBN 978-3-95402-333-2 – ca. 820 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Andorra (franz.), Frankreich, Monaco


    Iberische Halbinsel 2020

    Europa Band 4 – ISBN 978-3-95402-334-9 – ca. 800 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Andorra (span.), Portugal, Spanien


    Erscheinungstermin 8. Mai


    Apenninen-Halbinsel 2020

    Europa Band 5 – ISBN 978-3-95402-335-6 – ca. 850 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Fiume, Italien, San Marino, Triest – Zone A, Vatikan-

    stadt


    Westlicher Balkan 2020

    Europa Band 6 – ISBN 978-3-95402-336-3 – ca. 650 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Bosnien und Herzegowina, Jugoslawien, Kosovo, Kro-

    atien, Montenegro, Nordmazedonien, Serbien, Slowenien, Triest – Zone B


    Erscheinungstermin 5. Juni


    Südlicher Balkan 2020

    Europa Band 7 – ISBN 978-3-95402-337-0 – ca. 800 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Ägäische Inseln, Albanien, Bulgarien, Epirus, Grie-

    chenland, Ikarien, Ionische Inseln, Kreta, Ostrumelien, Samos, Thrakien


    Südosteuropa 2020

    Europa Band 8 – ISBN 978-3-95402-338-7 – ca. 600 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Moldawien, Rumänien


    Erscheinungstermin 3. Juli


    Mittelmeerländer 2020/2021

    Europa Band 9 – ISBN 978-3-95402-339-4 – ca. 650 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Gibraltar, Malta, Türkei, Türkisch-Zypern, Zypern


    Skandinavien 2020/2021

    Europa Band 10 – ISBN 978-3-95402-340-0 – ca. 800 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Dänemark, Island, Norwegen, Schweden


    Erscheinungstermin 4. September


    Baltikum und Finnland 2020/2021

    Europa Band 11 – ISBN 978-3-95402-341-7 – ca. 520 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Estland, Finnland, Karelien, Lettland, Litauen, Mittelli-

    tauen, Nordingermanland


    Benelux 2020/2021

    Europa Band 12 – ISBN 978-3-95402-342-4 – ca. 720 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Belgien, Luxemburg, Niederlande


    Erscheinungstermin 2. Oktober


    Britische Inseln 2020/2021

    Europa Band 13 – ISBN 978-3-95402-343-1 – ca. 550 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Großbritannien, Irland


    Kanalinseln und Man 2020/2021

    Europa Band 14 – ISBN 978-3-95402-344-8 – ca. 480 Seiten

    Enthaltene Gebiete: GB – Guernsey, GB – Isle of Man, GB – Jersey


    Erscheinungstermin 6. November


    Osteuropa 2020/2021

    Europa Band 15 – ISBN 978-3-95402-345-5 – ca. 650 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Karpaten-Ukraine, Polen, Ukraine, Weißrussland,

    Westukraine


    Russland und Sowjetunion 2020/2021

    Europa Band 16 – ISBN 978-3-95402-346-2 – ca. 750 Seiten

    Enthaltene Gebiete: Russland, Sowjetunion



    ... zur Info für alle "Auslandssammler"
    Viele Grüße
    Swen

    Nein, ist ja nicht mal an der selben Stelle :oneien:


    An der selben Stelle wäre ggf interessant um einen eventuellen Beginn des PF zu diskutieren ... wäre dann noch immer nicht bewiesen aber es wäre zu überlegen weitere Belegstücke zu suchen ... so ist es als DZ (Druckzufall) einzustufen ... bis sich weitere Kerbchen an der selben Stelle finden 8-)

    Halli Hallo,zu der Dienstmarke:

    Farben am Scan beurteilen ist immer tricky ... mach doch mal ein 1200 dpi Scan nur von einem Ausschnitt ... die Fehlfarbe kann man schon erkennen, es ist wirklich ein minimaler Grünschimmer zu erkennen.
    Aber ich kennen das , je länger man draufstarrt umso schlimmer wird es :-)

    ....

    Und billig (eigentlich korrekt: preiswert) ist der Farbführer nicht. Ein Grund, dass ich mit der 36. Auflage (von 1992) des Mi.-Farbenführers arbeite. Mag ein fauler Ausweg oder Kompromiss sein. Aber ich kann damit leben.

    :jaok::jaok::jaok:

    .... ganz konkret kostet der Farbenführer aktuell in meinem Shop 98,- Euro (Preisbindung durch den Schwaneberger Verlag). Wurde gerade vor ein paar Wochen von 89 auf 98 angehoben.
    Da der Artikel der Preisbindung unterliegt kann man da auch nichts machen, das einzige was man als Händler "darf", ist: Frachtfrei anbieten 8-)

    Wie oben schon mal geschrieben: Weihnachten steht vor der Tür :jaok:

    Gebrauchte Farbenführer findet man ab und an auch bei eBay& Co, sollte man aber schauen das er nicht zu "zerfleddert" oder zu alt ist (kommt immer auch auf das Sammelgebiet an ...)
    ... aber um mich da abrixas mal anzuschließen: Auch ich arbeite mit einer alten Version des Farbenführers 8-)

    naja wie sieht so n Farbführer denn aus? Ich denke schon dass das ein gutes Werkzeug ist...

    Halli Hallo,

    im Anhang mal eine Beispielseite des MICHEL-Farbenführers.
    Er ist auf alle Fälle eine gute Hilfe ... allerdings wird es problematisch wenn es um die unterschiedlichen Tönungen der zu bestimmenden Farbe geht.
    Daher bin ich ganz froh das es in meinem Sammelbebiet DDR nicht ganz so viele Farbunterscheidungen gibt 8-)


    Weihnachten steht vor der Tür ... einfach einen Farbenführer auf die Wunschliste setzen



    Halli Hallo,

    achtung nun kommt "gefährliches Halbwissen":

    Ich bin der Meinung gelesen zu haben das dieses Wort "Anlage" benutzt wurde wenn in mehreren Druckgängen gedruckt wird, damit man wieder richtig "anlegt" und den zweiten Druckgang nicht verkehrt herum vornimmt.

    Möge mich der Wissende belehren ... oder bestätigen
    8-)



    Viele Grüße

    Swen

    Entwarnung ... deine Kleider und/oder Lebensmittel sind sicher, es ist keine schädliche Motte.
    Hier hast du eine Schmetterlingsmücke in den Tod "geklappt"
    ... aber nicht das es eine neue Schlagzeile gibt :
    "Briefmarkensammler nun auch Schuld am Insektensterben"
    :zwinklach:

    Es gibt bestimmt unzählige Zähnungsschlüssel und auch welche die als Geschenk den Käufen beigelegt werden.


    Hier ist ein selbst erstellter aus einem Kölner Verein. Falls noch vorhanden kommen Kosten von €3,- plus Versandgebühren hinzu. Der Zähnungsschlüssel ist transparent (hier weiß hinterlegt) und deckt mit vielen weiteren "Schablonen" die meisten deutschen Sammelgebiete ab.


    Schildescher

    Super Teil,

    es kam sogar noch eine zweite Schablone mit auf der noch mehr Unterscheidungshilfen drauf sind.

    Bestellungen an ARGE_KBSV@web.de Herrn Andreas Boll
    Kosten z.Z. 5,50 € inkl Porto