Beiträge von Lumpus2000

    ....

    Und billig (eigentlich korrekt: preiswert) ist der Farbführer nicht. Ein Grund, dass ich mit der 36. Auflage (von 1992) des Mi.-Farbenführers arbeite. Mag ein fauler Ausweg oder Kompromiss sein. Aber ich kann damit leben.

    :jaok::jaok::jaok:

    .... ganz konkret kostet der Farbenführer aktuell in meinem Shop 98,- Euro (Preisbindung durch den Schwaneberger Verlag). Wurde gerade vor ein paar Wochen von 89 auf 98 angehoben.
    Da der Artikel der Preisbindung unterliegt kann man da auch nichts machen, das einzige was man als Händler "darf", ist: Frachtfrei anbieten 8-)

    Wie oben schon mal geschrieben: Weihnachten steht vor der Tür :jaok:

    Gebrauchte Farbenführer findet man ab und an auch bei eBay& Co, sollte man aber schauen das er nicht zu "zerfleddert" oder zu alt ist (kommt immer auch auf das Sammelgebiet an ...)
    ... aber um mich da abrixas mal anzuschließen: Auch ich arbeite mit einer alten Version des Farbenführers 8-)

    naja wie sieht so n Farbführer denn aus? Ich denke schon dass das ein gutes Werkzeug ist...

    Halli Hallo,

    im Anhang mal eine Beispielseite des MICHEL-Farbenführers.
    Er ist auf alle Fälle eine gute Hilfe ... allerdings wird es problematisch wenn es um die unterschiedlichen Tönungen der zu bestimmenden Farbe geht.
    Daher bin ich ganz froh das es in meinem Sammelbebiet DDR nicht ganz so viele Farbunterscheidungen gibt 8-)


    Weihnachten steht vor der Tür ... einfach einen Farbenführer auf die Wunschliste setzen



    Halli Hallo,

    achtung nun kommt "gefährliches Halbwissen":

    Ich bin der Meinung gelesen zu haben das dieses Wort "Anlage" benutzt wurde wenn in mehreren Druckgängen gedruckt wird, damit man wieder richtig "anlegt" und den zweiten Druckgang nicht verkehrt herum vornimmt.

    Möge mich der Wissende belehren ... oder bestätigen
    8-)



    Viele Grüße

    Swen

    Entwarnung ... deine Kleider und/oder Lebensmittel sind sicher, es ist keine schädliche Motte.
    Hier hast du eine Schmetterlingsmücke in den Tod "geklappt"
    ... aber nicht das es eine neue Schlagzeile gibt :
    "Briefmarkensammler nun auch Schuld am Insektensterben"
    :zwinklach:

    Es gibt bestimmt unzählige Zähnungsschlüssel und auch welche die als Geschenk den Käufen beigelegt werden.


    Hier ist ein selbst erstellter aus einem Kölner Verein. Falls noch vorhanden kommen Kosten von €3,- plus Versandgebühren hinzu. Der Zähnungsschlüssel ist transparent (hier weiß hinterlegt) und deckt mit vielen weiteren "Schablonen" die meisten deutschen Sammelgebiete ab.


    Schildescher

    Super Teil,

    es kam sogar noch eine zweite Schablone mit auf der noch mehr Unterscheidungshilfen drauf sind.

    Bestellungen an ARGE_KBSV@web.de Herrn Andreas Boll
    Kosten z.Z. 5,50 € inkl Porto

    Halli Hallo und willkommen im Forum,

    denke mal hier verwechselst du mit der Michel-Nr 169

    135 mit Wasserzeichen Hakenkreuz

    169 ohne Wasserzeichen

    und bei der 169 gibt es zwei Farben (b und c) die teurer sind ... Blätter mal in deinem Katalog ein paar Seiten weiter8-)

    Viele Grüße
    Swen

    es gibt geprüfte Exemplare der b- Farben zu erwerben.

    Das sind Altprüfungen, bevor die Prüfung ausgesetzt wurde

    Ich bin jetzt ob der Mitteilung aus dem Hause Schlegel etwas irritiert.

    Das ist der aktuelle Forschungsstand und daher wird die Prüfung erst mal ausgesetzt

    Sollte jetzt die 604 nicht mehr geprüft werden , ist ja auch die Bewertung im Katalog hinfällig bzw. wird langfristig aus dem Michel gestirchen??!!

    das ist abzuwarten was passiert ... aber mein Bauchgefühl sagt mir schnell alle "b-Farben" verkaufen bevor die Farbe aus dem Michel verschwindet.
    Bei DDR sind im Laufe der letzten Zeit ja auch ein paar recht teure Farben verschwunden ....

    "Beide Farben sind auf einem Bogen zu finden. eine Farbabgrenzung ist daher unmöglich"

    Das ist der Grund warum ich diesen ganzen Farbwahnsinn sehr kritisch sehe.
    Im Thema SBZ hatte auch Jemand mal einen Bogen gezeigt der Rückseitig je nach Zeile mit verschiedenen Farbvarianten geprüft wurde :stutzig:
    Wenn zwei Farbvarianten auf EINEM Bogen vorkommen ist es ja der 100%ige Beweiß das diese Varianten totaler Quatsch sind.

    Das sieht für mich wie ein Nagelkopf- oder Schraubenkopfabdruck aus (Nagel/Schraube der/die etwas erhaben auf der Druckplatte sitzt bzw sich gelockert hat und dann mitgedruckt wurde)

    Vielleicht meldet sich da noch ein SBZ-Spezie ob das für diese Ausgabe in Frage kommt.