Beiträge von Mazel

    Hallo uli,


    ich danke dir für diese Info. Der Plusbrief-individuell ist eine feine Sache, zweifellos.
    Ein Problem welches sich stellt ist, dass nicht nur normale Briefe benötigt werden, sondern Umschläge aller Art. Und dafür gibt es leider kein individuelles Format.
    Diese könnten auch Umschläge sein, in denen CDs verschickt werden.


    Deshalb werden Marken benötigt.


    Hast du eventuell Erfahrung oder kennst du welche die es geschafft haben, das Ministerium dahingend zu beeinflussen, dass eine neue Marke herauskam?


    Gruß
    Marcel

    Hallo miteinander,


    die folgende Frage klingt zunächst sicher komisch, interessiert mich aber sehr. Nach welchen Auswahlkritierien werden Briefmarken erstellt?


    Es gibt zu vielen Jubiläen (sei es ein 100. Geburtstag einer wichtigen Person oder zum Fall der Mauer) spezielle Briefmarken. Wer entscheidet wann ein Ereignis so wichtig bzw. sinnvoll ist, dass dazu eine Briefmarke herausgegeben wird? Wer entscheidet welche Themen in den kommenten Jahren angesprochen werden?


    Kann man die Post durch Anregungen dazu bringen zu speziellen Anlässen, Marken herauszubringen?


    Gruß
    Marcel

    Zitat

    Original von hkoepe
    Als Sammler habe ich noch Jahre nach der Wende die Umschläge verbraucht.


    Was meinst du mit verbraucht? ich nehme an als normale Verwendung, denn du brauchst ja dann auch den Ersttagsstempel.


    Zitat

    Original von hkoepeLustig ist der Umschlag zu Olympia 1984.


    Da ich 3 kleine Kartons voll mit diesen Blanko-Umschlägen habe, ist sicher auch dieser dabei. Schau ich mir heute Abend zu Hause mal an.

    Guten Morgen,


    ich habe hier jetzt nichts zum Thema "Speichern der Profileinstellungen" gefunden, daher die Frage: Warum werden die geänderten Daten im Profil nicht mehr gespeichert?


    Ich hatte gestern mein Wohnort geändert und zufällig sah ich das wieder der alte da stand. Anfangs dachte ich, ich hätte vergessen auf Speichern zu klicken, doch heute früh sah ich wieder das es einfach nicht funktioniert.


    bis dahin
    Mazel

    Hallo,


    von einem bekannten wurden uns mehrere Dutzend an Ersttagsbriefen übergeben. Es handelt sich dabei jedoch nur um die Umschläge ohne aufgeklebter Marke und ohne Stempel, in denen die dazugehörigen Marken postfrisch vorliegen. Oftmals auch die Marken im Block und/oder Kleinbogen.


    Nun habe ich schon gelesen, dass diese Marken logischerweise nur den postfrischwert haben, was aber ist mit den Umschlägen?


    Konnte man diese einzeln erwerben? Was kann man jetzt mit den Umschlägen anfangen, Wert haben sie sicherlich nicht?


    Schönen Abend
    Marcel

    Guten Abend zusammen,


    nach relativ langer Zeit, in der ich mich aus Gründen der Berufsausbildung und Umzug nicht viel mit Briefmarken beschäftigen konnte, melde ich mich zurück und habe gleich eine Frage.


    Vor ein paar Tagen bekamen wir einige Kisten und Alben mit Briefmarken. Unter anderem fand ich ein sogenanntes "Sonderpostwertzeichenheft", welches einem Markenheftchen ähnelt.


    Was genau ist solch ein Heft?


    Grüße
    Marcel

    Zitat

    [...], nur damit sie in die Vordrucktasche im Album passt.


    So ähnlich ist mein Problem bei einigen Marken, ich habe zwar kein Vorddruckalbum, aber ein gewissen Platz habe ich für die Marken schon gelassen, und wenn ich dann eine Marke habe die ein Eckstück ist, ist sie eben nicht mehr passend.


    Deshalb versuche ich diese Marken gegen die selbe nur ohne Rand einzutauschen. ich denke das das klappen wird. ;)


    Gruß
    Mazel

    Ok, das mit den Eckstücken leuchtet ein, egal wie groß ein Bogen ist, es gibt immer nur 4 von diesen Marken. Und die anderen sind dann zwar auch außen von dem Bogen aber eben eine von vielen Randmarken.


    Dennoch sollte man sicher auch hier den Rand drann lassen, denn hier gilt sicher auch das was Hangover geschrieben hat.

    Hallo,


    ich möchte diese Thematik gern nochmal aufgreifen. Ist es wichtig, dass mindestens 2 Ränder vorhanden sind?


    Ich habe vor längerer Zeit hier ein paar Marken mit Rand angeboten (es sind auch ein paar Paare und Streifen dabei). Alle haben sie nur einen Rand.
    Mir ist auch klar, dass diese keinen Wert an sich haben und auch nicht im besten Zustand, dennoch ließt man oft, dass es Sammler dafür gibt.


    besten Grüße
    Mazel

    Hallo wolleauslauf,


    danke für den Tipp aber das habe ich schon erkannt ;).
    Ich habe schon vor ein paar Monaten "gelernt" die selbstklebenden von den normalen zu unterscheiden. In meinen Alben sind sie, wie auch im Michel, als Extramarke vorliegend. Es war eben verwirrend für mich, das plötzlich ein B auftaucht.


    Wenn ich den Katalog erstellt hätte, würde ich entweder alle slbstklebenden Marken mit einem B kennzeichnen order gar nicht, wenn sie eine Extranummer bekommen, wie es hier der Fall ist.
    Ob da noch ein andere Hintergrund vorliegt, weshalb man das eben nicht so gemacht hat, weis ich allerdings nicht.

    Guten Abend,


    Ich im Michel Katalog ein wenig in Überlegungen geraten. Bei Marken, die oben oder unten gearde bzw. geschnitten sind, sind im Michel die Bezeichnungen C oder D bekannt. Bei den Nummern 2187-2189 ist hier zusätzlich ein B vor dem C oder D.
    Nun frage ich mich was das B bedeutet?


    Gruß
    Mazel

    Eine Auto ohne Reifen, bringt einen nicht vorwärts, da hast du recht ;).


    Dann müsste ich versuchen über meinen Nachbar an die Münzen heran zu kommen, eventuell gibt er sie heraus. Ablösen wollte ich sie "noch" nicht, hab da so ein paar Erfahrungen von ganz früher ;).


    Sollte ich die Münzen nicht bekommen, bleibt mir nichts anderes übrig als sie abzulösen.


    Danke für den Rat.


    Mazel

    Guten Abend,


    neulich habe ich von meinem Nachbar ein paar Numisbriefe bekommen. Zunächst wusste ich nicht warum die Briefe "Löcher" haben, denn so einen Brief habe ich vorher noch nie gesehen. Später habe ich dann herausgefunden, dass dies Numisbriefe sind. Da ich diese nicht sammle, wollte ich fragen, ob es Interessenten gibt? Das Problem bei diesen Briefen ist aber, dass die Münzen wohl noch beim Nachbarn liegen, denn der sammelt oder sammelte Münzen. Ein Beispiel habe ich mal angehangen.


    Gruß
    Mazel

    Hallo,


    ich habe heute ein paar Marken bekommen die nicht perfekt sind, darum wollte ich wissen wie ich diese bewerten soll. Es handelt sich um die MiNr. 989 im Block die wahrscheinlich auf kariertem Papier aufgeklebt war und MiNr. 1908 ausgeschnitten aber nicht aus dem Block, denke ich, denn hier ist noch neben der Marke rechts eine blaue Struktur zu erkennen. Auf dem Bild des Blocks im Michel kann ich diese aber nicht erkennen.


    Danke
    Mazel