Beiträge von narnia2009

    ok Leute. Dann werde ich eben Sagen dass dies wohl mein letzter Beitrag ist und Sämtliche meiner Beiträge löschen (lassen). Es hat mir eigentlich immer Spaß gemacht hier zu sein und sachliche Auseinandersetzungen und Diskussionen zu verfolgen. Ich entschuldige mich bei allen denen ich durch doofe oder wiederholte Fragen auf die Nerven gegangen bin und ich nicht mit Rat und Tat beitragen könnte wie mir zuteil wurde. Aber auf Kleinkriege und G'schmäckle habe ich keine Lust. Es ist verletzend dass Ich jetzt quasi die Verantwortung dafür tragen soll dass

    jemand anders in Misskredit gerät.



    War eine schöne Zeit und einige Kontakte werde ich mit Sicherheit vermissen.

    Und was ist wenn wir Nachbarn sind und die gleich ip nutzen würden weil ein gemeinsames Netzwerk besteht ?

    Ist das hier jetzt hier ein Kindergarten. Als ob alle daheim rumsitzen und nichts anderes zu tun haben wirklich wahr. Die "Konsequenzen" wären mir auch echt egal

    Soll das ein Witz sein? Selbstverständlich ist das ein 6er Block.


    Ein "6er Paar" gibt es nicht, ein Paar sind immer zwei Exemplare.

    Unter Block verstehe ich das, was im Katalog als solches geführt wird. Ich habe dafür die Bezeichnung "Paar" oder "Einheit" gelernt (ich gebe zu, Letzteres ist vermutlich treffender, da gebe ich Saeckingen Recht.

    Es tut mir leid aber ich kann nicht ganz folgen, und ja wir kennen uns und Ralf hat auch einige Briefmarken von mir mal bekommen, mehr oder weniger bestimt oder kommentiert. Deswegen wird es auch so sein dass eventuell Exemplare Doppelt in den bekannten Foren auftauchen. Allerdings denke ich nicht, dass das Grund für eine Diskussion oder Schlammschlacht ist.


    Darüber, wo ich wann was eingestellt habe führe ich kein Buch. Ich habe auch noch andere Sachen zu tun.



    Gruß


    Wolfgang

    Lieber Schnuffel,



    das ist kein Block sondern ein 6er Paar; aber nichtsdestotrotz ein schönes sammelwürdiges Exemplar mit gutem lesbaren Stempel :)


    Leider auch nur die "günstige" Variante; je nachdem ob es Plattenduck oder Walzendruck ist 2,50 x6 oder 4,50x6.


    Die Einheit als Ganzes würde ich allerdings komplett lassen, nicht zuletzt wegen der Vollständigkeit der Stempel.


    Gruß


    Wolfgang

    Bei uns waren 3 Kinder Enkel bzw. Söhne /Töchter von Vereinsmitgliedern die sich später am Abend dann trafen . Das Treffen der Jugendgruppe war also am gleichen Tag wie das Erwachsenentreffen, nur eben früher.


    Die Neuen sollten erstmal zeigen was sie schon so hatten. Dann gab man uns Tipps wie man sie besser sortieren könne; oftmals kam unser Jugendleiter mit deiner Wundertüte die wir dann sichten sollten, er hat uns dann am Beispiel einiger der dortdrin befindelkichen Briefmarken Unterswchiede gezeigt auf die man achten solle. Auf Stempel sind wir garnicht eingegangen da die meisten von uns sich aufs Sammeln von Motive festgelegt haben.


    Am Interessanten fand ich den Ausflug zur Ausstellung "Basler Taube" bei dem wir dann ein Fußballturnier hatten, einen Stadtbunker aus dem 2. Weltkrieg besichtigten und in der Turnhalle, wo wir dann auch gespielt haben, übernachtet haben.


    Als ich dann schon 15 oder 16 war durfte ich mit Gleichaltrigen zweimal nach Sinzheim fahren und die "Kleinen" in der Jugendecke betreuen, was mir auch sehr viel Spaß gemacht hat.


    Heute habe ich noch mit einigen Kontakt aber ich bin der einzige der sich noch der Philatelie widmet,


    So gehts halt - Beruf und Familie, das ist dann wichtiger. Meine Kinder sind jetzt zum Glück schon groß (8 und 10) da kann man sich auch ab und zu etwas Zeit rauben.


    Eine Mitgliedschaft in einem Verein und Tauschevents sind leider auch (noch) aus beruflichen Gründen insbesondere tabu. Der nächste Verein wäre zwar in Ettlingen nicht weit von zu Hause aber es ist so dass ich der Meinung bin das Meiste inzwischen online regeln zu können bzw. mit Hilfe meiner Lteratur. Falls der Verein bis zum Eintritt ins Rentenalter noch existiert oder sich beruflich Veränderungen ergeben die das mehr zulassen, bin ich auf jeden Fall dann dort dabei.

    Urkunden oder Fahrten, überhaupt so etwas wie Jugendarbeit, gab es nicht, die Marken mußten genügen. Sie taten es auch.

    Die Jugend von heute will immer mehr (An)reize...


    Ich denke dass die Jugendarbeit früher nicht so ausgeprägt war wie heute liegt daran dass unser Hobby zu der Zeit noch nicht so "gefährdet" war wie heute.


    Die Jugendarbeit ist heute extrem wichtig geworden um den Fortbestand dieses Hobbies zu sichern.


    Aber der Jugend muss eben auch immer mehr geboten werden so sind Urkunden, Ausflüge und Events Mindestanforderung

    ... Als Wendehals, in Anlehnung an den Vogel Wendehals (Vogel des Jahres 1988), wurden in der Zeit der Wende in der DDR 1989 Personen bezeichnet, die ihre Gesinnung vor dem Hintergrund des zusammenbrechenden sozialistischen Systems stets der aktuellen politischen Lage anpassten. Bereits früher wurde dieser Begriff auf Opportunisten im Allgemeinen angewandt...


    Der Wendehals wäre auch für Trump und einige andere Idioten in der heutigen Politik eine passende Beschreibung :nichterfreut:


    Grß


    Wolfgang

    Hi Schnuffel,


    die ganz rechte 25 Pf könnte eine ba Farbe sein Michelwert 35,-. Könnte man durchaus prüfen lassen.


    die anderen zwei sind tendenziell die billigeb b Farbe mit 2,-


    Bei der 50Pf fällt mir nur die ganz linke auf, die Farbe d sin könnte, Michelwert 40,-, kann man also durchaus auch prüfen lassen.


    Bei den anderen Marken ist es unmöglich auf Grundlage des vorliegenden Scans eine Bestimmung vorzunehmen. Das geht wirklich nur mit a) Vergleichsmaterial b) farbführer und c) natürlich dem tatsächlich vorliegenden Original.


    Nach Durchsicht Deiner Marken kannst Du Dir also schon überlegen ob Du Dir es leisten willst eine BPP Prüfung vornehmen zu lassen. Du hast dann zumindest auch geprüfte Werte die Dir dann jedenfalls als Vergleichsmaterial ggf. gute Dienste leisten werden.


    Gruß


    Wolfgang

    Hey Leute...


    Lange lange ist es her.


    Ich bin jetzt 40 und mir fallen diese Schätze aus meiner Zeit als Jugendsammler in die Hände.


    Da wird man ganz sentimental. Ich bedanke mich posthum bei meinem Jugendgruppenleiter Herrn Lutz Binner für die wunderbare Zeit ind der ich vieles gelernt habe, Freunde gefunden habe, wir haben viele Ausflüge nach Sinzheim unternommen, nach Basel, in die Pfalz zu Fußballturnieren und Ausstellungen an denen wir mitgewirkt haben.


    Es war ne schöne Zeit die ich nie vergessen werde und Herr Binner war ein toller Mensch von dem ich mich nicht richtig verabschieden konnte obwohl ich dazu Gelegenheit hatte. Ich hatte als Jugendlicher was besseres im Kopf und war mir diesem Moment einfach nicht bewusst; es tut mir von Herzen leid!


    10 Jahre war ich Mitglied im Verein, danach ging ich auf ein Internat und hatte ab diesem Zeitpunkt leider keine Zeit mehr bis ich vor knapp 7 Jahren das Sammeln als Philatelie wieder aufgegriffen habe, Es ist so immens wichtig ein Hobby zu haben in der heutigen Zeit wo man einfach nur abschalten kann und dam Alltagsstress für kurze Zeit entfliehen kann....


    In diesem thread sind alle eingeladen sich mit Erinnerungen und auch wenn vorhanden und wer mag mit persönlichen Belgen zu beteiligen und abzutauchen in die Vergangenheit . Ich fände das eine sehr schöne Sache


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo,


    ich kann ausschließen dass die Frabe 92IIc dabei ist (braunpurpur).


    Die ganz linke und bei die ganz rechte ist die A Farbe (92IIa) Michelwert 26,-


    Gruß


    Wolfgang


    P.S.: bei der 10Pf mus ich passen

    Hi,


    laut dem Michel Spezial ist nichts dergleichen bekannt; das Markenbild erscheint hier relativ stark dezentriert. Und gerade bei Kriegsdrucken und späteren Infla- Ausgaben gehören Druckverschiebungen und dergleichen zum Standard. Wenn der innere Druck jetzt über den Markenbild-Rahmen hinausgehen würde, dann würde ich mir Gedanken machen 8). So ist es noch nicht mal eine Druckzufälligkeit sorry.