Beiträge von Wellensittich

    Wir hatten paar Wochen eine neue dusselige Briefträgerin die in meinen Briefkasten auch Post von Nachbarn geworfen hat, die zig Häuser weiter oder davor wohnen und sogar ein Brief wo der Empfänger im 5km entfernten Nachbarort wohnt. War auch ein Einschreiben dabei. Hab alles in einen großen Umschlag gesteckt und in den nächsten Briefkasten gestopft mit der Aufschrift "Irrläufer - Neu zustellen!".


    Etwa zur selben Zeit hab ich auch auf eine Delcampe Wellensittichbriefmarke gewartet die ich nie erhalten habe. Ich glaube die hat irgend ein Nachbar bekommen und behalten bzw. weggeworfen. :-((

    Ist hier genau so, aber wer hat schon so viel Zeit diesen Cent-Wechslgeldquatsch aufzuheben und später dann an dem selben Automaten irgend einen krummen Betrag auswählen zu müssen, damit man auf die 60cent etc. kommt. Und dann noch das passende Münzgeld dabei haben... und dann werden glaub ich maximal nur 20 Münzen angenommen und Geldkartenguthaben hat auch nicht jeder.


    Letztlich sind diese Automaten auch nur Gelddruckmaschinen wo gewiss ordentlich Gewinn mit nicht genutztem Portomarken gemacht wird.


    Und macht man den ganzen Quatsch spaßeshalber mit, ist es eine ziemliche drecklerei die alle auf den Umschlag zu kleben bzw. das was auf dem Boden lag ,mit Klebestift zu kleben. Und fällt eine ab, muss man Strafporto noch zahlen.


    Die Automaten sollten fragen, Münzgeld retour oder guthabenaufladung auf Geldkarte, Betrag an eine gemeinnützige Organisation spenden.

    Mich ärgert der Briefmarkenverkauf bei den Postfilialen....


    vor Monaten meinte einer der Schalterfritzen, dass die Wohlfahrtsmarken nicht mehr so beliebt seien wie früher und deswegen die immer viel auf Lager hätten. Und bei den letzten drei mal wo man solche Marken wollte, hieß es die haben wir nicht mehr, alle ausverkauft bzw. die haben die Restbestände schon zurück gegeben weil bald Inventur ist.


    Es gibt keine Übersicht was die überhaupt noch in der Schublade haben, die Schlange hinter einem lang und ungeduldig, also sagt man 20 Kaiserkronen und aus die Maus.


    Am besten wären echte Briefmarkenautomaten wo man die Neuerscheinungen einzeln oder in 10er Bögen ziehen kann. Auf einem Blick sieht was noch da ist und was ausverkauft.


    Und was auch nervt, ich hab mich mit dem Tag heute vertan und wollte die neuen Hänsel & Gretel Marken.... die haben die in der Schublade schon seit letzten Donnerstag aber dürfen den Scheiß nicht verkaufen.

    Zitat

    Schade ist, dass man jetzt weniger Möglichkeiten für eine Preisrecherche hat. Man muß einen Artikel vorab zumindest auf eine Beobachtungsliste gesetzt haben, um informatorisch am Ball zu bleiben.


    Bei der Ebay suche unter erweitert kann man auch gezielt nach beendeten Artikeln suchen. Taugt manchmal mehr.


    Und bei der Gelegenheit... diese Webseite ist auch super einfach den Ebaynamen des Handelspartners eintragen und sich gefiltert alle negativen und neutralen Bewertungen anzeigen lassen. Letzteres gibt es auch als Firefox Erweiterung wo man nur mit rechtsklick auf den Ebaynamen sich das anzeigen lassen kann. (Trägt bei den Addons den Namen Ebaynegs).

    Zitat


    PS: falls Winni die Marken noch hat, kann gerne ein Scan der betreffenden Marken gemacht werden, dann kann sich jeder ein eigenes Urteil bilden.




    Hab noch einige extra dazu gelegt zu Thema Europa und Weihnachten, die nicht auf dem Scann dabei sind und auch nicht von Winni ausgesucht wurden.



    Nun ich kenn das bei Ebay wenn man größere Artikel verkauft. Da soll plötzlich auch irgend was defekt sein und man will das Geld zurück aber den Artikel behalten oder einen kräftigen Preisnachlass. Das hat immer so ein gewisses Nachgeschmäckchen.


    Ich hab nie behauptet das die Marken von allerbester Qualität sind. Ich hatte auch per PN geschrieben dass andere Tauschpartner auch mit einigen Marken nicht so glücklich waren, darum gab es diesmal einen höher aufgelösten Scann statt die eher Detailarmen Fotos der ganzen Albenseiten. Ich tausche eine Marke gegen eine andere und bisher war es immer so das der andere gezielt sich was aussuchen konnte und ich es mehr oder weniger dem Zufall überließ, was es dafür im Gegenzug gibt. Briefmarken mit Wellensittiche scheint ja kaum jemand zu haben.


    Ich komm da sehr entgegen dass ich statt nur Rückschicken auch alternativ die Vernichtung jener Marken als Option anbiete. 58cent + Umschlag + Weg zum Briefkasten gespart. Für die unbrauchbarmachung will ich aber einen Nachweis in Form von Fotos, den der Gedanke ist unerträglich, dass ohne Gegenleistung doch einige meiner verschickten Marken dann ins Album wandern.

    Nie mehr wieder...


    Da lässt man die freie Auswahl aus einem Album, fertigt einen 300dpi Scann an wo die Marken laut dieser OK seien und nach Empfang der Sendung seien die alle doch nicht so toll.


    Die Briefmarken will ich entweder alle wieder zurück haben oder der Fotographische Nachweis der Vernichtung der Briefmarken sei es via WC, Feuer oder Filzstift.

    Zitat

    wenn man eine Sammlung erbt und sie durchschaut und solche Marken findet, freut man sich, oder? Wenn man dann auf ein so kompetentes Forum wie hier trifft und realisieren muss, dass das wohl alles falsch ist, dann ist man frustriert, oder?


    Ist doch kein Beinbruch wenn das alles praktisch geschenkt bekommen hast. Anders würde die Sache stehen, wenn viel Geld dafür ausgegeben hättest. So hast bei "lässtigem" Verwandschaftsbesuch zu Weihnachen / Geburtstag etc. ne interessante Story zu erzählen. Vielleicht so ein kleines Album mit gefälschten Raritäten füllen das man dann am Tisch durch die Runde reichen kann. Und dann am ende die Bombe platzen lassen dass die nix wert sind. :D

    Eigener Briefmarkenblock



    Eigene Briefmarke






    Und wenn es was echtes sein soll, dann eben personalisierte Briefmarken


    Deutsche Post

    Bieber Post


    und für die Schweiz und Österreich gibt es das auch noch und vermutlich noch bei anderen Ländern und anderen Privatpostdienstleistern.



    Ob es "das" ideale Geschenk für einen Briefmarkensammler ist, ist schwer zu beurteilen. Viele Motivsammler sammeln sowas z.B. überhaupt nicht bzw. nicht jeder mag seinen Kopf auf einer Briefmarke sehen.