Beiträge von vals59

    Hallo Belgiensammler,


    Ich entdecke diesen wenig alten post.
    Das sind die Antworten, die ich bringen kann:
    FpSt 409: 6. Armee, Etappengebiet: Cambrai
    FpSt 43 (DFP 43 nach 15.02.1917), 2. Armee, Etappengebiet: Le Quesnoy (nähe von Maubeuge)
    FpSt 77: 6. Armee, Etappengebiet: Valenciennes.
    Für den ersten Weltkrieg ist es unmöglich, viele Informationen über einer Einheit mit ihrem Feldpostnummer zu finden, weil diese Nummer die Feldpostanstaltnummer ist.


    Ich habe gesehen, daß du auch Informationen über die Landsturmbataillone Günnzenhausen, Hammelburg und Nürnberg suchtest.
    Anbei, was ich habe (sehr wenig).


    Grüsse vin Frankreich.
    Emmanuel.

    Hallo zusammen,


    Wir sind 2 französische Sammler und wir versuchen, deutsche Feldpostationen während des ersten Weltkrieges auf dem besetzten französischen Territorium zu lokalisieren.
    Wenn Sie Informationen oder Postkarten die Stempeln von Feldpoststationen haben, können Sie uns diese an folgende Adresse mitteilen:


    recherche.feldpoststation@gmail.com


    Wenn Sie uns optimal helfen möchten teilen Sie uns mit:
    - Die Nummer der Feldpoststation,
    - Den Namen der Stadt oder des Dorfes wie der Postkarte dargestellt
    - Das Datum des Feldpoststempels oder des Textes auf der Karte.


    Danke an alle für Ihre Teilnahme.
    Grüsse aus Frankreich.


    Emmanuel und Loïc.

    Hallo,


    Für den ersten Brief ist alles gesagt. Das ist tatsächlich ein bar bezahlter Brief von Deutschland nach England Frankiertes. Rotes Stempel PD; in französisch" Payé jusqu'à Destination" (Bezahlt bis zu Ziel).Dieses Stempel ist deutsch, aber vergessen Sie nicht, daß damals, der Postwortschatz französisch war.


    Der zweite Brief ist von Blaye nach Bordeaux gesendet(gebühr unbezahlt), mit 2(nicht 7) Décimes taxiert. Tarif von 1806: Tarif eines Briefes wenigstens 6gr, das weniger als 50 Km durchlaufe.Ankuftstempel von Bordeaux: 18 April 1827
    Blaye und Bordeaux finden sich beide in Departement der Gironde. Damals hatte dieses Departement die Nummer 32.Die Nummern der französischer Departements haben sich im 1922 verändert. Die aktuellen Nummern(33) datieren mit dieser Epoche.
    Meiner Meinung nach ist der Wert diese 2 Briefe nicht sehr wichtig. Die Zweite kostet sicher weniger als 10 Euros.


    Mit freundlichen Grüss aus Frankreich.


    Vals59.