Fiskalmarken bei ebay - ein Anlass zum Kopfkratzen ?

  • Hier geht es nicht um kartenhai 's "Hitlers Judenstern" der in Wirklichkeit ein Pentagramm ist, zwar lasse ich Marken sprechen - genauer gesagt will ich statt Briefmarken, die eher Kaugummibildchen ähneln, ungeliebte Fiskalmarken sprechen lassen. :zwinklach:Auch will ich lieber allgemein die ArGe Fiskalphilatelie mal aufrütteln (Wenn's kappt), weil IMHO eine Aktualisierung durchaus angebracht wäre.

    In dem von der ArGe angebotenem Katalog wird dese Fiskalmarke #F33 mit 10 US$ bewertet. (Fairerweise muss ich auch erwähnen, dass die Preise als Mindestpreise zu verstehen sind und bei seltenen Exemplaren ein entsprechender Aufpreis - lt. Autoren - gerechtfertigt ist.


    Süffisanterweise ist der Verkäufer Mitglied der ArGe Fiskalphilatele (Wohnort 42489 Wülfrath) und bietet seine Fiskalmarken vorwiegend in den USA an (Sein gutes Recht und Vorteil), da der amerikanische Fiskalmarkensammler sehr stark an diesen Marken interessiert sind , und höhere Gebote abgeben. Ich schluck's runter - hilft ja eh nix.


    Übrigens die Marke ging für €39,28 über die Kante.


  • kartenhai

    Habe zwar noch nicht ins Web gebracht. Ich habe die Erler-Norton Kataloge als Input für meinen Fiskalkatalog hergenommen und für einen Teil der deutschen

    Eisenbahnmarken und alle Frachtstempel einen Katalog seit 10 Jahren erstellt. Er ist mittlerweile

    115 Seieten stark. Der Memelgebiet -Anteil enthält auch folgende Marken.


  • Zitat

    Auch will ich lieber allgemein die ArGe Fiskalphilatelie mal aufrütteln (Wenn's kappt), weil IMHO eine Aktualisierung durchaus angebracht wäre.

    Hallo abrixas,


    das ist eine gute Idee! Aber wer ist die ArGe Fiskalphilatelie? Das bist Du und ich und all die anderen Mitglieder. Arbeitsgemeinschaften sind keine Dienstleistungsunternehmen, die Ihren Mitgliedern etwas bieten, sondern es sind Gemeinschaften von Sammler, die sich mehr oder weniger einbringen! Eine Überarbeitung der Erler-Kataloge ist sicherlich angebracht, aber es gibt niemanden, der das als ganzes stemmen könnte und für einige Gebiete, gibt es niemanden, der sich wirklich auskennt.


    Daher kann so eine Überarbeitung eigentlich nur für einzelne Gebiete erfolgen, wo es entsprechende Experten gibt, die auch noch willig sind etwas zu tun. Daher denke ich, würdest Du mit offene Türen einrennen, wenn Du einzelne Gebiete überarbeiten möchtest. Die Arge würde Dich sicherlich bei bei der Erstellung unterstützen und das ganze auch herausgeben. Du hast doch Kontakt zum Redakteur - sprich ihn doch einfach mal entsprechend an.


    Grüße

    Harald

    Meine Sammelgebiete:
    Deutsch Ostafrika, Britisch Ostafrika, Britisch Ostafrika & Uganda, Ostafrikanische Gemeinschaft, Kenia, Tanganjika, Tansania, Uganda, Kionga, Zanzibar, Deutsches Auslandspostamt Lamu

  • das ist eine gute Idee! Aber wer ist die ArGe Fiskalphilatelie? Das bist Du und ich und all die anderen Mitglieder. Arbeitsgemeinschaften sind keine Dienstleistungsunternehmen, die Ihren Mitgliedern etwas bieten, sondern es sind Gemeinschaften von Sammler, die sich mehr oder weniger einbringen!

    Aha!

    Ich habe doch vorher erwähnt, dass ich schon seit 10 Jahren daran arbeite. ausser einem einzigen Mitglied hat sich keines dafür interessiert.

    Soviel zum Eingebrachten

    :nichterfreut::frust:

  • Zitat

    .... Gemeinschaften von Sammler, die sich mehr oder weniger einbringen!

    Zitat

    .... ausser einem einzigen Mitglied hat sich keines dafür interessiert.

    Das ist aber ein Phänomen, das auch für andere ARGEN gilt. Einer soll arbeiten, die Gemeinschaft profitiert.

    Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel.

    2 Mal editiert, zuletzt von 241264hsv-fan ()

  • Noch'n Kopfkratzer!!


    Seit Jahren werden die (damals waren sie die einzigen Kataloge und waren sehr sehr hilfreich, und sie sind in dieser Ausgabe bei der ArGe noch immer erhältlich) Die Kataloge von Erler-Norten werden noch immer für teures Geld angeboten.

    Aber am letzten Wochenende kam ich wieder ins Schleudern.

    Bei ebay wurde wieder eine Fiskalmarke aus dem Memelgebiet angeboten. Der alte Katalog bewertete sie mit 10 US$. Ich bot 100 US$ (also das zehnfache) und wurde überboten!:wow::wow::wow::volldepri:


  • Hallo abrixas


    Außerhalb des Themas einmal eine allgemeine Anfrage:


    Wie/wo kann ich mir bei ebay derartige Verlaufslisten - wie oben gezeigt - anzeigen lassen?


    Nachtrag: Andere Leser dürfen mir das natürlich auch erklären ;)

  • There is more than meets the eye!:wow::wow::wow::wow:


    Nun das gegehrte Fiskalmärkchen habe ich nicht bekommen. Bei den Ebay-Bieter-Listen vor ca. 20 Jahren kannte man zumindest den einen oder anderen Mitbieter nach dem Nickname und konnte u.U. seine Bieter-Strategie etwas anpassen. Bei Ebay können dagegen die "Sniper" einen Mitbieter regelrecht abschießen. Facit: Mir macht des ebay-Szenario kaum noch Spaß.


    BTW: Diese Marke wurde von einem ArGe-Mitglied eingestellt. Und noch etwas zum ArGe - Wesen oder Unwesen(?): Im von der ArGe immer noch angebotenem Katalog von Erler - Norton wird diese Marke mit 10 USD bewertet.